• Online: 17.975

Rechtsstreit um VW Golf Prospekte - Freispruch für Doppel-WOBber

verfasst am

Die Fan-Seite „Doppel-WOBber“ bietet Daten, Fakten, Bilder und Prospekte zum Golf. Jetzt drohte VW mit einer Klage, die Fans wehrten sich. Mit Erfolg.

Wolfsburg - Andreas Peters liebt den Golf. Seit acht Jahren widmet er ihm eine Internetpräsenz, wie es kaum eine zweite gibt. Auf seiner Seite www.doppel-wobber.de finden Wissbegierige alle wichtigen Daten zu Golf 1 bis 6. Das Portal entschlüsselt Herstellercodes, verrät Getriebeübersetzungen, Motorkennbuchstaben, listet alle Sondermodelle, Lacke, Felgen sowie Fahrleistungen auf. In den letzten Jahren reifte die Seite zum Standard-Nachschlagewerk für VW-Fans. Sie ist eine Art Brockhaus des Golfs.

Das Doppel-WOBber-Portal. Fast alle Informationen zu den Golf-Baureihen 1 bis 6 auf einen Blick. Das Doppel-WOBber-Portal. Fast alle Informationen zu den Golf-Baureihen 1 bis 6 auf einen Blick.

Volkswagen gegen Doppel-WOBber

Zum Leistungsangebot von Doppel-WOBber gehören Scans von aktuellen und verjährten Golf-Prospekten. Hierfür hat sich Peters nach eigenen Angaben im Jahr 2001 die Genehmigung von VW geholt, kann dies aber heute nicht mehr nachweisen.

Die VW-Rechtsabteilung sah das sehr kritisch. Sie drohte in einem Brief vom 10. Oktober mit einer Klage gegen die Webseite. Das Angebot stelle eine Urheberrechtsverletzung des Betreibers dar. Peters habe keine Erlaubnis, die Prospekt-Scans im Netz zu veröffentlichen. Er handele damit vorsätzlich, es soll sogar zu einem Schaden für VW gekommen sein. Den solle Peters ersetzen, außerdem alle Prospekte von der Seite entfernen und ggf. vernichten. Sollte es zu einem weiteren Downloadangebot kommen, drohe ihm eine Strafe von 10.000 Euro pro Prospekt.

Facebook soll helfen

So ein Verhalten von VW sorgte bei vielen Nutzern für Ärger. In den wichtigen Internet-Foren verbreitet sich das drohende Aus der Fan-Seite wie Läuse im Kindergarten. Seit Montag Abend haben etwa 100 Nutzer ihre Kritik auf der Volkswagen-Facebookpräsenz gepostet. Niemand widerspricht dem rechtlichen Aspekt, aber alle machen ihrem Ärger Luft. So hätte VW nicht reagieren müssen. Schließlich unterstützt Doppel-WOBber seit Jahren VW-Fans – und damit den Konzern.

Ein Streit um Prospekte: Die Urheberrechte für alte Golf-Werbung hätten Doppel-WOBber fast das Genick gebrochen. Ein Streit um Prospekte: Die Urheberrechte für alte Golf-Werbung hätten Doppel-WOBber fast das Genick gebrochen.

Die Kritik kommt an

VW-Unternehmenssprecher Eric Felber sagte gegenüber MOTOR-TALK, dass die Kritik im Konzern angekommen ist und dort sehr ernst genommen wird. „Wir sehen ein, dass wir in diesem Fall über das Ziel hinausgeschossen sind. Dafür entschuldigen wir uns ausdrücklich. Es ist nicht unsere Absicht, gegen unsere Fans vorzugehen.“

In den kommenden Tagen werde VW Kontakt zu Peters aufnehmen und eine gemeinsame Lösung erarbeiten.

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Constantin Bergander (SerialChilla)
69
Diesen Artikel teilen:
69 Kommentare: