• Online: 1.763

Neuer Fiat Panda City Cross, neues Basismodell - Fiat ordnet Modellangebot beim Panda neu

verfasst am

Fiat baut ein bisschen um. Den Fiat Panda Cross gibt es auch als City Cross ohne Allrad, der Allradler heißt jetzt "4x4 Wild". Die Basis steigt etwas im Preis.

Fiat Panda City Cross ohne Allradantrieb: Die neue Panda-Variante sieht robust aus, wird aber nur über die Vorderräder angetrieben Fiat Panda City Cross ohne Allradantrieb: Die neue Panda-Variante sieht robust aus, wird aber nur über die Vorderräder angetrieben Quelle: Fiat

Frankfurt - Fiat ordnet das Modell-Line-up beim Panda neu. Neu im Angebot ist ein weniger geländetauglicher Panda Cross unter dem Namen City Cross ohne Allradantrieb. Das Offroad-Styling übernimmt er von seinem Modellbruder Cross, den Frontantrieb von den zivilen Versionen. Bei den Motoren stehen ein 1,2-Liter-Benziner mit 69 PS und ein 95 PS starker 1,3-Liter-Diesel zur Wahl. Die Preise beginnen bei 13.500 Euro, was rund 5.000 Euro günstiger ist als das Basismodell des Allrad-Cross.

Der mit dezenter Offroad-Optik angebotene Panda 4x4 bekommt einen Namenszusatz und heißt jetzt „4x4 Wild“. Für den Antrieb stehen ein 85 PS starker 0,9-Liter-Benziner und ein 1,3-Liter-Diesel mit 95 PS zur Wahl. Die Preisliste startet bei 16.000 Euro, was laut Hersteller einer Ersparnis von 700 Euro gegenüber dem bisherigen Modell entspricht.

Preisgünstigste Panda-Variante ist ab sofort die Basisausführung „Easy“ mit 69 PS und Frontantrieb für 10.290 Euro. Das einfach ausgestattete Einstiegsmodell „Pop“ für knapp 10.000 Euro fliegt aus dem Programm.

 

Quelle: sp-x

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
28
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
28 Kommentare: