• Online: 5.698

VW Scirocco Facelift: Erste Bilder - Facelift mit Rückblick

verfasst am

VW zeigt in Genf den überarbeiteten Scirocco: Die Karosserie bekommt mehr Kanten, die Motoren mehr Leistung und das Cockpit zusätzliche Instrumente.

VW Scirocco Facelift: VW zeigt das überarbeitete Coupé auf dem Automobilsalon in Genf VW Scirocco Facelift: VW zeigt das überarbeitete Coupé auf dem Automobilsalon in Genf Quelle: VW

Wolfsburg – Wenn die Absatzzahlen sinken, greifen die Hersteller gern in die Nostalgiekiste. Mit nur 3.440 im vergangenen Jahr in Deutschland verkauften Einheiten liegt der Scirocco besonders schwer im Regal. Vor allem gemessen an seinen Vorgängern: Von insgesamt gut 1.000.000 gebauten Scirocco stammen nur 20 Prozent aus der dritten Generation.

Erkennungsmerkmal: Am Scirocco-Heck gibt es eine neue Kante und frische Rückleuchten Erkennungsmerkmal: Am Scirocco-Heck gibt es eine neue Kante und frische Rückleuchten Quelle: VW Zum 40. Geburtstag des Coupés zeigt VW deshalb auf dem Automobilsalon in Genf den überarbeiteten Scirocco. Der wird kantiger, guckt böser und soll mit Zusatzinstrumenten im Cockpit an seine Vorfahren erinnern.

VW Scirocco Facelift: Nostalgie aus dem Baukasten

Der Nostalgie-Baustein stammt aus dem Schwesternmodell: Der Beetle spendet die Anzeigen für Öltemperatur, Uhrzeit und Ladedruck. Die sitzen allerdings nicht klassisch in der Mittelkonsole, sondern über den Lüftungsdüsen auf dem Armaturenbrett. Zusätzlich gibt es im Innenraum einige Design-Details sowie (optionale) Karo-Sitzbezüge vom Golf GTI.

Im Scirocco-Innenraum: Neue Instrumente und Details vom Golf GTI Im Scirocco-Innenraum: Neue Instrumente und Details vom Golf GTI Quelle: VW Ob diese Ideen alte VW-Liebe neu entfachen lassen, sei dahingestellt. Sicher ist, dass eine Lidstraffung überfällig war – VW baut den dritten Scirocco bereits seit 2008. Die geliftete Version bekommt eine dezent überarbeitete Front, neue Schürzen und umgestaltete Rückleuchten mit LED-Technik. Das VW-Zeichen am Heck öffnet nun die Klappe.

Stärker und sparsamer: Sechs Motoren mit 125 bis 280 PS

Die wichtigste Neuerung des Scirocco steckt unter der Haube und freut Fahrdynamiker genauso wie Spritsparer: Alle sechs Motoren des Coupés werden stärker und sparsamer. Statt 211 PS leistet der 2,0-Liter-TSI beispielsweise 220 PS. Der große Diesel des Scirocco legt 7 PS zu und leistet fortan 184 PS. Gleichzeitig soll der NEFZ-Verbrauch bei allen Motoren um bis zu 19 Prozent sinken.

Scirocco R: 280 PS und Frontantrieb

Neue Form: Rückleuchten am Scirocco Facelift Neue Form: Rückleuchten am Scirocco Facelift Quelle: VW Im stärksten Scirocco arbeitet der 280 PS starke Turbobenziner aus dem Seat Leon Cupra. Genauere Angaben zu den Fahrleistungen des Scirocco R verrät VW erst in Genf. Aufgrund des höheren Leergewichts wird er aber geringfügig langsamer beschleunigen als der Seat. Der sprintet in 5,7 Sekunden auf Tempo 100 und regelt bei 250 km/h elektronisch ab.

Bi-Xenon-Scheinwerfer, neue Schürzen, zwei Auspuff-Endrohre und Außenspiegel in mattem Chrom - all das gibt es im schnellsten Kompakt-Coupé des Konzerns serienmäßig. Der Marktstart aller Facelift-Modelle ist für August dieses Jahres geplant.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von SerialChilla
Ford
227
Diesen Artikel teilen:
227 Kommentare: