• Online: 6.062

Audi A4 G-Tron Avant (2018) im MOTOR-TALK Dauertest - Ein Jahr lang Erdgas

verfasst am

Neuzugang in der MOTOR-TALK Garage: Seit wenigen Tagen gehört ein Audi A4 G-Tron Avant zu unserem Fuhrpark. Mit ihm testen wir ein Jahr lang die Gasmobilität.

Unser neuer Dauertester: Dieser Audi A4 G-Tron begleitet uns für ein Jahr Unser neuer Dauertester: Dieser Audi A4 G-Tron begleitet uns für ein Jahr Quelle: mobile.de

Berlin – Eine Premiere bei unseren Dauertestern: Zum ersten Mal begleitet ein Gas-Fahrzeug für einen langen Zeitraum den Alltag der MOTOR-TALK Redaktion. Am 31. Juli rollte ein Audi A4 Avant G-Tron in unsere Tiefgarage. Ein Jahr lang soll er zeigen, wie Erdgas-Mobilität funktioniert.

Denn klar ist: Wer Gas tankt, der geht Kompromisse ein. In Deutschland gibt es nur etwa 900 Erdgas-Tankstellen (CNG) und ein löchriges Netz. Dem gegenüber stehen rund 14.500 reguläre Tankstellen und immerhin 6.500 Autogas-Säulen (LPG).

Audi A4 G-Tron im Dauertest

Der 2,0-Liter-Turbobenziner im A4 leistet 170 PS Der 2,0-Liter-Turbobenziner im A4 leistet 170 PS Quelle: mobile.de Trotzdem sollte unser A4 keine Kraftstoffprobleme bekommen. Er ist mit einem bivalenten Antrieb ausgestattet, verfügt also über Tanks für Erdgas und Benzin. Vier Kunststoff-Gasflaschen vor und hinter der Hinterachse speichern bis zu 19 Kilogramm CNG. Ein verkleinerter Benzintank ergänzt 25 Liter Sprit. Unter NEFZ-Bedingungen ergibt das eine Reichweite von etwa 450 (Gas) plus 450 Kilometern (Benzin).

Von außen erkennt man davon nichts. Nur der „G-Tron“-Schriftzug am Heck weist auf den zweiten Kraftstoff hin. Der Gasstutzen versteckt sich hinter der Tankklappe, der Motor ist ein modifizierter Benziner („2.0 TFSI“). Er arbeitet mit einer höheren Verdichtung (12,6 statt 11,7) und bekam einen modifizierten Ventiltrieb.

Hier die technischen Daten unseres Dauertesters im Überblick:

  • Motor: 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, CNG-tauglich
  • Leistung: 170 PS (125 kW) bei 4.450 – 6.000 U/min
  • Drehmoment: 270 Nm bei 1.650 – 4.400 U/min
  • Getriebe: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Frontantrieb
  • 0 – 100 km/h: 8,4 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 221 km/h
  • Verbrauch pro 100 km: 4,1 kg CNG; 5,9 l Benzin (NEFZ)
  • Länge: 4,725 m
  • Breite: 1,842 m
  • Höhe: 1,435 m
  • Radstand: 2,820 m
  • Kofferraum: 415 l
  • Tankvolumen: 19 kg (CNG), 25 l (Benzin)
  • Gewicht: 1.670 kg
  • Grundpreis: ca. 43.800 Euro
  • Preis Testwagen: 60.520 Euro
  • Kilometerstand bei Testbeginn: 2.304 km

Ein paar Nachteile bringt der Erdgas-Antrieb im A4 mit sich. Wo in einem normalen Avant die Reserveradmulde sitzt, hat unser G-Tron seine Tanks. Der Kofferraumboden liegt außerdem etwas höher, das Volumen schrumpft von 505 auf 415 Liter. Allradantrieb, Sportfahrwerk und digitale Instrumente („Virtual Cockpit“) sind nicht verfügbar.

Aktuell sind bei Audi übrigens gar keine Erdgas-Fahrzeuge konfigurierbar. Das liegt an der Umstellung auf den neuen Abgas-Prüfzyklus WLTP. Die Zeit ist knapp, Hersteller ziehen Volumenmodelle vor. Die G-Tron-Fahrzeuge sind Nischenautos. Zudem befindet sich der A4 im Wechsel auf ein neues Modelljahr. Audi will den A4 G-Tron noch im Laufe des Jahres wieder anbieten.

Audi A4 Avant G-Tron: Erster Eindruck

Ein Sportfahrwerk ist für den G-Tron nicht verfügbar, Allradantrieb ebenfalls nicht Ein Sportfahrwerk ist für den G-Tron nicht verfügbar, Allradantrieb ebenfalls nicht Quelle: mobile.de Unter den CNG-Modellen am Markt gehört der A4 zu den schnellsten. Trotzdem ist er lieber Gleiter als Raser. Gegenüber dem reinen Benzinmodell mit ähnlichem Motor fehlen ihm 20 PS und 50 Newtonmeter Drehmoment. Seine Fahrleistungen entsprechen ungefähr denen eines 150-PS-Diesels. Das liegt an seinem hohen Gewicht: Die Erdgas-Peripherie wiegt etwa 100 Kilogramm.

Bei CNG-Fahrzeugen liegen die Schwerpunkte ohnehin anders. Kunden schauen vor allem auf die Kosten und auf die Umwelt. Der A4 G-Tron kostete in der Basis zuletzt in der Anschaffung 3.800 Euro mehr als das gleiche Modell mit 150-PS-Diesel. Im Unterhalt ist er dafür günstiger, außerdem allgemein sauberer. Beim Verbrennen von Erdgas entstehen viel weniger Schadstoffe als bei einem Diesel.

Die erste ausgiebige Fahrt steht noch aus. Bisher waren wir mit unserem A4 vor allem in Berlin unterwegs. Hier schwamm er gemütlich im Verkehr mit und verbrauchte ausschließlich Erdgas – Benzin nutzt er nur bei niedrigen Temperaturen zum Starten oder als Reichweitenverlängerung.

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir Euch regelmäßig auf dem aktuellen Stand halten. Wir wollen den A4 möglichst viel bewegen und auf die Langstreckenmobilität achten. Das Navigationssystem unseres Testers hat Gastankstellen gespeichert und lotst uns zu ihnen, wenn seine Reichweite zu niedrig wird. Sicherheitshalber haben wir außerdem Tankstellen-Apps auf unseren Smartphones installiert.

Mehr Erdgas-Säulen und synthetisches „E-Gas“

Der Innenraum unseres Dauertesters: Großes Navi, Leder und Alcantara Der Innenraum unseres Dauertesters: Großes Navi, Leder und Alcantara Quelle: mobile.de Langfristig soll sich das Erdgas-Tankstellennetz übrigens verbessern. Der VW-Konzern will es gemeinsam mit Tankstellenbetreibern ausbauen. Bis 2025 soll es deutschlandweit 2.000 Erdgas-Tanken geben. Das lohnt sich, denn Erdgas hat wichtige Vorteile: Der Kraftstoff kann beinahe CO2-neutral produziert werden.

Audi stellt im Emsland das sogenannte „E-Gas“ synthetisch her. In einer eigenen Fabrik wird mit regenerativen Energien Wasserstoff gewonnen. Das reagiert mit CO2 aus der Umgebung zu Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas. Bei der Verbrennung wird so viel CO2 freigesetzt, wie bei der Produktion gespeichert wurde.

Dadurch sinkt der CO2-Ausstoß des A4 G-Tron auf rechnerisch 29 Gramm pro Kilometer. Einbezogen sind Bau und Betrieb der Anlage und die Kompression auf 200 bar an der Tankstelle. Allerdings kann man das „E-Gas“ nicht direkt tanken – es wird in das Erdgas-Netzwerk eingespeist. Es kommt also nur statistisch im Tank an, wie Ökostrom im eigenen Fernseher.

*****

In eigener Sache: Du willst regelmäßig die besten Auto-News lesen? Dann abonniere unseren wöchentlichen E-Mail-Newsletter oder täglichen Whatsapp-Newsletter (Mo-Fr). Es dauert nur 1 Minute.

Avatar von SerialChilla
Ford
154
Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 15 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
154 Kommentare: