• Online: 6.162

Karmann Danny: Camping-Bus auf Fiat-Talento-Basis - Ein Campingbus namens Danny

verfasst am

Es wird voll im Campingbus-Segment: Neben VW California, Ford Nugget, Pössl Campster oder Mercedes Marco Polo gibt's jetzt auch was von Karmann Mobil, auf Fiat-Basis.

Karmann Danny: Neuer Mitspieler im wachsenden Campingbus-Segment Karmann Danny: Neuer Mitspieler im wachsenden Campingbus-Segment Quelle: Karmann Mobil

Gensingen - Im Segment der (relativ) kleinen Kastenwagen-Reisemobile oder Campingbusse herrscht inzwischen ordentlich Konkurrenz. Jetzt tritt mit dem Karmann Danny ein weiterer Mitspieler an gegen die Etablierten von VW (California) und Ford (Westfalia Nugget) und die relativ jungen Herausforderer von Mercedes oder Citroën (Pössl Campster).

Dabei vertraut die Kastenwagen-Marke von Eura Mobil als erster großer Hersteller auf den Fiat Talento, den kleinen Bruder des Ducato - der bei den großen Wohnmobilen unangefochtener Bestseller ist. Zu Preisen ab 42.500 Euro ist bereits der stärkere 1,6-Liter-Diesel mit Twin-Turbo und 145 PS an Bord.

Die längere Variante bietet sogar einen Waschraum - in diesem Segment nicht selbstverständlich Die längere Variante bietet sogar einen Waschraum - in diesem Segment nicht selbstverständlich Quelle: Karmann Mobil Für Karmann ist es der zweite Versuch, neben den großen Ducato-Baureihen Dexter und Davis auch bei den Campingbussen ein attraktives Angebot zu machen. Der 2015 auf dem Renault Trafic eingeführte Colibri war nämlich ein Flop. Das soll mit dem Fiat Talento besser funktionieren, auch wenn er nahezu baugleich mit dem Trafic ist.

Campingbus mit Waschraum

Der Danny wird in zwei Varianten angeboten. Einmal als sehr kompakter, nur 4,99 Meter langer Camper Danny 490, der nach klassischem Muster mit Mittelsitzbank und drehbaren Vordersitzen aufgebaut ist. In der Küchenzeile wird im Gegensatz zu den Kühlboxen beim Wettbewerb ein 40-Liter-Kühlschrank eingebaut. Das Aufstelldach kann optional auch mit elektrischer Betätigung geordert werden. Außendusche, isolierter Wassertank und Dieselheizung komplettieren die Camper-Ausstattung für das ab 42.500 Euro erhältliche Fahrzeug. Ein kleines Handicap, um die kleinere Camper-Variante auch als alltagstaugliches Reisemobil zu verwenden, ist die Höhe von 2,06 Meter. Für viele Parkhäuser könnte dies entscheidende Zentimeter zu hoch sein.

Die größere Ausführung, der Danny 530, leistet sich auf 40 Zentimetern mehr Außenlänge sogar den Luxus eines zwar engen, aber voll ausgestatteten Waschraums mit WC und Dusche im Heck. Als weitere Unterscheidungen zum 490 öffnet das Aufstelldach hier nach hinten und da keine drehbaren Frontsessel eingebaut sind, lädt eine Mittelsitzgruppe mit zwei gegenüberliegenden Bänken für vier Personen zum geselligen Beisammensein ein. Die Preisliste für den 530er beginnt bei 44.900 Euro.

Neues Portfolio

Neben der Neueinführung des Campers ordnet Karmann sein übriges Portfolio neu, strafft die Dexter-Palette und erneuert bei der Davis-Baureihe den Innenraum. Neben einem 90 Zentimeter breiten Wohnraumfenster kommt ein neues Möbeldekor zum Einsatz: Das dunkle Holzdekor des Wasch- und Toilettenraums wird kontrastiert von der hellen LED-Beleuchtung im gesamten Wagen, weißen Schrankklappen und einer weißen Küche. Unempfindlich gegen Flecken sind die ebenfalls hellen Polster allerdings wohl kaum. Mit optionalem Lifestyle-Paket kann die einzig verfügbare Innenausstattung unter anderem mit einer weißen Küchenarbeitsplatte aus Mineralstoff individuell verfeinert werden.

Die Grundrisspalette mit den bekannten vier Modellen Davis 540, 590, 600 und 620 bleibt erhalten. Die Preise starten unverändert ab 40.890 Euro für den Davis 540. Alle Modelle basieren auf dem Fiat Ducato mit Ausnahme der Allrad-Variante Dexter 560 4x4 auf einem Ford-Transit-Fahrgestell zum Preis von 51.900 Euro.

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

 

Quelle: SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
23
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
23 Kommentare: