• Online: 5.088

Video: Lamborghini LM002: Kurioser Ur-SUV, irrer Sound - Dieser Lambo brüllt seine Dekadenz in die Welt

verfasst am

Lamborghini baute ein SUV, noch ehe die Bezeichnung geboren war: Den LM002. Ein kurioses Vehikel mit Militär-Genen und Sportwagen-Herz. Doch der Sound begeistert.

Optisch halb Panzer, akustisch ganz Rennwagen: Der Lamborghini LM002 Optisch halb Panzer, akustisch ganz Rennwagen: Der Lamborghini LM002 Quelle: Picture Alliance

Assen - Massenhaft Leistung und moderate Gelände-Tauglichkeit für betuchte Kunden: Vielen gilt der Lamborghini LM002 als Vorreiter moderner SUVs. Oder wenigstens als Ur-Ahn des kommenden Lamborghini Urus. Vom Luxus der heutigen Blech-Berge war man allerdings weit entfernt - vom Handling auch. Das soll nämlich furchteinflößend sein, genau wie der Sound: Der V12-Motor mit 5,2 Liter Hubraum aus dem Lamborghini Countach schreit die Dekadenz dieses Autos in die Welt hinaus. Und macht ihn zur Ikone. Zu sehen sind LM002 selten, nun durfte einer auf der Rennstrecke von Assen schreien.

Viel Asche im Wüstensand

Lamborghini LM002 finden selten den Weg auf die Rennstrecke. Das liegt nicht nur an ihrem Status als kostbare Sammlerstücke. Das Fahrverhalten gilt als eigenwillig, die Spurtreue als katastrophal. Auch wenn angeblich bis zu 230 km/h möglich sein sollen: Der Lamborghini LM002 ist ein Auto für die Düne, nicht für die Bahn. Das 450 PS-Aggregat aus der Countach-Sportwagen-Flunder gekoppelt mit Fahrtauglichkeit im Wüsten-Sand sollte in der kaufkräftigen Region um Dubai Abnehmer finden.

2,6 Tonnen treffen auf 450 PS aus dem 5,6-Liter-Motor des Lamborghini Countach 2,6 Tonnen treffen auf 450 PS aus dem 5,6-Liter-Motor des Lamborghini Countach Quelle: Picture Alliance Das erste Serienmodell ging 1986 an König Hassan von Marokko, der Sultan von Brunei sicherte sich gleich mehrere Exemplare. Im Westen zählen Formel-1-Pilot Keke Rosberg und Hollywood-Star Sylvester Stallone zu den Pionieren. Der Kaufpreis von 112.500 Euro war in den 1980er-Jahren ohne eigene Ölquelle oder Promi-Status auch schwer aufzubringen.

M wie Military

Der Absatz hielt sich in Grenzen. Einige vermögende Kunden bekamen bei diesem Preis kalte Füße - weil die LM002-Besitzer nasse Füße hatten: Bei Regen konnte der Fahrer-Fußraum zum See werden, auch zahlreiche Elektronik-Probleme sind überliefert. Lamborghini vermarktete das Monstrum als sportlichen Luxus-Wagen. Die Wurzeln liegen jedoch im Versuch, ein Einsatzfahrzeug für die US-Army zu entwickeln. Davon zeugen die Buchstaben L und M in der Modellbezeichnung des LM002: Lamborghini Military.

Ein Lambo wie ein E-Auto

Der V12-Motor des Lamborghini LM002 soll auf 100 Kilometer bis zu 50 Liter verbrauchen. Lamborghini reagierte mit größeren Tanks Der V12-Motor des Lamborghini LM002 soll auf 100 Kilometer bis zu 50 Liter verbrauchen. Lamborghini reagierte mit größeren Tanks Quelle: Picture Alliance Was verbindet ein 2,6-Tonnen Ungetüm mit 450 PS aus den 1980ern mit einem modernen E-Auto? Die Sorgen um die Reichweite. 32 Liter Normverbrauch, in der Realität angeblich eher rund 50 Liter. Bei 180 Litern Tankinhalt macht das rund 360 Kilometer Reichweite.

So dicht ist das Tankstellen-Netz in der Wüste nicht. Lamborghini reagierte prompt. Gewicht und Leistung runter? Ich bitte Euch. Tankinhalt rauf lautete die Antwort der Italiener. Bis zu 400 Liter fassten die Tanks der LM002 auf Wunsch. Allein das verdeutlicht: Wenige Produkte der Automobil-Geschichte sind so dekadent wie ein Lamborghini LM002. Gerade deshalb hat er seinen Platz in ihr verdient. Denn eines ist klar: So etwas werden wir am Neuwagenmarkt nie mehr sehen.

Avatar von SvenFoerster
58
Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 10 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
58 Kommentare: