• Online: 2.322

Jeep Wrangler JL (2018): Inoffizielle Bilder, Marktstart, Details - Der Wrangler bleibt ein Wrangler

verfasst am

Gelände-Ikone mit Golf-Effekt: Der neue Jeep Wrangler sieht dem alten verdammt ähnlich. Trotzdem ändert sich einiges. Erste Bilder sind nun im Internet aufgetaucht.

Erste Bilder des neuen Jeep Wranlger: Optisch ändert sich wenig Erste Bilder des neuen Jeep Wranlger: Optisch ändert sich wenig Quelle: JL Wrangler Forums

Toledo (USA) – Dass Jeep einen neuen Wrangler plant, ist längst bekannt. Der Offroader startet 2018, etwas später folgt der Wrangler Pick-up. Vermutlich gibt es noch im laufenden Jahr konkrete Informationen. Der erste Publikumskontakt folgt aber wohl erst im Januar 2018 in Detroit, etwa eine Auto-Stunde entfernt vom Jeep-Werk Toledo.

Dort kümmert sich der Hersteller zunächst um zusätzliche Kapazitäten. Denn das aktuelle Modell verkauft sich weiterhin blendend. Zum Teil gibt es lange Wartezeiten, für eine weitere Karosserieform ist kein Platz. Das soll sich zum Produktionsanlauf des Nachfolgers ändern.

Jeep Wrangler JL: Der Neue kommt als Pick-up

Wie bisher sind die Türen abnehmbar. Außerdem wird es eine offene Version geben. Ein Wrangler Pick-up ist offiziell bestätigt Wie bisher sind die Türen abnehmbar. Außerdem wird es eine offene Version geben. Ein Wrangler Pick-up ist offiziell bestätigt Quelle: JL Wrangler Forums Den gibt es nun erstmals ungetarnt zu sehen. Nach diversen Erlkönigen und Gerüchten hat das US-amerikanische „JL Wrangler ForumsBilder des neuen Modells veröffentlicht. Keine besonders guten, außerdem in schwarz-weiß und stark verrauscht. Trotzdem sind sich die Administratoren einig: Hier handelt es sich definitiv um den Nachfolger des Wrangler JK.

Beweisen würde das vor allem der neue Kühlergrill, der bereits bekannt sei. Zudem erkenne man den neuen Klappmechanismus an der Frontscheibe, den es bisher nur bei Versuchsfahrzeugen gebe. Die Türgriffe stammten ebenfalls von Erlkönigen. Jeep sagt noch nichts zu den Fotos. Aber eine optisch ähnliche Neuauflage scheint realistisch.

Die Fotos zeigen den Wrangler in der Version Unlimited Rubicon. Sie bestätigen, dass sich die Türen vollständig abmontieren lassen. Zudem wird es eine offene Version geben. Die größten Modifikationen gibt es an der Beleuchtung, die Karosserie bekommt neue Falze und größere Fenster. Die Proportionen des Wrangler bleiben, das Rahmen-Chassis ebenfalls.

Sparsamere Motoren, mehr Gänge und eine Untersetzung

Der Wrangler JL bekommt neue Falze, größere Fenster und überarbeitete Lampen Der Wrangler JL bekommt neue Falze, größere Fenster und überarbeitete Lampen Quelle: JL Wrangler Forums Zur Technik nennt das Forum noch keine Details. Allerdings gibt es nach zehn Jahren beim Wrangler offensichtliche Verbesserungsmöglichkeiten. Die Fünfgang-Automatik stammt noch aus Mercedes-Zeiten. Und ein zuschaltbarer Allradantrieb passt einfach nicht zu einem Geländeauto. Wir rechnen deshalb mit einem permanenten Allrad mit zuschaltbarer Untersetzung.

Das neue Getriebe dürfte von ZF kommen. Im Konzern ist die Achtgang-Automatik des Zulieferers beliebt. Im Wrangler könnte aber auch eine Längsmotor-Version des Neungang-Wandlerautomaten aus dem Jeep Cherokee zum Einsatz kommen.

Die Motoren müssen zum Modellwechsel sparsamer werden. Dennoch ändert sich am Antriebsprinzip wohl wenig. Gelände-Fans lieben den gleichmäßigen Drehmomentverlauf des V6-Saugbenziners. Zusätzlich wird es einen Vierzylinder-Turbodiesel geben. Leistungs- und Fahrdaten nennt Jeep bei der Premiere. Wir prophezeien: Alle Antriebe werden „capable“, also fähig sein. Mit diesem Wort beschreiben die Jeep-Ingenieure ihre Autos am liebsten.

Ab Mitte 2018 in Deutschland

Wir erwarten den neuen Wrangler etwa ein halbes Jahr nach seinem Messedebüt in Europa. Vielleicht sogar als Pick-up: Jeep-Chef Mike Manley deutete vor gut einem Jahr an, dass Konzernboss Sergio Marchionne ein Fan des Ladeflächen-Wranglers sei. Wie der aussehen könnte, zeigte Jeep 2015 mit einigen Studien auf der Easter Safari in der Moab Wüste.

Avatar von SerialChilla
Ford
83
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
83 Kommentare: