• Online: 4.094

BMW 740e iPerformance: Preise für den 7er-Plug-in-Hybrid - Der Plug-in-7er kostet weniger als der ähnlich starke Diesel

verfasst am

Endlich hat BMW alle Daten zum Plug-in-7er zusammen. Am wichtigsten: den Preis. Der Günstigste kostet weniger als der ähnlich starke Diesel - oder die S-Klasse mit Kabel.

BMW 740e, Preise: Die einfache Limousine kostet ab 91.900 Euro BMW 740e, Preise: Die einfache Limousine kostet ab 91.900 Euro Quelle: BMW

München - 250 km/h Höchstgeschwindigkeit - das hätte man sich denken können. Lange hat BMW sich mit den letzten Fakten zum ersten 7er Plug-in-Hybrid zurückgehalten. Jetzt ist klar, der 740e wird als normale Limousine, Langversion und Langversion mit Allrad gleichermaßen elektronisch auf Tempo 250 begrenzt. Das ist üblich bei starken BMW-Modellen. Interessanter ist deswegen der finale Preis des Hybrids. Ab 91.900 Euro geht es los.

Preise für den 740e iPerformance im Überblick

  • BMW 740e iPerformance ab 91.900 Euro
  • BMW 740Le iPerformance (Langversion) ab 97.200 Euro
  • BMW 740Le xDrive iPerformance (Langversion mit Allrad) ab 100.600 Euro

Besonders interessant: Der 7er-Plug-in ist günstiger als der vergleichbar starke Diesel. Den 740d gibt es nur mit dem Allrad-Antrieb "xDrive" (320 PS). Er kostet mindestens 93.500 Euro. Den schwächeren 730d (265 PS) bietet BMW ab 82.600 Euro an.

Einen günstigeren Plug-in gibt es in der Oberklasse nicht. Der Mercedes S 500e Plugin (445 PS) und der Porsche Porsche Panamera SE-Hybrid (416 PS) leisten zwar mehr, kosten aber auch dementsprechend. Die Plug-in-S-Klasse gibt es nur in der Langversion, die Preise beginnen bei 110.254 Euro. Der viertürige Porsche kostete bis vor Kurzem mindestens 106.720 Euro. Nach dem Modellwechsel wird noch kein neues Hybridmodell angeboten.

Als Alternativen ohne Kabel bleiben in der Oberklasse außerdem die Hybridmodelle Lexus LS (ab 112.000 Euro), sowie Mercedes S-Klasse S 300h (Diesel, ab 82.229 Euro) und S 400h (Benziner, ab 87.643 Euro).

Die Langversion des Plug-in-7ers kostet 97.200 Euro - auch sie liegt damit preislich deutlich unter der S-Klasse. Allerdings leistet der Mercedes auch mehr Die Langversion des Plug-in-7ers kostet 97.200 Euro - auch sie liegt damit preislich deutlich unter der S-Klasse. Allerdings leistet der Mercedes auch mehr Quelle: BMW

Das verbraucht der BMW 740e

Unter der Haube der 740e-Modelle stecken bei allen drei Modellen ein Vierzylinder-Turbobenziner mit 258 PS und ein 113 PS starker Elektromotor. In Kombination kommen beide Aggregate auf eine Systemleistung von 326 PS. Um Gewicht und Bauraum zu sparen, ist die E-Maschine vollständig in das Gehäuse der Achtgangautomatik integriert.

Die Varianten mit Hinterradantrieb sollen im besten Fall (nach NEFZ-Zyklus) 2,0 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen, das lange Allradmodell genehmigt sich 0,1 Liter mehr. Mit größeren Felgen wächst der Durst auf 2,2 bzw. 2,5 Liter. Abhängig vom Modell gibt BMW die Maximalreichweite bei vollgeladener Lithium-Ionen-Batterie (7,4 kWh) mit 41 bis 48 Kilometern an. Zu erkennen sind die Plug-in-Hybride unter anderem an „eDrive“-Schriftzügen an den C-Säulen sowie blauen Zierelementen im Kühlergrill und blauen Radnabenabdeckungen.

 

Quelle: Mit Material von Spotpress

Avatar von granada2.6
Mercedes
51
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
51 Kommentare: