• Online: 5.251

Fahrbericht M235i - Der erste 2er ist eine glatte 1

verfasst am

Ausgerechnet der 2er. „Klingt nach Spar-3er, aber fährt sich, dass dein Herz schier explodiert“, findet MT-Redakteur Philipp Monse nach seiner Runde im M235i.

BMWs neuer Außenseiter: MOTOR-TALK testete den M235i auf der Rennstrecke in Las Vegas BMWs neuer Außenseiter: MOTOR-TALK testete den M235i auf der Rennstrecke in Las Vegas Quelle: BMW

Las Vegas – Bei BMW ist ja jetzt alles i, also elektrisch, sparsam, hip. Dabei stammt der Ruf der bayrischen Mobile doch vom M ab. M, das steht für Hinterradantrieb, mechanische Differenzialsperre und kraftvollem Reihensechser. Das i-Tüpfelchen in der Welt der M3, M4 und M5 heißt M235i.

Der neue 2er ist im Herzen ein alter M3

Und was ist das für ein Auto. Brandneu und doch ein BMW, wie aus den 90ern. Bei Länge (4,45 Meter), Breite (1,77 Meter) und Gewicht (1.545 Kilo) liegt er nah am E46. Seinem 326 PS starken 3,0-Liter-Reihensechser fehlen nur 17 PS auf den damaligen M3.

450 Nm Drehmoment gehen über die Achtgang-Automatik Richtung Hinterachse. Also, Einsteigen, Motor starten, Sport-Plus-Modus für Traktionskontrolle und Getriebe wählen. Dann trete ich hart zu. Auf die Bremse. Mit links.

Gib Gummi, Baby

Mit rechts trete ich voll aufs Gas. Die Drehzahl schnellt nach oben, die Hinterräder drehen auf der Stelle. Wer so beherzt zutritt, dem lässt die neu abgestimmte Launch Control viel Schlupf. So viel, dass es für einen kleinen Burn-Out reicht. Mehr Loch als Schürze. Der 2er braucht Luft zum Atmen Mehr Loch als Schürze. Der 2er braucht Luft zum Atmen Quelle: BMW

Mein linker Fuß löst den Druck, der M235i schießt mit maximaler Traktion los. 60, 80, 100 km/h. Bis hierhin sind keine 4,8 Sekunden verstrichen. Wie sich das anfühlt? Naja, das letzte M3 Coupé (E92) brauchte für den 100er 4,6 Sekunden.

Der wackelt auf Tritt mit dem Hintern

Der M und ich, wir fahren auf dem Las Vegas Motor Speedway. Hier ist Platz, hier ist Sonne, hier gibt es Asphalt in einer Schönheit, die Nachwuchsrennfahrer feucht träumen lässt.

Das Auto sitzt eng an meinem Körper, die erste Kurve naht. Mein Tritt auf die serienmäßige M-Sportbremse hebt den Hintern des 2er, dann lenken wir ein.

Nach wenigen Kehren rotiert das Lenkrad im Takt. Wir fahren nicht im Oval, das wäre fad, sondern im Infield. Hier zeigt der 2er, was unter seinem Kleid steckt. Wie der Wagen tanzt, ohne zu wanken, wie er flitzt und lenkt, das fühlt sich hervorragend an. Wild und frei, präzise und genau.

2:1 für den 2er

Genau. Vor nicht all zu langer Zeit gab es schon mal einen ähnlichen BMW, das 1er M-Coupé. „Tolles Auto,“ lächeln die Entwickler. Aber kein Vergleich zu dem hier. Auch wenn dem M235i 14 PS fehlen. Der 2er liegt satter auf der Strecke, hat das dynamischere Fahrwerk, eine breitere Spur und seinen Schwerpunkt einen Zentimeter tiefer als der 1er. Der Vergleich ginge also 2:1 aus. Die Ledersitze bieten guten Seitenhalt Die Ledersitze bieten guten Seitenhalt Quelle: BMW

Apropos Vergleich. Da dürfen wir auf einiges gespannt sein. Denn der 2er ist das einzige Auto seiner Klasse mit Heckantrieb. AMG A-Klasse, Golf R, Astra OPC und wie sie alle heißen. Keiner von ihnen kann, was dieser BMW kann – wenn die Traktionskontrolle und das Stabilitätsprogramm aus sind.

Da rutscht der Po quer

Mit Leichtigkeit schwenkt der M253i seinen Po, der Fahrer lächelt, und dann verharrt das Auto spielerisch in der Querfahrt.

Womit wir bei der Angst der BMW-Fans wären. Es ist die Furcht vor dem Aus des Hinterradantriebs in kompakten, bezahlbaren Modellen. Der kommende 1er könnte ein Fronttriebler werden, der 2er womöglich auch. Dann wäre dieser Wagen vom Start weg ein Auslaufmodell.

Entscheidung Ende des Jahres

Doch es gibt Hoffnung. Denn diese Entscheidung fällt die Marke erst Ende des Jahres, Philipp testet das neue M235i Coupé. Der Handling-Test? Klar bestanden Philipp testet das neue M235i Coupé. Der Handling-Test? Klar bestanden sagt BMW-Sprecher Dirk Arnold. Und macht eine interessante Rechnung auf. Verkauft der Konzern genügend neue Mini und 2er Active Tourer, müssen 1er und 2er nicht zwingend auf der gleichen Plattform aufbauen. Sie könnten weiterhin auf der verkürzten 3er-Basis entstehen.

Ab März 2014 kann man den ersten, aber hoffentlich nicht letzten 2er mit Hinterradantrieb kaufen. Der M235i kostet 43.750 Euro, der 220i startet ab 29.950 Euro.

Für März 2015 kündigte BMW einen neue Basismotorisierung für den BMW 2er Coupé an. Lest hier mehr.

Technische Daten – M235i

  • Motor: 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Turbolader
  • Getriebe: 8-Gang-Automatik
  • Leistung: 240 Kw, 326 PS
  • Drehmoment: 450 Nm
  • 0-100 km/h: 4,8 Sekunden
  • Vmax: 250 km/h
  • Länge x Breite x Höhe in Metern: 4,45 x 1,77 x 1,40
  • Gewicht: 1.545 kg
  • Verbrauch: 7,6 Liter pro 100 km
  • CO2: 176 g/km
  • Preis: ab 46.000 Euro (mit Automatik)
Avatar von granada2.6
Mercedes
183
Diesen Artikel teilen:
183 Kommentare: