• Online: 3.230

Nissan 370 Zki: Sportwagen als Motorschlitten - Der Driftking als Bergkönig

verfasst am

Dieses Auto rutscht bei Schnee nicht über die Vorderachse - sondern auf ihr. Nissan macht den 370 Z zum Schneemobil. Mit Kettenantrieb hinten und Skiern an der Front.

Nissan präsentiert auf der Chicago Autoshow den 370 Zki - ein Mittelding aus Roadster und Motorschlitten Nissan präsentiert auf der Chicago Autoshow den 370 Zki - ein Mittelding aus Roadster und Motorschlitten Quelle: Nissan

Chicago – Das perfekte Auto für lange, harte Winter? Ganz klar: Ein offener Sportwagen mit 332 PS an der Hinterachse. Nissan zeigt auf der Chicago Autoshow den 370 Zki – die Pistenversion des Drift-Klassikers. Hier ein Video des umgebauten 370 Z in einem Skikgebiet in Wyoming:

Der 370 Zki ist eine Mischung aus Skidoo und Auto. Ketten an der Hinterachse, ein Paar Skier anstelle der vorderen Räder. Ehe der Sportwagen zum Motorschlitten werden konnte, waren umfangreiche Änderungen notwendig: An der Hinterachse mussten die Ingenieure die Aufhängung anpassen, das Auto um mehr als sieben Zentimeter höher legen. Außerdem wurden die Radkästen vergrößert, um Platz für den Kettenantrieb zu schaffen. Die Führung der Auspuffanlage entspricht ebenfalls nicht mehr der Serie.

Serien-Bremsen verzögern die Ketten

Da kommt kein Winter - oder Spike-Reifen mit: Die Dominator-Ketten an der Hinterachse des Nissan 370 Ski sorgen für Traktion Da kommt kein Winter - oder Spike-Reifen mit: Die Dominator-Ketten an der Hinterachse des Nissan 370 Ski sorgen für Traktion Quelle: Nissan Angetrieben werden die Ketten der Marke Dominator über den regulären Antriebsstrang, verzögert mittels der Serien-Bremse. Die Bremsleitungen mussten neu verlegt werden. Die vordere Bremsanlage blieb unangetastet, erklärt Nissan. Modifikationen wären auch sinnlos gewesen, über Zangen und eine Scheibe lässt sich ein Ski schwerlich bremsen.

Die Bretter sind an einer Vorrichtung von Schnee-Fahrzeug-Spezialist American Track Truck befestigt. Zwischen der originalen Radnabe und der Custom-Stütze steckt ein Adapter, der die Skier nach außen rücken lässt – ansonsten würde die Konstruktion an der Karosse anstehen, ehe der 370 Z den maximalen Lenkeinschlag erreicht. Motor und Getriebe sind geringfügig tiefer montiert als im Serienfahrzeug. Ein Unterfahrschutz schirmt die Antriebseinheit ab.

Schnee-Prototypen haben bei Nissan Tradition

Umleitung: Die Führung der Auspuffanlage entspricht beim Nissan 370 Zki nicht mehr der Serie Umleitung: Die Führung der Auspuffanlage entspricht beim Nissan 370 Zki nicht mehr der Serie Quelle: Nissan Im Skigebiet in Wyoming hatte Nissans Testfahrer sichtlich Spaß. Der Kettenantrieb mit einer mehr als 1,2 Meter langen Aufstandsfläche sorgt für gute Traktion – Kreisel mit heraushängendem Heck sind dennoch möglich.

Driften mit dem Raupen-Roadster , das Erlebnis wird nur wenigen vorbehalten bleiben. Der 370 Zki wird nicht verkauft, mehr als ein Exemplar will Nissan nicht bauen. Doch er ist nicht der einzige seiner Art: Bereits 2016 stellte Nissan spektakuläre Winter-Ware auf seinem Chicagoer Messestand aus. In der Winter-Warriors-Edition wurden alle vier Räder der SUVs Rogue (hierzulande als X-Trail bekannt), Murano und Pathfinder (seit 2016 bzw. 2014 nicht mehr in Deutschland erhältlich) durch Ketten ersetzt. Hätte beim zweiradgetriebenen 370 Zki wenig Sinn ergeben. Außerdem ist der Auftritt als Skifahrer stimmig – die gelb getönten Front-Scheinwerfer sollen an die Gläser einer Skibrille erinnern.

Avatar von SvenFoerster
11
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
11 Kommentare: