• Online: 1.971

BMW i8 Roadster, i8 Facelift: Bilder, Technische Daten - Aus dem BMW i8 wird ein Sonnenschein

verfasst am

BMW zeigt in Los Angeles das Facelift des i8 und den i8 Roadster. Der Hybrid-Sportwagen bekommt mehr Reichweite und mehr Leistung - allerdings weniger als erhofft.

BMW nimmt dem i8 das Dach und macht einen Roadster draus. Gleichzeitig bekommt der i8 ein Facelift BMW nimmt dem i8 das Dach und macht einen Roadster draus. Gleichzeitig bekommt der i8 ein Facelift Quelle: BMW

Los Angeles – Lange vier Jahre mussten wir warten. Seit der IAA 2013 kennen wir den BMW i8. Jetzt wird er endlich aufgemacht. BMW zeigt auf der Los Angeles Motorshow den Roadster des Hybrid-Sportlers und zugleich das Facelift, auch des Coupés. Der i8 wird stärker und fährt weiter rein elektrisch.

Schön, aber auch ein wenig enttäuschend: Das technische Update fällt magerer aus als erwartet. Der Elektromotor legt um 9 kW (12 PS) zu und leistet nun 105 kW (143 PS). Den 1,5-Liter-Dreizylinder ändert BMW nur leicht. Er leistet weiterhin 231 PS, soll nun aber besser klingen. Der Benziner wurde zudem mit einem Partikelfilter ausgerüstet. Die Systemleistung des i8 steigt auf 374 PS. Erwartet hatten wir mindestens die 380 PS des Formel-E-Safety-Cars. Erhofft hatten wir uns mehr als 400 PS.

Müssen es eben die Neuerungen beim Akku richten: Der Hochvoltspeicher des Plug-in-Hybrids legt bei der Kapazität um 14 Ah auf 34 Ah zu. Der Energiegehalt steigt um mehr als 60 Prozent von 7,1 auf 11,6 kWh. Die rein elektrische Reichweite steigt damit von 37 Kilometern auf 53 Kilometer beim Roadster, das Coupé schafft zwei Kilometer mehr.

Das Softtop des i8 Roadster öffnet sich in 15 Sekunden bei bis zu 50 km/h Das Softtop des i8 Roadster öffnet sich in 15 Sekunden bei bis zu 50 km/h Quelle: BMW

BMW i8 Roadster: In 15 Sekunden Frischluft

Zwar hatte BMW bereits Teaser-Videos des i8 Roadster gezeigt, die Dachkonstruktion wurde jedoch nur angedeutet. Bis jetzt: Das Softtop faltet sich in 15 Sekunden elektrisch hinter die Vordersitze. Platz für Passagiere bleibt nicht mehr, dafür aber für 92 Liter zusätzlichen Stauraum im Innenraum. Der Kofferraum fasst noch 88 Liter. Bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h öffnet oder schließt das Dach. Die kleine Heckscheibe fährt separat runter und hoch.

Den Innenraum des i8 wertet BMW mit dem Facelift etwas auf. Neben dem 8,8-Zoll-Touchdisplay fürs Infotainmentsystem mit Kacheloptik kommen ein paar neue Materialien. So erbt der i8 ein bisschen Keramik für die Knöpfe vom BMW 7er, für die Zierleiste gibt es Carbon und die Sitze lassen sich mit einem Material namens Accaro E-Copper beziehen. Das soll besonders nachhaltig sein.

Marktstart des i8 Roadster und des gelifteten i8 Coupé ist im Mai 2018. Preise nennt BMW noch nicht. Aktuell kostet das Coupé mindestens 134.000 Euro. Mit der Modellpflege dürfte der Preis etwas steigen. Der offene i8 wird ein paar Tausender mehr kosten.

*****

In eigener Sache: Ab sofort verschicken wir unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Technische Daten BMW i8 | i8 Roadster

  • Motor: 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo plus E-Motor
  • Leistung, Verbrenner: 231 PS (170 kW) b. 5.800 U/min
  • Drehmoment, Verbrenner: 320 Nm b. 3.700 U/min
  • Leistung, E-Motor: 105 kW (143 PS)
  • Drehmoment, E-Motor: 250 Nm
  • Systemleistung: 374 PS (275 kW)
  • max. Drehmoment: 570 Nm
  • Antrieb: 6-Gang-Steptronic, Allradantrieb
  • 0-100 km/h: 4,4 s | 4,6 s
  • Geschwindigkeit: 250 km/h (120 km/h rein elektrisch)
  • Akkukapazität: 11,6 kWh (34 Ah)
  • Reichweite (Norm): 55 km | 53 km
  • Verbrauch: 1,9 l/100 km | 2,1 l/100 km
  • CO2-Ausstoß: 42 g/km | 46 g/km
  • Verbrauch elektr.: 14,0 kWh/100 km | 14,5 kWh/100 km
  • Gewicht (EU): 1.610 kg | 1.670 kg
  • Länge: 4,689 m
  • Breite: 1,942 m
  • Höhe: 1,291 m
  • Radstand: 2,800 m
  • Kofferraum: 154 l | 88 l
  • Preis: n.a. | n.a.
  • Marktstart: Mai 2018
Avatar von HeikoMT
81
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
81 Kommentare: