• Online: 5.209

BMW 5er Touring (G31): Daten, Bilder, Details - Der 5er mit der kleinen Klappe

verfasst am

BMW zeigt in Genf den 5er mit Kombiheck. Der Touring bietet mehr Platz als der Vorgänger und er wiegt weniger. Ein feines, kleines Detail bleibt erhalten.

Die seltsam verdrehte seitliche Falte behält der BMW 5er auch als Touring bei Die seltsam verdrehte seitliche Falte behält der BMW 5er auch als Touring bei Quelle: BMW

München – Die Spaltung bleibt. Und das ist beim BMW 5er eine gute Nachricht. Nach der Limousine, die wir schon gefahren sind, zeigt BMW nun den Touring genannten Kombi. Und der behält ein liebgewonnenes Detail: Das Fenster in der Heckklappe lässt sich separat öffnen.

Zugegeben: Die zweigeteilte Heckklappe wird nicht wesentlich zum Verkaufserfolg des Touring beigetragen haben, das Plus an Platz gegenüber der Limousine schon. Mit der neuen Generation (G31) wächst der Kofferraum um 10 auf 570 Liter bei voller Bestuhlung (Limousine: 530 l). Bei umgeklappter Rückbank sollen bis zu 1.700 Liter ins Heck passen. Serienmäßig federt der 5er Touring wie schon bisher an der Hinterachse mit Luft.

Die Fondsitze bietet BMW optional mit in der Neigung verstellbarer Lehne an. Die lässt sich zudem per Tastendruck aus dem Kofferraum entriegeln und umlegen. Anders als bislang passiert das elektrisch. Die Heckklappe im 5er Touring öffnet ebenfalls serienmäßig mit Strom, optional per Fußtritt unter die Heckschürze. Die Abdeckung des Laderaums und das Trennnetz können in speziellen Mulden unter dem Gepäckboden verstaut werden.

Diese Detail bleibt beim 5er erhalten: Die Heckscheibe lässt sich separat öffnen Diese Detail bleibt beim 5er erhalten: Die Heckscheibe lässt sich separat öffnen Quelle: BMW

BMW 5er Touring G31: Vier Motoren zum Marktstart

Die maximale Zuladung erhöht BMW um bis zu 120 Kilo auf Werte zwischen 720 und 730 Kilogramm, je nach Modell. Ziehen dürfen 5er-Touring-Fahrer vorerst maximal 2.000 Kilo, egal welcher Motor unter der Haube arbeitet. Davon gibt es zum Marktstart nur vier: zwei Benziner und zwei Diesel.

Der kleinere der beiden Selbstzünder ist der 2,0-Liter-Motor im 520d (190 PS, 400 Nm). Den koppelt BMW wahlweise mit einer Sechsgang-Handschaltung oder mit der Steptronic-Automatik (acht Gänge). Den 3,0-Liter-Reihensechser (265 PS, 620 Nm) gibt es immer mit Achtgang-Automatik und optional als Allrad xDrive.

Einen Sechser und einen Vierzylinder bietet BMW zum Markstart auch als Benziner. Der 530i Touring leistet 252 PS aus 2,0 Litern Hubraum und kommt auf 350 Newtonmeter Drehmoment. Der 540i Touring (3,0-Liter-Sechszylinder, 340 PS, 450 Nm) kommt vorerst nur als xDrive. Beide Benziner werden ausschließlich mit Achtgang-Steptronic angeboten.

Technische Daten BMW 5er Touring:

Modell 530i 540i xDrive 520d 530d (xDrive)
Motor 2,0-l-Vierzylinder-Benziner 3,0-l-Sechszylinder-Benziner 2,0-l-Vierzylinder-Diesel 3,0-l-Sechszylinder-Diesel
Leistung 252 PS (185 kW) b. 5.200-6.500 U/min 340 PS (250 kW) b. 5.500-6.500 U/min 190 PS (140 kW) b. 4.000 U/min 265 PS (195 kW) b. 4.000 U/min
Drehmoment 350 Nm b. 1.450-4.800 U/min 450 Nm b. 1.380-5.200 U/min 400 Nm b. 1.750-2.500 U/min 620 Nm b. 2.000.2.500 U/min
0-100 km/h 6,5 s 5,1 s 8,0 s 5,8 (5,6 s)
Höchstgeschw. 250 km/h 250 km/h 230 km/h 250 km/h
Verbrauch 5,8 l/100 km 7,3 l/100 km 4,5 l/100 km 4,7 l/100 km (5,3 l/100 km)
CO2-Ausstoß 133 g/km 167 g/km 119 g/km 124 g/km (139 g/km)

 

Damit keiner der Motoren die Insassen allzu sehr belästigt, haben die Ingenieure an der Akustik gearbeitet. Das Geräuschniveau im Innenraum soll etwa dem der Limousine entsprechen. Trotz des größeren Resonanzraums. Bei der Aerodynamik klappt das naturgemäß nicht. Der Touring kommt immerhin auf einen cW-Wert von 0,27, bei der Limousine sind es 0,22. Lamellen in der Kühlerniere, die sich je nach Kühlbedarf öffnen oder schließen, helfen dem Kombi zumindest vorne bei der Windschlüpfigkeit.

Das hilft, die Verbrauchswerte unter die des Vorgängers zu drücken. Wie schon bei der Limousine. Konkret verbraucht etwa der 530i mit 5,8 Litern im Optimalfall rund 10 Prozent weniger als der Vorgänger. Dabei steigt die Leistung geringfügig um 7 PS.

In der Länge überragt der 5er Touring die Limousine geringfügig In der Länge überragt der 5er Touring die Limousine geringfügig Quelle: BMW

Die Heckklappe am 5er Touring ist aus Aluminium

Breite (1,868 m) und Radstand (2,975 m) entsprechen den Maßen der Limousine. In der Höhe überragt der Kombi die Limousine etwas (1,498 vs. 1,479 m), in der Länge auch (4,943 m vs. 4,936 m). Beim Gewicht hat der Touring, genau wie die Limousine, im Schnitt um 100 Kilo abgenommen. Aluminium, hochfeste Stähle und Magnesium werden verbaut. Motorhaube, vordere Seitenwände und Türen bestehen aus Alu, dazu jetzt das Dach und die Gepäckraumklappe.

Assistenzsysteme, Infotainment, Ausstattungslinien - all das kennen wir aus der Limousine. Also wechselt der Touring auf Wunsch mit der Blinkerbetätigung die Spur. Wie schon der 7er parkt auch er außerdem automatisch per Zündschlüssel-Bedienung ein. Das Infotainment kann per Gestensteuerung bedient werden, das große System verfügt über einen 10,25 Zoll großen Bildschirm und lässt sich konfigurieren.

Der BMW 5er Touring wird auf dem Genfer Autosalon Anfang März der Öffentlichkeit präsentiert. Verkaufsstart ist im Juni 2017. Preise gibt es noch keine, er wird rund 2.500 Euro über der 5er Limousine liegen. Die startet bei 45.200 Euro für den 520d.

Zurück zur Startseite

Avatar von HeikoMT
117
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
117 Kommentare: