• Online: 3.893

Weitere Hersteller

Dacia setzt auf Flüssiggas

verfasst am

Auf dem Pariser Salon präsentiert Dacia für die Modelle Sandero und Logan einen neuen LPG-Antrieb. Mit dem Dacia Duster 4x4 dCi 90 mit Allradantrieb wird außerdem ein sparsames SUV-Modell mit Dieselmotor gezeigt.

Die rumänische Renault-Tochter Dacia setzt vor allem auf ökonomische Kaufargumente. Das fängt bei den niedrigen Anschaffungspreisen und der einfachen Ausstattung an und zeigt sich auch bei den geräumigen und praktischen Innenräumen der verschiedenen Modelle. Auch das Thema Verbrauch als direkter Kostenfaktor im täglichen Betrieb ist Dacia-Kunden in der Regel sehr wichtig.

Neuer, sparsamerer LPG-Motor

Dacia will daher seinen Marktanteil bei Fahrzeugen mit LPG-betriebenen Motoren (LPG = Liquified Petroleum Gas) weiter ausbauen. Das bisher im Dacia Logan und Dacia Sandero angebotene 1,4 Liter-Triebwerk mit 72 PS wird künftig durch einen kleineren, aber gleich starken Motor mit 1,2 Liter und 16 Ventilen ersetzt. Damit emittieren die beiden Modelle 13 Gramm CO2 weniger pro Kilometer als ihre Vorgänger. Für Dacia stellen LPG-Antriebe eine Schlüsseltechnologie dar: Bis Ende August 2010 waren über 43 Prozent aller Neuzulassungen des Dacia Sandero mit dem 1,4-Liter-Flüssiggasantrieb ausgerüstet.

Die Umweltlinie: Dacia eco2

Dacia vermarktet seine besonders umweltfreundlichen Modelle mit dem internen Logo „Dacia eco2“, wie es auch die Mutter Renault verwendet. Dieses Kennzeichen erhalten nur Fahrzeuge, deren Emissionen unter 140 Gramm CO2 pro Kilometer liegen, die nach strengen Umweltauflagen produziert werden und die zu mindestens 95 Prozent recycelbar sind. Mit den Neuerscheinungen bietet der rumänische Hersteller mittlerweile 21 Dacia eco2-Modelle europaweit an. Auch der neue Dacia Duster 4x4 dCi 90 erfüllt diese Kriterien. Das SUV-Modell verbraucht nach Herstellerangaben 5,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer und emittiert pro Kilometer 139 Gramm CO2.

Von Tom Kedor

 

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
26
Diesen Artikel teilen:
26 Kommentare: