• Online: 5.501

BMW X7 SUV (G07, 2019): Produktionsstart, Erste Details - BMW zeigt uns ein bisschen X7

verfasst am

BMW zeigt lange vor der geplanten Premiere erste Bilder vom Riesen-SUV X7. Natürlich noch weitgehend getarnt. Der Marktstart des großen SUV ist erst für 2019 geplant.

Ende 2018 präsentiert BMW das Serienmodell des Flaggschiff-SUVs X7, der Marktstart erfolgt 2019 Ende 2018 präsentiert BMW das Serienmodell des Flaggschiff-SUVs X7, der Marktstart erfolgt 2019 Quelle: BMW

München/Spartanburg – Das dickste Ding von BMW läuft langsam an - und lange vor. Etwa ein Jahr vor der Premiere des künftigen Flaggschiff-SUVs BMW X7 sind im Werk in Spartanburg die ersten Vorserienmodelle vom Band gelaufen. Der Hersteller zeigt sie sogar schon, wenn auch in weiten Teilen verhüllt. Dadurch wird immerhin deutlich: Das Serienmodell wird deutlich gefälliger als die IAA-Studie Concept X7 iPerformance.

Die Scheinwerfer des BMW X7 werden nicht ganz so schmal wie bei der Studie X7 Concept iPerformance Die Scheinwerfer des BMW X7 werden nicht ganz so schmal wie bei der Studie X7 Concept iPerformance Quelle: BMW Ein Detailbild der Front zeigt: der Chromzierrat speckt ab, die Scheinwerfer werden breiter, die Doppelniere wirkt eine Spur flacher. Das tut dem Auge gut. Die schiere Größe dagegen kann BMW nicht wegschminken. Deutlich mehr als fünf Meter misst der X7. Er soll Audi Q7 und Mercedes GLS Marktanteile wegnehmen und BMW in der Luxusklasse einen höheren Marktanteil bescheren. Im Innenraum wird der X7 Platz für sechs bis sieben Personen bieten. Je nach Bestuhlung.

Vorerst kein iX7

Unter die Motorhaube schraubt BMW zunächst die größeren Antriebe aus dem X5. Topmotor wird voraussichtlich der 4,4-Liter-V8-Biturbo, Zudem wird es einen Plug-in-Hybrid geben. Das große SUV basiert auf der CLAR-Plattform, auf der auch X3, 5er und der kommende X5 stehen. Einen rein batterieelektrischen X7 erwarten wir vorerst nicht. Erst der weiterentwickelte Baukasten, der 2021 kommt, wird genügend Platz für Akkus haben, die einem so großen Auto eine akzeptable Reichweite ermöglichen. Das passende Namenskürzel iX7 hat BMW sich jedoch bereits gesichert.

Die jetzt fertiggestellten X7 werden in den kommenden Monaten für die Homologation und für Zulassungen benötigt. Außerdem werden sie viele Kilometer auf Entwicklungsfahrten abspulen. Natürlich noch mit Tarnfolie beklebt. Die Vorstellung des Serienmodells kündigt BMW für Ende 2018 an. Deutlich früher erwarten wir noch den kleineren Bruder X5.

Avatar von HeikoMT
117
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
117 Kommentare: