• Online: 1.715

Melanie vom Bachelor - Blankziehen vor der Landmaschine

verfasst am

Nicht alles, was billig ist, ist auch recht. Und ob diese Dame namens Melanie einfach nur recht billig ist, oder auch schön, dass kann jeder selbst beurteilen. Süchtig nach Öffentlichkeit ist sie in jedem Fall.

Trash-TV erheitert derzeit Millionen Menschen im dunklen Januar. RTL, SAT1, PRO7 zeigen Formate, bei denen einige Protagonisten längst jegliches Format verloren haben. Auch wir drehen eine kleine Runde über den „Bachelor“. Eine Sendung, bei der Frauen versuchen, sich wie Supermarktware an den Mann zu bringen. Was das mit Schleppern, Landmaschinen und damit mit MOTOR-TALK zu tun hat? Nicht viel, außer Erheiterung.

Nehmen wir zum Beispiel Kandidatin Melanie. Melanie Müller, oder, wie sie im Pornobusiness heißt "Scarlett Young". Neulich noch als Kalendergirl im Schlepperkalender 2013, heute auf Männerfang bei RTL. Wer den „Bachelor“ schaut und wissen will, wie - zum Beispiel - die restlichen, bisher bedeckten, zwei Prozent Körperfläche von Melanie „aus Leipzsch“ aussehen, der ist gut beraten, sich den aktuellen Schlepperkalender 2013 in die Werkstatt zu hängen.

Moment mal, ist das nicht die…?

Hegt man eine gewisse Begeisterung für Landmaschinen und Agrar-Arbeitsfahrzeuge und schaut sich - natürlich nur aus dieser Motivation heraus - den Kalender an, so ist man nicht wenig verblüfft, die Schöne aus Sachsen schon auf dem Kalenderdeckblatt zu entdecken. Natürlich sind auch die restlichen Monate mit Schleppern, Traktoren und gut gebauten Mädels bestückt, die teils in akrobatischen Posen auf dem edlen Blech, nun ja, posen eben.

Der Januar ist zwar fast schon wieder vorbei, aber sagt mal ehrlich, Jungs: Hier geht’s doch nicht um Zahlen, Daten, Fakten, oder? Eben. Weitere Bilder ohne die MOTOR-TALK Bubbles seht Ihr auf der Schlepperkalender-Website. Dort kann der Kalender auch in zwei Versionen (Wand: 19,95 Euro / Tisch: 9,95 Euro) käuflich erworben werden.

Von Melanie selbst gibt es ein paar hunderttausend Google-Einträge. Wir wollen die Dame an dieser Stelle nicht beurteilen. Nur so viel sei gesagt: Sie scheint nicht nur wild auf Wild zu sein, sondern vor allem auf das ganz große Geld.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Nicola
Nissan
11
Diesen Artikel teilen:
11 Kommentare: