• Online: 1.864

Neuer BMW 7er: Motoren und Bilder - Besser gleiten mit weniger Zylindern

verfasst am

Mehr Technik, weniger Gewicht. Mehr Luxus, kleinere Motoren. Der BMW 7er für 2015 pendelt zwischen Verschwendung und Enthaltsamkeit. Details zum ersten 7er mit Vierzylinder.

Der neue BMW 7er wird im Sommer 2015 präsentiert. Erste Infos zu den Motoren gibt es schon jetzt Der neue BMW 7er wird im Sommer 2015 präsentiert. Erste Infos zu den Motoren gibt es schon jetzt Quelle: Stefan Baldauf

Berlin – Bei BMW-Fans gilt der E65-7er mit den auffälligen Chris-Bangle-Linien bis heute als übler Designunfall. Kleine Niere, ulkige Scheinwerfer, verkorkster Heckdeckel. Auffällig, aber unschön.

Den Nachfolger zeichnete BMW einfacher und schlanker. Mit Erfolg. Deshalb wird BMW auch beim nächsten 7er (interner Code G11) keine großen Experimente wagen. Aktuelle Erlkönigbilder erlauben einen ersten Blick auf die künftige Karosserieform. Gut zu sehen: Die flacheren Scheinwerfer werden bis an die BMW-Niere reichen.

Der neue 7er wird keine Design-Revolution, sondern eine Weiterentwicklung Der neue 7er wird keine Design-Revolution, sondern eine Weiterentwicklung Quelle: Stefan Baldauf Angesichts der Gran-Lusso-Studien erwarten wir, dass das Design insgesamt stämmiger ausfällt. In Breite und Länge wird der 7er ein Stück zulegen. Und selbstverständlich gibt es wieder eine Version mit langem Radstand (intern: G12).

BMW 7er: Vierzylinder und V12

Eine kleine Revolution findet bei BMW unter der Motorhaube statt. Wo seit Anbeginn der 7er-Zeitrechnung nur Sechs-, Acht- oder Zwölfzylinder arbeiten, kommen mit der neuen und sechsten Generation erstmals Vierzylinder zum Zug. Laut der spanischen Website „motor.es“, die sich auf interne Kontakte bei BMW beruft, sieht die Motorenliste wie folgt aus.

Ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 260 PS (Code: B48B20O0) dient im 730i als Einstiegsmotor. Für die Version mit langem Radstand soll er nicht verfügbar sein. 740i und 740Li werden von einem Sechszylinder-Turbo mit rund 330 PS (Code: B58B30M0), 750i und 750Li von einem Achtzylinder mit 460 PS (Code: N63B44O2) angetrieben. 760i und 760Li bekommen den von Rolls-Royce bekannten 6,6-Liter-V12 (N74B66U1) mit einer Leistung zwischen 570 und 600 PS.

Diesel und Plug-in für den neuen BMW 7er

Der kleinste Diesel stampft wahrscheinlich ebenfalls mit vier Töpfen: Ein Basis-Selbstzünder im 730d könnte rund 270 PS leisten. Für 740d- und 750d-Modelle sind Sechs- und Achtzylinder vorgesehen. Alle Motoren gibt es serienmäßig mit Achtgang-Automatik. Allrad-Antrieb und eine zusätzliche Fahrstufe kosten Aufpreis.

Einen Vollhybrid wie beim aktuellen Modell wird es im neuen 7er nicht mehr geben. BMW setzt mittlerweile auf Plug-In-Technik. Im kommenden Jahr will die Marke X5 und 3er mit Vierzylinder-Benziner und Elektro-Unterstützung vorstellen. Der 7er wird folgen. Auf Nachfrage von MOTOR-TALK wollte ein BMW-Sprecher diese Informationen nicht kommentieren.

BMW wird mindestens eine Variante des 7ers mit Plug-in-Hybrid auf den Markt bringen BMW wird mindestens eine Variante des 7ers mit Plug-in-Hybrid auf den Markt bringen Quelle: Stefan Baldauf

Weniger Gewicht, mehr Technik

Doch so viel ist sicher: Die Motoren werden sparsamer. Auch, weil weniger Gewicht den Antrieb belastet. BMW plant seit langem einen Technik-Transfer von den i-Modellen in die Kernmarke. Laut „Auto Motor und Sport“ könnte die Gewichtsersparnis bei 200 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger liegen. Hauben und Dach werden demnach aus Carbon gefertigt.

Die Mercedes S-Klasse hat im vergangenen Jahr mit Duftzerstäubern und Liegesitzen das Oberklassen-Soll vorgegeben. BMW wird nachziehen und außerdem ein überarbeitetes Infotainment-System vorstellen. Der Fahrer muss weniger drehen und drücken, kann dafür mehr Sprachbefehle erteilen. Der Umfang des autonomen Fahrens richtet sich nach der Rechtslage.

BMW wird das Oberklassemodell im Juni 2015 präsentieren. Auf der IAA in Frankfurt am Main gibt es dann den ersten großen Kundenkontakt.

Update: Hier sehr Ihr die Langversion des BMW 7er erstmals ungetarnt.

Quelle: Auto Motor und Sport, Motor.es, MOTOR-TALK

Avatar von granada2.6
Mercedes
112
Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
112 Kommentare: