• Online: 1.762

Greencar News

Automobilhersteller unterzeichnen gemeinsame Erklärung zum Brennstoffzellenantrieb

verfasst am

Bereits am vergangenen Mittwoch wurde bekannt, dass die auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnologie führenden Autohersteller Daimler, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Kia, Renault, Nissan und Toyota Motor Corporation gemeinsam eine Erklärung zur Entwicklung und Markteinführung von elektrischen Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb unterschrieben haben. Da die kooperierenden Unternehmen über ein sehr umfassendes Know-how in der Brennstoffzellentechnologie verfügen, besteht laut Aussagen der Hersteller berechtigte Hoffnung auf eine baldige Serienproduktion dieser lokal emissionsfreien Fahrzeuge.

Bei optimistischer Prognose soll bereits ab 2015 eine bedeutende Anzahl an brennstoffzellangetriebenen Fahrzeugen angeboten werden können. Voraussetzung für die erfolgreiche Markteinführung ist hierfür selbstverständlich das Vorhandensein eines engmaschigen Netzes an Wasserstofftankstellen bis zu diesem Zeitpunkt. Das Netz solle idealerweise von den Ballungszentren aus über bestimmte Verbindungslinien hin zu einer flächendeckenden Infrastruktur entwickelt werden. Der Aufbau einer solchen Infrastruktur in ganz Europa mit Deutschland als Startregion wird von den partizipierenden Automobilunternehmen stark befürwortet, ebenso die parallele Entwicklung von entsprechenden Konzepten für die Erschließung weiterer Regionen für Wasserstoff-Tankstellennetze, wobei die USA, Japan, und Korea weitere Ausgangspunkte für die Vernetzung darstellen könnten.

Aktuell laufen Projekte zur Demonstration der technischen Machbarkeit der Herstellung, der Lagerung, des Transports und des Betriebs effizienter Anlagen zur Nutzung von Wasserstoff als Energieträger unter der Beteiligung verschiedener Partner, darunter Tankstellenbetreiber, Versorgungsbetriebe und Ingenieurbüros.

Von Nicola Wittenbecher

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
Diesen Artikel teilen: