• Online: 3.673

Erste Fahrt im BMW 328i Touring - 1500 Liter Vernunft, 2 Liter Spaß

verfasst am

Nach 25 Jahren BMW 3er Touring präsentieren die Bayern die fünfte Generation des Lifestyle-Lasters. Besonders schön: Das Heck merkt man nur beim Beladen.

Sie heißen Sports Tourer, Avant oder Touring – bloß nicht Kombi. Niemand soll auf die Idee kommen, dass sich hinter dem durchgestylten Äußeren ein Arbeitstier verbirgt. Trotzdem führt kein Weg am Ikea-tauglichen Mittelklassewagen vorbei, am besten ohne Lastwagen-Feeling. BMW schickt die fünfte Generation 3er Touring ins Rennen – und baut den größten 3er aller Zeiten.

1.500 Liter Laderaum 1.500 Liter Laderaum Neue Größe für den 3er

Die Maße des neuen 3er Touring entsprechen zwar denen der Limousine, trotzdem ist er groß wie nie: Er hat an Länge, Höhe, Spur und Radstand zugelegt. Das sieht man im direkten Vergleich zum Vorgänger, man spürt es aber vor allem, wenn man rausguckt. 17 Millimeter mehr Bein- und neun Millimeter mehr Kopffreiheit im Fond klingen unspektakulär, erlauben aber endlich, das hinten auch mal Menschen sitzen können, die nicht mit 15 Jahren aufgehört haben zu wachsen.

Der Kofferraum fasst jetzt insgesamt 495 Liter. Unter dem doppelten Boden befinden sich Ablagemöglichkeiten für die Laderaumabdeckung und Trennelemente. Ziemlich fein ist die Heckklappe: Sie öffnet serienmäßig elektrisch per Fußsensor. Ich könnte also bequem große, schwere Gegenstände über die 62 Zentimeter niedrige, edestahlbeplankte Ladekante wuchten – wäre da nicht die Angst, den beigen Teppich der Luxury-Line-Ausstattung zu ruinieren. Ist diese mentale Hürde überwunden, kann ich mich über viel Platz freuen: Mit maximal 1.500 Litern Ladevolumen (bei umgelegter Rückbank) darf der 3er Touring sich als Klassenprimus unter den Lifestylern wähnen.

Limousinen-Feeling

Auf dem Fahrersitz sitzend, den Fuß am Gas der Zeit, vergesse ich schnell das fassungsvolle Heck. Bis zur B-Säule sind Touring und Limousine gleich, nur der Blick in den Spiegel erinnert an das längere Dach. Ich starte den 245 PS starken Turbobenziner des 328i. Die Musik spielt jetzt vorne – nicht grandios, aber kernig.

Schon nach wenigen Kilometern merke ich: BMW geht mit dem 3er Touring keine Kompromisse ein. Fahrwerk und Lenkung sind sportlich abgestimmt, die Achtgang-Automatik schaltet schnell und sauber. Fahre ich Kombi oder Coupé? Diese Frage klingt ein bisschen naiv, aber auf der Autobahn und in der Stadt lässt sie sich bei allem, was mein Popometer hergibt, kaum beantworten. Also werfe ich den 3er in eine flotte Kurvenkombination. Das macht Spaß, beantwortet aber meine Frage nicht.

Der BMW 3er Touring jagt gern Kurven

Was zu der wahren, inneren Stärke dieses wunderbaren Autos führt. Der 1,5-Tonner fährt sich so behende, flink und flott, dass ich als ambitionierter Testfahrer kaum spüren kann, was ich da fahre. Die Grenzen zwischen Sportler und Arbeiter verwischen in sekundenschnelle. Natürlich ändert sich das schlagartig, wenn ich eine Waschmaschine an Bord habe. Oder die Kinder meiner Kollegin. Beides führt aber vor allem bei mir zu einem anderen Fahrverhalten. Und dann erst beim Auto. Der BMW und ich allein, wir könnten alles: schleppen, rasen, Kurven jagen...

Gut, mag mancher nun denken. Das ist jetzt nicht so neu. Stimmt. Neu ist die Perfektion, die BMW immer wieder an den Tag legt. Mehr Platz, mehr Sicherheit. All das bedeutet eigentlich weniger Fahrspaß. Die Wahrheit ist aber das Gegenteil davon.

 

Ab Herbst

Am 22. September kommt der neue 3er Touring zu den Händlern. Zum Produktionsstart sind drei Motoren verfügbar (328i, 320d und 330d), der Einstiegspreis beträgt 37.100 Euro. Im November folgen 320i, 316d und 318d. Den kleinsten Diesel gibt es dann ab 32.350, den Einstiegsbenziner ab 34.850 Euro.

UPDATE: Auf Basis des 328i entwickelte BMW einen Plug-in-Hybid-Prototypen. Wir haben ihn getestet.

Der Einfachste:

Modell: BMW 320d Touring

Motor: 2 Liter Vierzylinder-Diesel

Getriebe: Sechsgang manuell

Leistung: 184 PS (135 kW)

Verbrauch: 4,7 Liter/100 km (NEFZ, kombiniert)

CO2: 124 g/km

0 – 100 km/h: 7,7 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h

Länge x Breite x Höhe: 4,62 m, 1,81 m, 1,43 m

Kofferraum: 495 Liter

Preis: circa 37.000 Euro

Marktstart: September 2012

 

Der Tollste:

Modell: BMW 330d Touring

Motor: 3 Liter-Reihensechszylinder, Diesel

Getriebe: Achtgang-Automatik

Leistung: 258 PS (190 kW)

Verbrauch: 5,1 Liter/100 km

CO2: 135 g/km

0 – 100 km/h: 5,6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

Länge x Breite x Höhe: 4,62 m, 1,81 m, 1,43 m

Kofferraum: 495 Liter

Marktstart: September 2012

Avatar von SerialChilla
Ford
84
Diesen Artikel teilen:
84 Kommentare: