ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zweitwagen, Stadtflitzer <10t km, <15k€ , Automatik, gebraucht oder neu?

Zweitwagen, Stadtflitzer <10t km, <15k€ , Automatik, gebraucht oder neu?

Hallo,

Wir brauchen jetzt einen Zweitwagen, da wir umgezogen sind.

Das neue Auto:

-Primär Kurzstrecke in der Stadt

-Automatik

-weniger als 10.000 km

-weniger als 15.000€

-kleinste Größe reicht aus

 

Ich, der allerdings 0 Ahnung von Autos habe, habe folgende Modelle in Betracht gezogen:

-Mitsubishi Space Star

-Hyundai i10

-Kia Picanto

Garantie oder Ähnl. fand ich nicht schlecht, daher fiel die Wahl auf die asiatischen Autos. Die nächste Frage natürlich: neu oder gebraucht?

z.B https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder doch lieber neu? Habt ihr vielleicht andere Modellvorschläge? Smart?

Freue mich über jede Antwort

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Die nächste Frage ist, welche Ansprüche an die Automatik gestellt werden, da gibt’s im Kleinwagen Bereich große Unterschiede. Kia/Hyundai bieten hier nix zeitgemäßes

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung von CVT, Wandler etc.

Sportliches Fahren/Schalten brauchen wir nicht, Zuverlässigkeit ist eher unsere Priorität.

Vielleicht könntest du deine Frage präzisieren, danke schomal!

Smart ForFour als Jahreswagen. 72 PS oder 90 PS - mit Automatik. Gerade für die Stadt unschlagbar. Extrem kleiner Wendekreis und ausreichend flott. Und für deutlich unter 15.000,- € zu haben.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Opel Karl, gibt's auch unter 15.000€ neu oder als Tageszulassung.

Kannst auch für 5 Jahre ne voll garantie inkl 5 Inspektionen (Inkl aller anfallenden kosten) abschließen, kostet zwar Geld aber lohnt sich allein schon wegen den Inspektionen die man damit wieder raus hat. So hab ich's beim Corsa gemacht...

den Karl gibt's aber mit keiner Automatik, nur mit der behäm... easytronic

Smart wäre bei einem reinen Stadt Auto mein Vorschlag, hatte eine Zeitlang den Vorgänger vom aktuellen Modell, klar ist die Automatik ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber mir hat das Auto gefallen. Für die Stadt würde ich mir jeder Zeit wieder einen kaufen!

Die zwei hinteren Sitzplätze brauchen wir theoretisch nicht... Trotzdem Forfour statt Fortwo?

Zitat:

@JRC schrieb am 16. Januar 2018 um 15:46:47 Uhr:

Die zwei hinteren Sitzplätze brauchen wir theoretisch nicht... Trotzdem Forfour statt Fortwo?

Lass sie weg, wenn sie nicht gebraucht werden.

Zitat:

@JRC schrieb am 16. Januar 2018 um 15:46:47 Uhr:

Die zwei hinteren Sitzplätze brauchen wir theoretisch nicht... Trotzdem Forfour statt Fortwo?

Ja, trotzdem den ForFour. Der hat einen etwas größeren Kofferraum und ist komfortabler. Die aktuellen Modelle haben übrigens nicht mehr die gewöhnungsbedürftige Automatik, sondern ein DSG.

Der ForFour ist technisch dem Renault Twingo sehr ähnlich. Die basieren auf der selben Plattform, nur das der Renault günstiger ist. Wäre somit noch eine Alternative.

Und bei einem Kia Picanto kann ich sagen das Du den mit fast kompletter Ausstattung schon für unter 15.000 bekommst. Die Automatik ist eine klassische 4 Gang Wandlerautomatik. Zuverlässig und bewährt. Probier ihn aus. wenn es Ok für Dich ist umso besser. Und 7 Jahre Garantie ab Werk bekommst Du sonst nirgens. Der für mich einzige größere Nachteil war das es die Automatik nicht in Verbindung mit Start/Stop gibt. Das würde den relativ hohen Verbrauch etwas senken.

Beim Opel Karl würde ich übrigens komplett von der Automatik abraten. Den hab ich Probe gefahren und bin nach 10 Minuten Stadtverkehr wieder ausgestiegen. Da wurde man seekrank. Es ist nämlich eigentlich ein automatisiertes 5 Gang Schaltgetriebe und da ist nunmal technisch bedingt immer etwas Verzögerung bei jedem Schaltvorgang. Ein oft für andere Autos angebotenes CVT-Getriebe ist ein Stufenlose Automatik. Das schaltet natürlich sehr sanft ohne spürbaren übergang abber hat halt für manche ein gewöhnungsbedürftiges verhalten. Derr eine findet es komfortabel, der ander hat einen Gummibandeffekt den er nicht mag.

Kamen schon einige gute Vorschläge.

Bei viel Stadtverkehr würde ich so etwas wie ein automatisiertes Schaltgetriebe ob nun mit einer oder zwei Kupplungen sein lassen und entweder zu einer Wandlerautomatik oder zu einem CVT greifen.

Ich würde auch empfehlen, mal den Toyota Yaris in der Hybridversion anzuschauen. Dort hat man gerade in der Stadt den besten Komfort unter Kleinwagen und der Hybridantrieb ist bekannt für seine extreme Zuverlässigkeit.

danke erstmal,

wir haben jetzt Probefahrten für

Kia Picanto

Mitsubishi Space Star

&

Toyota Yaris

vereinbart... mal schauen was uns gefällt

Zitat:

@meehster schrieb am 16. Januar 2018 um 22:22:58 Uhr:

 

Ich würde auch empfehlen, mal den Toyota Yaris in der Hybridversion anzuschauen. Dort hat man gerade in der Stadt den besten Komfort unter Kleinwagen und der Hybridantrieb ist bekannt für seine extreme Zuverlässigkeit.

Kommt jetzt drauf an, wie man Komfort definiert ... in Sachen Antrieb gehe ich vielleicht noch mit, das ist durchaus eine nette Fahrerei. Aber in Sachen Sitzen, Federung, Raumangebot sehe ich den Yaris als nicht herausragend.

Haben jetzt alle Probefahrten durch, Space Star ist unser Favorit. Aber was haltet ihr von dem Suzuki Baleno? Kann jemand was zur Automatik sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zweitwagen, Stadtflitzer <10t km, <15k€ , Automatik, gebraucht oder neu?