ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zulassung: Altes Kennzeichen (aus anderem Landkreis) aufs neue, wenn alte Auto im neuen LK gemeldet

Zulassung: Altes Kennzeichen (aus anderem Landkreis) aufs neue, wenn alte Auto im neuen LK gemeldet

Themenstarteram 22. März 2012 um 13:59

Also:

Mein jetziges Auto ist in meinem jetzigen Landkreis gemeldet, allerdings mit dem Nummernschild aus meinem vorigen Wohnort.

Generell ist es ja möglich, altes Nummernschild aufs neue Auto mitzunehmen, wenn man An- und Abmeldung in einem macht.

Kann man dann auch ein Nummernschild aus einem anderen Landkreis aufs neue wechseln, wenn das Nummernschild bereits im neuen Landkreis angemeldet/zugeordnet ist?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Seit dem 1. November 2009 ist es möglich, bei einem Umzug innerhalb Hessens das eigene Auto-Kennzeichen zu behalten. Ab dem 1. April 2012 wird es in Hessen eine weitere Neuerung geben. Künftig ist die Mitnahme der Nummer auch bei gleichzeitigem Halterwechsel möglich. Autofahrer können überall in Hessen ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen und die Kennzeichen behalten. Kauft ein Frankfurter (Offenbacher, Wiesbadener, Hünfelder) zum Beispiel in Kassel ein gebrauchtes Fahrzeug, so kann er das KS weiterverwenden.

Der Vorteil: Halter können das Geld für neue Nummernschilder sparen. Sie können sich natürlich frei entscheiden, ob sie das alte Kennzeichen weiterverwenden oder ein neues Schild des aktuellen Zulassungsbezirks haben möchten.

Voraussetzung für die Umsetzung der Kennzeichenmitnahme mit gleichzeitigem Halterwechsel war eine Änderung der Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV). Sie gilt generell in Hessen. Die einzelnen Zulassungsbezirke können aber autonom entscheiden, zu welchem Zeitpunkt sie die neue Reglung anwenden.

Wie das jetzt in anderen Bundesländern ist weiß ich leider nicht, aber ich gehe davon aus, dass die es ähnlich (oder in kürze) / auch so machen.

Themenstarteram 22. März 2012 um 14:16

Da ich auch in Hessen wohne sollte das also möglich sein ;)

thx!!!

am 22. März 2012 um 14:16

HÄÄÄ???? Kannst du deine Frage etwas verständlicher formulieren, BITTE?

Bisher habe ich das so verstanden, dass du ein Kennzeichen von einem anderen Fahrzeug übernehmen möchtest. JA, GEHT ... zumindest in NRW!

Im Dezember habe ich mein Auto in einem NEUEN Landkreis anmelden MÜSSEN, wegen UMZUG! Ergo auch NEUE Kennzeichen!

Die ALTEN Kennzeichen, im ALTEN Landkreis sind SOFORT nach Abmeldung wieder frei.

Angenommen du bleibst im GLEICHEN Anmelderaum, kannst du das ALTE Kennzeichen gleich wieder für ein NEUES Fahrzeug verwenden, zumindest in NRW! D.h. ALTES Auto ABMELDEN ... (SCHILDER MITNEHMEN!) NEUES Auto mit dem gleichen Kennzeichen NEU anmelden, alte Schilder weiter verwenden, spart Kosten zumindest für neue Schilder (aber nur in NRW, für andere Länder kann ich nicht sprechen, kann abweichen)

Ziehst du in einen anderen Landkreis, wirst du das Auto wohl mit dem Kennzeichen für den NEUEN Landkreis anmelden müssen (zumindest in NRW)

Gehört habe ich auch davon, dass man in Zukunft auch das Kennzeichen mitnehmen kann, genau wie die Telefonnummer. Das ist allerdings nach meiner Info noch nicht Gesetzmässig durch ... zumindest in NRW.

Themenstarteram 22. März 2012 um 14:20

also:

habe in MTK gewohnt. Dann nach GI gezogen, Auto umgemeldet, und MTK behalten.

Wenn ich jetzt ein neues/gebrauchtes Auto kaufe hätte ich gerne wieder mein MTK da drauf. Aber dafür müsste ich es wohl in MTK kaufen.

Wobei hab jetzt grad nochmal das von BlackBeret durchgelesen und da geht es wohl um was anderes.

am 22. März 2012 um 14:24

Und ich behaupte mal, dass es nicht geht…

Jetzt hab ich auch verstanden was du meinst^^

Du hast dein Kennzeichen mit genommen und möchtest dieses Kennzeichen für ein neues Auto verwenden.

Das geht leider nicht.

Mal ein Bsp.

Du bist von MTK nach GI gezogen und hast MTK mitgenommen. Jetzt kaufst du ein neues Auto aus F und kannst dieses AKZ (also F) in GI verwenden. Leider dein MTK nicht mehr.

Themenstarteram 22. März 2012 um 14:43

und wenn ich nen auto in MTK kauf wahrscheinlich nur das MTK was schon drauf ist oder? oder auch mein MTK?

am 22. März 2012 um 14:47

Nur das Kennzeichen, welches dem Fahrzeug zugeteilt war, andernfalls wäre es eine gewöhnliche Neuanmeldung.

Der einzige Weg wäre - vom eigenen Umzug in den MTK und wieder zurück abgesehen - das neue Fahrzeug mit Deinen Kennzeichen auf jemanden zuzulassen, der im MTK wohnt und anschließend das Fahrzeug auf Dich umzumelden. Natürlich reichlich Tamtam mit einigen Kosten für wenig Resultat.

Eigentlich ein Witz (aber kein guter), dass sowas von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt wird. Ein völliges Durcheinander...:confused::(

Die "normale" Regelung, dass man am Kennzeichen den Standort des Fahrzeugs erkennen kann, erscheint mir persönlich doch optimal. In Kassel wohnen und mit Gießener Kennzeichen rumfahren, bloß weil man irgendwann mal da gewohnt hat und der Wagen damals angeschafft wurde ist schon irgendwie komisch. Was ist denn falsch daran, dass man am Kennzeichen den Standort des Fahrzeugs identifizieren kann?

Genauso sinnfrei ist der Plan, Kennzeichen reaktivieren zu wollen, die schon lange nicht mehr vergeben werden...

Alles irgendwie Antworten auf Fragen, die kein Mensch gestellt hat...

Themenstarteram 22. März 2012 um 14:56

@bits1011: Mhmm da meine Eltern noch in MTK wohnen eigentlich garkeine schlechte Idee ;)

@all: über sinn und unsinn kann sich bitte woanders gestritten werden ;)

Da du das Fahrzeug über deine Eltern anmelden kannst und es dann offiziell "kaufst" würde es sogar funktionieren. ABER du hast dann einen weiteren Haltereintrag im Brief und 2 mal Zulassungskosten (in MTK und in GI) und das für ein Wunschkennzeichen?!? Aber jeder wie er es möchte.

Und beachte das die jeweiligen Behörden verschiedene "Einführungszeiträume" haben. Frag aufjedenfall nach ab wann GI das anbietet.

Persönlich würde ich ein Kennzeichen mit nur 2 Stadtkürzeln ganz klar dem mit 3 Kürzeln vorziehen. Je kürzer ein Kennzeichen ist, desto schöner wirkt es optisch. ;)

@MartinSHL

Naja, jeder würde wohl auch lieber in einer Straße wohnen, deren Name nicht bei jeder Angabe der Adresse buchstabiert werden muß aber mal ehrlich... es gibt Schlimmeres und man kann sich ja nicht alles aussuchen.

Ob zwei oder drei Buchstaben den Zulassungsort des Fahrzeugs benennen ist doch echt halb so wild:).

Themenstarteram 22. März 2012 um 15:17

das ganze hat mehr einen emozionalen hintergrund als einen ästhetischen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zulassung: Altes Kennzeichen (aus anderem Landkreis) aufs neue, wenn alte Auto im neuen LK gemeldet