ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wie versichert man einen 8 Jahre alten Wagen mit wenig Restwert?

Wie versichert man einen 8 Jahre alten Wagen mit wenig Restwert?

Themenstarteram 15. Juni 2019 um 11:10

Hallo.

Mein Wagen -8Jahre, Kleinwagen, 120000km- hat Hagel-Totalschaden.

Fahre diesen aber weiter. Lass mir Versicherungssumme auszahlen.

Bisher war er Vollkasko mit SB 150/300e versichert (kaum teurer als TK).

Aber jetzt, hat er ja kaum noch einen Restwert (vielleicht 1500Euro).

Vollkasko ist hier unnötig.

Teilkasko? Noch ein Hagel bringt ja nichts mehr, Wild?Einbruch? Feuer?

Oder nur noch Haftpflicht? Aber HP kostet auch schon günstigst 200e.

Normal wäre ja rein Haftpflicht.

Aber die Frage stellt sich, ob doch nicht TK mit Rabattschutz wie bisher. Bin auf 23, und möchte ungern hochgestuft werden (obwohl bei den meisten dieser Schutz bei Wechsel nicht übertragen wird...)

Gruß

Beste Antwort im Thema

Abwägen. Was kostet ne neue Frontscheibe?

Was wenne wirklich bei Glatteis im Graben landest? Tut das Geld weh?

Wieviel wird pro Jahr eingespart?

Wie ist der Zustand, wie lange willst die Karre noch fahren?

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 17. Juni 2019 um 9:37

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 16. Juni 2019 um 22:55:57 Uhr:

Ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht. Das Auto hat ja wohl nur einen gewissen Restwert. Der bewegt sich ja wohl deutlich unter 2000€. Was ist das für ein Problem, wenn der nicht Kasko versichert wird?

Wer für einen wirtschaftlichen Totalschaden wesentlich mehr wie den Restwert zahlt, ist selber schuld. Man kann evtl einen Goodwill auf die Nutzungszeit draufschlagen, wenn das z.B. zwei HU-Perioden werden, aber alles ist keine Größenordnung, die eine Kasko-Versicherung rechtfertigt.

Hallo.

Dann verstehe ich das so, dass in meine Fall (wenn Restwet des nicht reparierten Hagelschadens unter 2000 Euro liegt), nur noch eine HP Versicherung zu empfehlen ist.

Wenn ich dann einen Kasko schaden hätte (z.B. Wildunfall), und z.B. ein Scheinwerfer bzw. ein nicht defektes Teil kaputt wird, hätte ich Pech, und müßte dies selbst zahlen.

Wenn ich den Wagen Kasko versichert hätte, dann würde die Versicherung diesen Schaden nicht zahlen, da der Wagen vorher als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft wurde, und nicht repariert wurde?

Finde ich aber schon komisch, da mir ja der Restwert von der Versicherungssumme abgezogen wurde, und

z.B. ein Wagenteil beschädigt wird, welcher vorher nicht defekt war (z.B. Scheinwerfer, neue Windschutzscheibe etc.).

Echt schwierig....

Vielleicht sagst du uns ja mal, wie hoch denn überhaupt der restwert laut gutachten ist. Anders kann man das nicht beurteilen

Themenstarteram 17. Juni 2019 um 10:24

Zitat:

@schmatzi18 schrieb am 17. Juni 2019 um 09:40:30 Uhr:

Vielleicht sagst du uns ja mal, wie hoch denn überhaupt der restwert laut gutachten ist. Anders kann man das nicht beurteilen

Hallo.

Restwert 1800 Euro

Wiederbeschaffung 4000 Euro

Kompletter Hagelschaden mit Lackrissen, Windschutzscheibe gerissen.

Also entweder Differenz auszahlen lassen und Scheibe austauschen lassen und weiterfahren...Versicherung?

Oder neuen gebrauchten kaufen...

Tendiere zu 1.

Bei einem Austausch der Scheibe bist du dann aber auch gleich bei 2500€, wenn es gut läuft. Aber wenn du die Kiste dnan zwei Jahre hin kriegst, okay. Wenn du TK hast, weil die zahlen den Hagelschaden, dann werden die dir die wahrscheinlich kündigen, spätestens zum Ende des Versicherungsjahres. Wenn sie dir jetzt kündigen kriegst du anteilig die Prämie raus. Könnte das beste Geschäft dabei sein.

Wiederbeschaffungswert, das ist i.d.R. kein realistischer Preis, viel zu niedrig. Versuch da noch einige hundert rauszuschlagen und das war es dann gewesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wie versichert man einen 8 Jahre alten Wagen mit wenig Restwert?