ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Was soll das sein?

Was soll das sein?

NSU
Themenstarteram 15. Mai 2021 um 18:42

Servus! Ich habe mal diese Moped von NSU angeschaut und ein Seil (siehe Bilder) hat mich verwirrt. :rolleyes: Kennt hier jemand?- welche Funktion hat diese Seil? Danke.

1
2
27 Antworten
am 16. Mai 2021 um 3:48

Schönes Motorrad! Sieht für mich nach Choke o.ä. aus. Genaueres unter dem Ansaugstutzen.....;-)

In diesen alten Zeiten waren die Bikes noch sehr unzuverlässig, und oft waren so "Gimmiks" wie: währen der Fahrt manuell verstellbare Zündung etc. verbaut. Das ist Heute manchmal schwer nachvollziehbar.

Viel Glück, und allzeit lösbare Schrauben! ;-D

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 9:25

Zitat:

@Andreasderdritte schrieb am 16. Mai 2021 um 03:48:24 Uhr:

Schönes Motorrad! Sieht für mich nach Choke o.ä. aus. Genaueres unter dem Ansaugstutzen.....;-)

In diesen alten Zeiten waren die Bikes noch sehr unzuverlässig, und oft waren so "Gimmiks" wie: währen der Fahrt manuell verstellbare Zündung etc. verbaut. Das ist Heute manchmal schwer nachvollziehbar.

Viel Glück, und allzeit lösbare Schrauben! ;-D

Danke. Aber AFAIC, der Choke ( die Starterklappe ) ist eine Bestandteil von Vergaser. Oder?

"Eine Starterklappe (auch Choke [t??o?k]) ist ein Bauteil in Vergasern bei Ottomotoren, das den Druck im Lufttrichter und an der Drosselklappe verringert, um das Gemisch beim Start mit Kraftstoff anzureichern.

Weil sich in einem kalten Motor ein Teil des in der Ansaugluft zerstäubten Kraftstoffes im Ansaugtrakt und an der Zylinderwand niederschlägt, wird beim Kaltstart der Kraftstoffanteil im Gemisch erhöht. Man spricht von Anreicherung oder Anfettung des Gemischs.

Erzielt wird das durch eine Drosselung der in den Vergaser einströmenden Luft mithilfe der verstellbaren Starterklappe. Sie sitzt direkt am Lufteintritt des Vergasers und hat am Rand meist eine oder zwei Einkerbungen. Da sich die Kraftstoffaustrittsöffnung der Hauptdüse zwischen Starterklappe und Drosselklappe befindet, strömt wegen des leicht erhöhten Unterdrucks vor der Drosselklappe etwas mehr Treibstoff in den Luftstrom. Bildlich betrachtet schnürt man dem Motor mit dieser Klappe die Luftzufuhr teilweise ab, daher auch die englische Bezeichnung Choke (von engl. to choke ersticken, erwürgen).

Es gibt manuelle, halbautomatische und automatische Varianten des Choke." https://de.wikipedia.org/wiki/Starterklappe

am 16. Mai 2021 um 9:44

Die Wege des Herrn sind unergründlich!

Was soll da unter dem Ansaugstutzen, bei einem Zweitakter schon sein? Membranventilaufhalter, Zündzeitpunktversteller? Unlogisch und zum Lachen, wird es auf alle Fälle sein... Ich nehme an, der Bowdenzug geht zu Lenker an einen kleinen Hebel oder so etwas (eben wie bei einem Choke). Kompressionshilfe ist ja schon oben am Zylinder wie man sieht. An der Stelle kann man eigentlich nur die Gaszufuhr abwürgen, klar der Choke sollte hinter dem Vergaser sein, aber ob man das damals schon wusste?... ;-D Eis fällt mir noch ein: Den Einlass verschließen, damit bei Frühzündung im START, kein Fehlzündung in den Vergaser fährt. Und wenn sie dann läuft, klappts auch mit der Zündung...

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 10:19

Danke noch mal für die Antwort, aber spekulieren kann ich auch. Keine von deiner Vermutungen finde ich als glaubwürdig und bin gespannt auf andere Meinungen.

am 16. Mai 2021 um 11:06

ICH AUCH :-D

am 16. Mai 2021 um 23:02

Zitat:

@IwTaDi schrieb am 16. Mai 2021 um 10:19:19 Uhr:

Danke noch mal für die Antwort, aber spekulieren kann ich auch. Keine von deiner Vermutungen finde ich als glaubwürdig und bin gespannt auf andere Meinungen.

Dann verrat uns doch mal Modellbezeichnung und Baujahr. :cool:

Themenstarteram 17. Mai 2021 um 5:03

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 16. Mai 2021 um 23:02:44 Uhr:

Zitat:

@IwTaDi schrieb am 16. Mai 2021 um 10:19:19 Uhr:

Danke noch mal für die Antwort, aber spekulieren kann ich auch. Keine von deiner Vermutungen finde ich als glaubwürdig und bin gespannt auf andere Meinungen.

Dann verrat uns doch mal Modellbezeichnung und Baujahr. :cool:

Bitte. Laut Google, NSU Quick, 97 ccm , 3 P.S. ,BJ 1950 sollte sein.

am 17. Mai 2021 um 16:51

Laut Google?! Die hat doch sicherlich links über dem Zylinder am Rahmen ein Typenschild.

Wenn ich mir die Bilder für das 1952er Modell ansehe, würde ich meinen es handelt sich bei dem von dir markierten Bowdenzug um den Kupplungzug.

am 17. Mai 2021 um 19:02

Für mich sieht das hinter dem Luftfilter wie der Kupplungszug aus (schlechtes Foto...).

Themenstarteram 17. Mai 2021 um 19:39

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 17. Mai 2021 um 16:51:57 Uhr:

Wenn ich mir die Bilder für das 1952er Modell ansehe, würde ich meinen es handelt sich bei dem von dir markierten Bowdenzug um den Kupplungzug.

Der Kupplungzug sehe ich genauso wie Andreasderdritte -

C
am 17. Mai 2021 um 21:04

Zitat:

@IwTaDi schrieb am 17. Mai 2021 um 19:39:23 Uhr:

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 17. Mai 2021 um 16:51:57 Uhr:

Wenn ich mir die Bilder für das 1952er Modell ansehe, würde ich meinen es handelt sich bei dem von dir markierten Bowdenzug um den Kupplungzug.

Der Kupplungzug sehe ich genauso wie Andreasderdritte -

Bei dem jetzt markiertem Zug sollte es sich um die Schaltung handeln.

Themenstarteram 17. Mai 2021 um 21:11

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 17. Mai 2021 um 21:04:26 Uhr:

Zitat:

@IwTaDi schrieb am 17. Mai 2021 um 19:39:23 Uhr:

 

Der Kupplungzug sehe ich genauso wie Andreasderdritte -

Bei dem jetzt markiertem Zug sollte es sich um die Schaltung handeln.

Hmmm... Schon möglich.

am 17. Mai 2021 um 21:24

Das ist doch im Grunde ganz einfach festzustellen. Links hast du die Schaltung und die bewegt den zuletzt markierten Zug. Der zuerst markierte Zug läuft unter dem Ansaugkrümmer durch und führt zum Kupplungshebel (012 097 941).

Themenstarteram 17. Mai 2021 um 21:27

Ein gute Bild gefunden. Hier schaut es für mich nach der Zug für Schaltung. Mich interessiert aber ganz andere Zug.

Ddd
Deine Antwort