ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. VW-Touran Motor ging während der Fahrt aus - Motorstörung angezeigt

VW-Touran Motor ging während der Fahrt aus - Motorstörung angezeigt

Themenstarteram 29. Januar 2013 um 13:54

Hallo Leute,

ich war gestern mit meinem VW Touran (2,0 TDI Bj 12.2008 km ca. 51000km) auf dem Weg zur Arbeit, aber da kam ich leider nie an. Während der Fahrt ging der Motor aus. Ich konnte ihn, nachdem ich angehalten hatte, zunächst nicht starten. Es leuchtete die Motorleuchte und in der MFA stand "Motorstörung - Werkstatt". Ich ließ mich abschleppen, da ich Bedenken hatte, mehr kaputt zu machen, da ich ihn nach geraumer Zeit wieder starten konnte, aber die Motorleuchte weiter brannte. Als ich vor der Werkstatt abgeladen wurde, brannte beim Neustart keine Lampe mehr. Die Werkstatt machte dann ein Fehlerauslesen. Diese ergab: Zündschloss defekt -> Reparatur ca. 150,- € inkl. dem neuen Zündschloss.

Kann das tatsächlich der Auslöser sein? Ich bin zwar ein absoluter Laie, da Frau, aber irgendwie Zweifel ich das Ganze an!

Bin am selben Tag erst mal noch nach Hause gefahren, ohne das es einen weiteren Zwischenfall gab, aber es wurde mir gesagt, dass es immer wieder auftreten kann und im Moment "nur der Kontakt" für unbestimmte Zeit wieder geschlossen ist.

Hab zwar jetzt einer Reparatur zugestimmt, aber ich Zweifel arg...Hatte jemand schon ein ähnliches Problem???

Danke für eure Antworten.

Beste Antwort im Thema

Schon alles pausibel,auch der Prei ist ok.

Zündschlosseinsatz ist bei VW durchgängig eine bekannte Fehlerquelle.

Bopp19

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von katjes83

Hallo Leute,

ich war gestern mit meinem VW Touran (2,0 TDI Bj 12.2008 km ca. 51000km) auf dem Weg zur Arbeit, aber da kam ich leider nie an. Während der Fahrt ging der Motor aus. Ich konnte ihn, nachdem ich angehalten hatte, zunächst nicht starten. Es leuchtete die Motorleuchte und in der MFA stand "Motorstörung - Werkstatt". Ich ließ mich abschleppen, da ich Bedenken hatte, mehr kaputt zu machen, da ich ihn nach geraumer Zeit wieder starten konnte, aber die Motorleuchte weiter brannte. Als ich vor der Werkstatt abgeladen wurde, brannte beim Neustart keine Lampe mehr. Die Werkstatt machte dann ein Fehlerauslesen. Diese ergab: Zündschloss defekt -> Reparatur ca. 150,- € inkl. dem neuen Zündschloss.

Kann das tatsächlich der Auslöser sein? Ich bin zwar ein absoluter Laie, da Frau, aber irgendwie Zweifel ich das Ganze an!

Bin am selben Tag erst mal noch nach Hause gefahren, ohne das es einen weiteren Zwischenfall gab, aber es wurde mir gesagt, dass es immer wieder auftreten kann und im Moment "nur der Kontakt" für unbestimmte Zeit wieder geschlossen ist.

Hab zwar jetzt einer Reparatur zugestimmt, aber ich Zweifel arg...Hatte jemand schon ein ähnliches Problem???

Danke für eure Antworten.

Es gibt viele "komische" Ereignisse... Auch bei den Jungs von VW etc.. Der T5 meines alten Herrn meldete auch die gleiche Störung. Wir haben den Wagen dann auch in die Werkstatt bringen lassen. Es kam heraus, dass der Brems-Tastschalter defekt war. Der sitzt unter dem Bremspedal und sorgt bei Betätigung dafür, das die Lichter angehen... Ich habe dann mal gefragt wieso dann diese Meldung kommt... Antwort des Meisters: Wenn man die Wahrheit sagen würde kämen viele erst sehr spät in die Werkstatt. Die Leute denken es wäre nicht so tragisch. Haben die aber Angst um ihren Motor kommen die sofort....

Die Nummer mit der Lampe wundert mich auch nicht sonderlich. Gerade bei sporadisch auftretenden Fehlern kann sowas passieren. Fehler tritt auf, Lampe geht an... Wenn dann das gesamte System mehrfach neu gestartet wird (anlassen, ausschalten) setzen sich manche Systeme selbst zurück weil der Fehler ja nicht mehr da ist.

Schon alles pausibel,auch der Prei ist ok.

Zündschlosseinsatz ist bei VW durchgängig eine bekannte Fehlerquelle.

Bopp19

Zitat:

Original geschrieben von katjes83

Hallo Leute,

. Während der Fahrt ging der Motor aus. Ich konnte ihn, nachdem ich angehalten hatte, zunächst nicht starten. .

Kann das tatsächlich der Auslöser sein? Ich bin zwar ein absoluter Laie, da Frau, aber irgendwie Zweifel ich das Ganze an!

Bin am selben Tag erst mal noch nach Hause gefahren, ohne das es einen weiteren Zwischenfall gab, aber es wurde mir gesagt, dass es immer wieder auftreten kann und im Moment "nur der Ktimmt, aber ich Zweifel arg..

 

Danke für eure Antworten.

Du kannst es ruhig anzweifeln .Spätestens ,wenn du Samstagabend /nacht

irgendwo " weit weg " von zuhause / Werkstatt  bist , der Wagen springt nicht an ,

bist du am verzweifeln .

der kontaktschalter kann gut sein,hatte ich auch schon den fc,bei nichtmal 20tkm.ich hab es aber vor irgendwelchen problemen zufällig per vcds gesehen und machen lassen ;)

ist zwar n golf 5 (es 6/2008),aber die technische basis ist gleich.

Fragen:

Als der Motor ausging bzw. als der Motor nicht zu starten war und die MIL (gelbe Lampe) an ging, spielte das Radio noch?

........

"redactros:

Du kannst es ruhig anzweifeln .Spätestens ,wenn du Samstagabend /nacht

irgendwo " weit weg " von zuhause / Werkstatt  bist , der Wagen springt nicht an ,

bist du am verzweifeln .

"

Bist du Versicherungsvertreter?

Reboot tut gut, selbst bei komplex überwachten Systemen (in diesem Fall "nur" ein Auto).

p.s.: mit der Angst werden die besten Geschäfte gemacht......:eek:

Hallo zusammen,

nun meinen Touri habe ich seit etwas über einen Monat (gebraucht gekauft, BJ 04/2010, übernommen mit 70460km) und bei mir ist er auch abgesoffen vor der Haustür, besagte Meldung kam, anmachen ging nicht (nur orgeln) und das mehrmals. Nach ein paar Minuten wieder probiert: Zack, an, alles ging, problemlos. Keine Meldung mehr. Also .. halbe Stunde später .. Zündung an und es kam sofort die Meldung "Motorstörung - Werkstatt aufsuchen!" (lief aber schnurrend .. normal .. nur noch diese Meldung, jedes mal mein Zündung ein ..).

Da in Garantie .. und Mobi dazu .. 0800-VWSERVICE angerufen. Auto wurde inklusive mir zum Autohaus gebracht, von dort aus zu EuropCar, dort habe ich jetzt einen Ersatzwagen Golf Variant 2.0 TDI bekommen (fährt sich nett, aber fühle mich beengt). Jetzt warte ich auf Meldung vom Autohaus. VWSERVICE hat mir direkt gesagt: Abschleppen lassen, NICHT weiterfahren/probieren bitte.

Wenn es jetzt so eine Kleinigkeit ist .. ich bin gespannt! Bremslichter etc. alles vom Auto läuft sonst wie geschmiert, nur das anlassen/absaufen/orgeln wohlgemerkt sporadisch. Ich persönlich hätte jetzt auf die Batterie getippt, aber so eine Meldung habe ich schon ernst genommen - und nun den geplanten TV Abend RTL Jauch/Gottschalk fast ganz verpasst ;( ;)

Grüße

r1pp3 :)

ich weiß nicht ob die "neueren" das noch haben,aber beim tdi its gerne bei nicht warm anspringen irgend ein wert der nicht erreicht wird und er deswegen nicht startet,komm nicht drauf.entweder stärkeren anlasser zum schnelleren drehen (vw-abhilfe) oder man kann das beim chiptuner richten lassen.

kann,muß nicht sein.

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 29. Januar 2013 um 14:43:38 Uhr:

Schon alles pausibel,auch der Prei ist ok.

Zündschlosseinsatz ist bei VW durchgängig eine bekannte Fehlerquelle.

Bopp19

Aber bei VW gibt es natürlich keinen dramatischen Massenrückruf wie bei GM...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. VW-Touran Motor ging während der Fahrt aus - Motorstörung angezeigt