ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall

Unfall

Themenstarteram 2. April 2021 um 0:05

Guten Abend,

Jemand hat in der 30er Zone bei mir im Dorf Holz auf einem Hänger transportiert, ergo, gerade wo ich in der entgegengesetzten Richtung fahre, Holzstücke verloren. Ende vom Lied, ich hatte null Chance zu reagieren und mehrere sind auf mich zugeflogen. Habe dann den Herr darauf aufmerksam gemacht, dass er sich doch bitte mit mir mein Auto anschaut. Hat er gemacht und gemeint, er regelt das mit der Versicherung. Er gab mir eine Kopie seines Fahrzeugscheines, Handy und E-Mail-Adresse. Ich wollte jetzt nicht die Polizei rufen. Im Notfall, habe ich Bilder und eine Freundin ist durch Zufall gerade auch in der Szene mit ihrem Auto aufgetaucht und könnte es bezeugen. Beim Autohaus angekommen, meinte der Meister, dass er am Dienstag das Auto ansehen müsse, falls noch weitere Schäden anzutreffen wären. Was auch Fakt ist, da ich Mal unters Auto geschaut habe und vorne am Plastik was gerissen ist und auch Lackschaden vorne und an der Seite enstanden sind.

Also Schäden: Linker Scheinwerfer komplett kaputt. Blinker spinnt natürlich auch.

Plastik unten gerissen.

Lackschaden Stoßstange vorne

So der jetzige Stand.

Ich fahre einen Skoda Fabia rs 128000 Kilometer. Habe jetzt Angst, dass die gegnerische Versicherung, die im übrigen auch meine Versicherung ist, sagt, es wäre ein Totalschaden. Wie verfahren ich jetzt am besten? Was für eine Summe schätzt ihr ein?

Grüße

Ähnliche Themen
19 Antworten

Ohne Bilder oder Einschätzung durch die Werke hat es meine Glaskugel echt schwer die Summe zu schätzen. :)

Themenstarteram 2. April 2021 um 0:14

Zitat:

@NDLimit schrieb am 2. April 2021 um 00:10:30 Uhr:

Ohne Bilder oder Einschätzung durch die Werke hat es meine Glaskugel echt schwer die Summe zu schätzen. :)

Unfall

Warte bis Dienstag ab, was die Werke sagt. Eine Höhe des Schadens mag ich nicht beziffern. Sollte sie über der Bagatellgrenze liegen, kannst Du besser einen selbst gewählten Gutachter statt eines KVA in betracht ziehen. Ebenso steht Dir das Recht zu einen Anwalt mit ins Boot zu nehmen. :)

Bei den Angaben gehe ich aber eher davon aus, dass es mehr als ein Bagatellschaden ist.

Aufgrund der von Dir zahlreichen getroffenen Stellen am Auto, gehe ich mehr als stark davon aus, dass der Schaden höher als die Bagatellgrenze sein wird. Ergo bitte einen eigenen Gutachter suchen und beauftragen...!

Ohne Baujahrangabe und dann nach Totalschaden fragen?

Themenstarteram 2. April 2021 um 21:35

Zitat:

@manvo schrieb am 2. April 2021 um 21:31:18 Uhr:

Ohne Baujahrangabe und dann nach Totalschaden fragen?

2010

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist das nicht. Aber irgendwas zwischen 1.000,- € und 2.000,-€ wirds schon werden.

Themenstarteram 2. April 2021 um 21:48

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 2. April 2021 um 21:45:46 Uhr:

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist das nicht. Aber irgendwas zwischen 1.000,- € und 2.000,-€ wirds schon werden.

Danke, das Autohaus will ja einen Gutachter einschalten.

Ist das sinnvoll, oder reicht ein Kostenvoranschlag?

Und 2.Frage

Die legen aber schon erst los wenn ich das sage und fangen nicht gleich an, an meinem Auto rumzubasteln?

*räusper* Was habe ich denn gestern per PN geschrieben.... waren meine Bemühungen etwa sinnlos? :(

Zitat:

@Neu198989 schrieb am 2. April 2021 um 21:48:03 Uhr:

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 2. April 2021 um 21:45:46 Uhr:

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist das nicht. Aber irgendwas zwischen 1.000,- € und 2.000,-€ wirds schon werden.

Danke, das Autohaus will ja einen Gutachter einschalten.

Ist das sinnvoll, oder reicht ein Kostenvoranschlag?

Und 2.Frage

Die legen aber schon erst los wenn ich das sage und fangen nicht gleich an, an meinem Auto rumzubasteln?

Weder ein KVA erstellen lassen, noch den SV der Werkstatt akzeptieren.

Suche dir eingeständig einen Sachverständigen!

Sinnvoll ist ein eigener Sachverst#ndiger und ein eigener Anwalt, damit das korrekt abgewickelt wird. Eine Reparatur ohne deinen Auftrag sollte nicht stattfinden.

Themenstarteram 2. April 2021 um 21:54

Zitat:

@NDLimit schrieb am 2. April 2021 um 21:50:57 Uhr:

*räusper* Was habe ich denn gestern per PN geschrieben.... waren meine Bemühungen etwa sinnlos? :(

Servus, nein definitiv nicht. Ich wollte nur sichergehen, wegen der Höhe vom Schaden. Nicht das man mir sagte, kostet ja nur 700 Euro und ich dann auf den Gutachterkosten sitzenbleibe. Für mich ist das schlecht einschätzbar. Deswegen die Frage, ob erst ein Kostenvoranschlag und dann den Gutachter.

Mit fachkundigen Sachverständigen und Anwälten gibt es solche Probleme sicher nicht.

Themenstarteram 5. April 2021 um 17:11

Also morgen rufe ich meinen Anwalt und nen Sachverständigen an. Noch eine technische Frage. Das Licht, siehe Bild ist ja kaputt. Bei mir regnet es. Kann da noch mehr kaputt gehen? Ich habe so die Befürchtung das das nicht gut ist, wenn der Regen in das Loch reinbraselt

Deine Antwort
Ähnliche Themen