ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kleinwagen/Limousine für 3000-4200€

Suche Kleinwagen/Limousine für 3000-4200€

Themenstarteram 12. November 2016 um 21:20

Hallo zusammen

Bin auf der suche nach einem Auto für 3000-4200€.

Da es mein erstes eigenes Auto ist wollte ich fragen auf was ich achten muss.

am besten ein Kleinwagen,aber Limousine geht auch.

Ich würde so 7.000-9.000Km im Jahr fahren

z.b

Ford Fiesta 7 generation - schon mal gefahren und hat sich gut angefühlt ist der drin für das Geld?

Golf 5 - noch nie gefahren,aber sieht interessant aus

Mercedes Benz C 180 [W203]

gibt es da vernünftige für das Geld ?

Klar Versicherung und Unterhalt so günstig wie möglich

Fiesta und Golf sind so meine Favoriten,aber bin auch für andere Marken offen

Lg Maarten04

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Dezember 2016 um 22:49

Zitat:

@desenator schrieb am 6. Dezember 2016 um 22:02:01 Uhr:

Zitat:

@Maarten04 schrieb am 6. Dezember 2016 um 21:57:56 Uhr:

Hallo danke für eure Hilfe habe nun endlich ein Auto gefunden

Welcher wurde es?

Ford fiesta mk7 mit 115.000km gerannt guter zustand, Scheckheftgepflegt

war mit dem Händler beim Tüv der hat nichts außer defektes Abblendlicht und leicht gerissen Kühlwasserschlauch gefunden wurde aber alles gemacht und habe 4.100 bezahlt fair wie ich finde.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Wie hoch darf der Unterhalt im Monat denn inkl. aller Kosten sein (Wertverlust mal ausgenommen)?

Der Fiesta wird am günstigsten in den Unterhaltskosten sein, der Benz am teuersten. Für dein Budget, auch wenn es schwierig wird dafür einen zu bekommen, wird der Fiesta am jüngsten und/oder am wenigsten gelaufen sein, der Benz am ältesten oder am meisten. Der Fiesta wird am wenigsten (ungleich unkomfortabel) komfortabel sein, der Benz am meisten.

Beim Fiesta würde ich nach einem mit 82 PS Ausschau halten, der ist auf dem Markt am meisten verfügbar und am günstigsten in der Versicherung. Auf den Zahnriemen achten, der wäre nach 8 Jahre (bei den ersten Fiesta 7 wird der nach dem Alter also aktuell fällig) oder 160.000 km zu wechseln. Budget könnte wie gesagt etwas knapp sein.

Den Golf würde ich nur mit dem 1.6er Benziner mit 100 PS kaufen. Wenn es von der Leistung her ausreicht, vielleicht noch den 1.4er. FSI und TSI und auch das DSG (Getriebe) würde ich meiden.

Beim Benz habe ich keine Ahnung. Rosten wohl gerne. Für das Budget könnte ich mir vorstellen dass man nichts vernünftiges findet.

Ich würde mich wohl zwischen Fiesta und Golf entscheiden. Wenn dir der Fiesta gefällt, von der Größe ausreicht und du ein passendes Angebot findest, dann nimm den. Sollte sich die Fahrleistung auf wenige Langstrecken im Monat verteilen, dann vielleicht eher der Golf. Der Benz mag seine Vorzüge haben (Komfort, Leistung), das hat dann eben auch wiede seinen Preis (Anschaffung und Unterhalt). Zudem wage ich zu behauptet dass die beiden anderen nicht weniger haltbar und zuverlässig sind und darüber hinaus noch weniger Rostprobleme haben.

Ich werfe mal noch den Ford Focus als Alternative ein.

Themenstarteram 13. November 2016 um 12:16

Zitat:

@backbone23 schrieb am 13. November 2016 um 10:04:32 Uhr:

Wie hoch darf der Unterhalt im Monat denn inkl. aller Kosten sein (Wertverlust mal ausgenommen)?

Der Fiesta wird am günstigsten in den Unterhaltskosten sein, der Benz am teuersten. Für dein Budget, auch wenn es schwierig wird dafür einen zu bekommen, wird der Fiesta am jüngsten und/oder am wenigsten gelaufen sein, der Benz am ältesten oder am meisten. Der Fiesta wird am wenigsten (ungleich unkomfortabel) komfortabel sein, der Benz am meisten.

Beim Fiesta würde ich nach einem mit 82 PS Ausschau halten, der ist auf dem Markt am meisten verfügbar und am günstigsten in der Versicherung. Auf den Zahnriemen achten, der wäre nach 8 Jahre (bei den ersten Fiesta 7 wird der nach dem Alter also aktuell fällig) oder 160.000 km zu wechseln. Budget könnte wie gesagt etwas knapp sein.

Den Golf würde ich nur mit dem 1.6er Benziner mit 100 PS kaufen. Wenn es von der Leistung her ausreicht, vielleicht noch den 1.4er. FSI und TSI und auch das DSG (Getriebe) würde ich meiden.

Beim Benz habe ich keine Ahnung. Rosten wohl gerne. Für das Budget könnte ich mir vorstellen dass man nichts vernünftiges findet.

Ich würde mich wohl zwischen Fiesta und Golf entscheiden. Wenn dir der Fiesta gefällt, von der Größe ausreicht und du ein passendes Angebot findest, dann nimm den. Sollte sich die Fahrleistung auf wenige Langstrecken im Monat verteilen, dann vielleicht eher der Golf. Der Benz mag seine Vorzüge haben (Komfort, Leistung), das hat dann eben auch wiede seinen Preis (Anschaffung und Unterhalt). Zudem wage ich zu behauptet dass die beiden anderen nicht weniger haltbar und zuverlässig sind und darüber hinaus noch weniger Rostprobleme haben.

Ich werfe mal noch den Ford Focus als Alternative ein.

Erstmal Danke für deine hilfe

Also Versicherung so 1.000.1.400€ aber die läuft erstmal über meinen Vater ,weil sonst hätte ich nur den Golf und Fiesta im Kopf gehabt. Der Benz wär sonst keine Option wenn der über mich laufen würde.

Versicherung zahle ich direkt alles und sonst nur noch Tank kosten. Hm schwer zu sagen da es mein erstes eigenes Auto ist,bin zum größten teil in der Stadt unterwegs und fahre im Monat so 520-600km

Bin schlecht im Schätzen also so bis 200€ ?

Am liebsten wär mir Handschaltung,aber Automatik geht auch

der Focus ist auch nicht schlecht muss ich mal schauen was man da in meiner Umgebung findet

habe mal bei mobile Gesucht

Golf 5 1.4(1.6 keinen gefunden)

http://suchen.mobile.de/.../230538390.html?action=parkItem

Ford Fiesta

http://suchen.mobile.de/.../235096862.html?action=parkItem

Ford Fiesta

http://suchen.mobile.de/.../232794843.html?action=parkItem

Mercedes Benz c

http://suchen.mobile.de/.../233033343.html?action=parkItem

 

 

Die Versicherungskosten sind ja enorm - wilst Du ein Auto mit 160 TKM auf der Uhr Vollkasko versichern?

Die Fiesta haben zuviele km auf der Uhr, suche nach etwas weniger gefahrenen Exemplaren. Wenn Dir ein Golf mit 75 PD von der Leistung her reicht, dann kannst Du auch zum Fiesta mit 60 PS greifen. Beides sind keine kräftigen Autos, aber der Fiesta ist dann wenigstens sehr günstig zu bekommen. Oder einen Fiesta mit 80/82 PS, der ist in der Versicherung eine Klasse günstiger eingestuft.

Der Mercedes ist kein Anfängerauto - von Automatikautos würde ich sowieso die Finger lassen, als Anfänger sollte man erstmal die Handschaltung verinnerlichen, sonst lernt man es nie.

Beim Golf mit AUstauschmotor würde ich den Kilometerstand bezweifeln. Dass der erste Motor bei 47 TKm stirbt, kann evtl. sein. ist aber selten. Und beim zweiten Motor wurden dann Zahnriemen vor dem üblichen Wechselintervall gewechselt? Kann sein, ich hätte aber ein eher mulmiges Gefühl. Zudem der Golf ein Nullausstatter ist (mit Plastiklenkrad, Plastikradkappen etc.).

@TE

Bei 7-9 tkm/Jahr und vorallem viel Stadtverkehr würde ich den Benz komplett ausmustern - der hat sein Revier woanders.

Den Fiesta kann man jedoch bei deinen Kriterien recht gut einsetzen. Er lässt sich recht wirtschaftlich bewegen und macht kaum Probleme.

Deshalb:

Kandidat 1:

http://ww3.autoscout24.de/classified/296558940?asrc=st|as

Sehr gute Bilder :D

Kandidat 2:

http://ww3.autoscout24.de/classified/298798125?asrc=st|as

Kandidat 3:

http://ww3.autoscout24.de/classified/299628021?asrc=st|as

Kandidat 4:

http://ww3.autoscout24.de/classified/297159940?asrc=st|as

Ich habe bewusst auch den Fiesta Mk6 rausgesucht, da er ebenfalls zuverlässig ist und für die Kriterien bestens geeignet ist - ist aber nur ein Vorschlag ;).

Themenstarteram 13. November 2016 um 14:55

Zitat:

@ricco68 schrieb am 13. November 2016 um 14:32:42 Uhr:

Die Versicherungskosten sind ja enorm - wilst Du ein Auto mit 160 TKM auf der Uhr Vollkasko versichern?

Die Fiesta haben zuviele km auf der Uhr, suche nach etwas weniger gefahrenen Exemplaren. Wenn Dir ein Golf mit 75 PD von der Leistung her reicht, dann kannst Du auch zum Fiesta mit 60 PS greifen. Beides sind keine kräftigen Autos, aber der Fiesta ist dann wenigstens sehr günstig zu bekommen. Oder einen Fiesta mit 80/82 PS, der ist in der Versicherung eine Klasse günstiger eingestuft.

Der Mercedes ist kein Anfängerauto - von Automatikautos würde ich sowieso die Finger lassen, als Anfänger sollte man erstmal die Handschaltung verinnerlichen, sonst lernt man es nie.

Beim Golf mit AUstauschmotor würde ich den Kilometerstand bezweifeln. Dass der erste Motor bei 47 TKm stirbt, kann evtl. sein. ist aber selten. Und beim zweiten Motor wurden dann Zahnriemen vor dem üblichen Wechselintervall gewechselt? Kann sein, ich hätte aber ein eher mulmiges Gefühl. Zudem der Golf ein Nullausstatter ist (mit Plastiklenkrad, Plastikradkappen etc.).

also schalten ist nicht das Problem habe die Probezeit bald rum und bin schon mit kombis und kleinwagen gefahren.

Angenommen ich nehme nen Golf oder Fiesta als beispiel,Teilkasko sollte man doch haben oder ?

der Golf oder Fiesta würde auf mich so 1.300€ kosten Teilkasko.

 

Themenstarteram 13. November 2016 um 14:58

Zitat:

@racer4679 schrieb am 13. November 2016 um 14:53:45 Uhr:

@TE

Bei 7-9 tkm/Jahr und vorallem viel Stadtverkehr würde ich den Benz komplett ausmustern - der hat sein Revier woanders.

Den Fiesta kann man jedoch bei deinen Kriterien recht gut einsetzen. Er lässt sich recht wirtschaftlich bewegen und macht kaum Probleme.

Deshalb:

Kandidat 1:

http://ww3.autoscout24.de/classified/296558940?asrc=st|as

Sehr gute Bilder :D

Kandidat 2:

http://ww3.autoscout24.de/classified/298798125?asrc=st|as

Kandidat 3:

http://ww3.autoscout24.de/classified/299628021?asrc=st|as

Kandidat 4:

http://ww3.autoscout24.de/classified/297159940?asrc=st|as

Ich habe bewusst auch den Fiesta Mk6 rausgesucht, da er ebenfalls zuverlässig ist und für die Kriterien bestens geeignet ist - ist aber nur ein Vorschlag ;).

danke der mk7 gefällt mir halt am besten aber der mk6 ist auch nicht schlecht stimmt schon

 

Themenstarteram 13. November 2016 um 15:07

Zitat:

@Maarten04 schrieb am 13. November 2016 um 14:58:34 Uhr:

Zitat:

@racer4679 schrieb am 13. November 2016 um 14:53:45 Uhr:

@TE

Bei 7-9 tkm/Jahr und vorallem viel Stadtverkehr würde ich den Benz komplett ausmustern - der hat sein Revier woanders.

Den Fiesta kann man jedoch bei deinen Kriterien recht gut einsetzen. Er lässt sich recht wirtschaftlich bewegen und macht kaum Probleme.

Deshalb:

Kandidat 1:

http://ww3.autoscout24.de/classified/296558940?asrc=st|as

Sehr gute Bilder :D

Kandidat 2:

http://ww3.autoscout24.de/classified/298798125?asrc=st|as

Kandidat 3:

http://ww3.autoscout24.de/classified/299628021?asrc=st|as

Kandidat 4:

http://ww3.autoscout24.de/classified/297159940?asrc=st|as

Ich habe bewusst auch den Fiesta Mk6 rausgesucht, da er ebenfalls zuverlässig ist und für die Kriterien bestens geeignet ist - ist aber nur ein Vorschlag ;).

danke der mk7 gefällt mir halt am besten,aber der mk6 ist auch nicht schlecht stimmt schon

Themenstarteram 13. November 2016 um 15:10

Am besten das Fahrzeug Teilkasko versichern oder ?

 

 

Zitat:

@Maarten04 schrieb am 13. November 2016 um 15:10:28 Uhr:

Am besten das Fahrzeug Teilkasko versichern oder ?

das kommt auf das jeweilige Modell drauf an. Es gibt Modelle, die sind in der TK höher eingestuft als in der VK. Außerdem deckt die TK nur Glasbruch und Wildschäden ab, die VK alles.

Allerdings kostet die VK-Versicherung erheblich mehr als nur die HF - entscheide selbst was finanziell möglich ist.

Themenstarteram 13. November 2016 um 15:31

Zitat:

@racer4679 schrieb am 13. November 2016 um 15:26:31 Uhr:

Zitat:

@Maarten04 schrieb am 13. November 2016 um 15:10:28 Uhr:

Am besten das Fahrzeug Teilkasko versichern oder ?

das kommt auf das jeweilige Modell drauf an. Es gibt Modelle, die sind in der TK höher eingestuft als in der VK. Außerdem deckt die TK nur Glasbruch und Wildschäden ab, die VK alles.

Allerdings kostet die VK-Versicherung erheblich mehr als nur die HF - entscheide selbst was finanziell möglich ist.

Ok wenn die über mich so 1.300€ kostet die Teilkasko wird sie über mein Vater denke ich mal nochmal ein gutes stück günstiger sein.

Aber was ist wenn mir jemand die Scheibe einschlägt,weil er getrunken hat lohnt sich doch dann wieder oder ?

Themenstarteram 13. November 2016 um 15:32

......

Zitat:

@Maarten04 schrieb am 13. November 2016 um 15:31:43 Uhr:

Zitat:

 

Aber was ist wenn mir jemand die Scheibe einschlägt,weil er getrunken hat lohnt sich doch dann wieder oder ?

Wenn du die rein äußerlichen bzw. gar wetterbedingten Beinträchtigungen siehst, dann müßte man heutzutage jedes Auto (egal ob neu oder alt) Vollkasko versichern.

Wenn man z.Bsp. in einer recht unsicheren Region wohnt, das Auto im freien steht oder man recht viel bei Dunkelheit (Wildwechsel) unterwegs ist, empfiehlt es sich den Versicherungsschutz auf TK oder VK anzupassen.

Andererseits:

Wenn die Versicherung viele Schäden durch Vandalismus oder selbstverschuldete Unfälle regulieren muss, wirds mit der Zeit auch recht teuer in der Beitragszahlung.

Die Teilkasko versichert Glasbruch aber keine sonstigen Schäden durch Vandalismus. Wobei die meisten Schäden (Schlüsselkratzer, angestochene Reifen, umgeknickte Antennen) so günstig zu reparieren sind, dass sie unter oder nur knapp über der Selbstbeteiligung der TK/VK liegen. Man kann eine Kostenselbstbeteiligung natürlich auch ausschliessen, aber dann steigt Dein Versicherungsbeitrag kräftig.

Vorteil einer Teilkasko in Deinem Fall ist - da zahlt der Fahranfänger genau so viel wie der erfahrene unfallfreie Fahrer.

Bei Vollkasko zahlst Du viel und bekommst wenig (Das Auto ist ja schliesslich vielleicht 4000 Euro wert und die Selbstbeteiligung wird noch abgezogen), und danach steigt Dein Beitrag kräftig. Dann zahlst Du noch mehr.

Der Fiesta von Privat mit neuem TÜV hat keine Klimaanlage, oder hab ich das übersehen?

Themenstarteram 13. November 2016 um 16:22

Zitat:

@ricco68 schrieb am 13. November 2016 um 16:09:25 Uhr:

Die Teilkasko versichert Glasbruch aber keine sonstigen Schäden durch Vandalismus. Wobei die meisten Schäden (Schlüsselkratzer, angestochene Reifen, umgeknickte Antennen) so günstig zu reparieren sind, dass sie unter oder nur knapp über der Selbstbeteiligung der TK/VK liegen. Man kann eine Kostenselbstbeteiligung natürlich auch ausschliessen, aber dann steigt Dein Versicherungsbeitrag kräftig.

Vorteil einer Teilkasko in Deinem Fall ist - da zahlt der Fahranfänger genau so viel wie der erfahrene unfallfreie Fahrer.

Bei Vollkasko zahlst Du viel und bekommst wenig (Das Auto ist ja schliesslich vielleicht 4000 Euro wert und die Selbstbeteiligung wird noch abgezogen), und danach steigt Dein Beitrag kräftig. Dann zahlst Du noch mehr.

Der Fiesta von Privat mit neuem TÜV hat keine Klimaanlage, oder hab ich das übersehen?

hm ok ich denke ich werde mein zukünftiges Fahrzeug Teilkasko versichern

Nein er hat keine Klimaanlage

Hätte ne frage zum Golf 5 gibt es einen spürbaren unterschied zwischen dem 1.4er und 1.6er ?

um eine Alternative zum Fiesta zu haben falls ich nichts brauchbares finde

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kleinwagen/Limousine für 3000-4200€