ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche im Unterhalt günstiges Auto (mit großem Kofferraum für Fahranfönger)

Suche im Unterhalt günstiges Auto (mit großem Kofferraum für Fahranfönger)

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 12:13

Hallo liebe Forennutzer,

Ich bin ein Fahranfänger und Student, der sich nun leider ein Auto zulegen muss.

Unterhaltskosten und Versicherung sollten daher möglichst gering sein. Ich werde ca. 10.000 km pro Jahr fahren und ein großer Teil davon wird auf der Autobahn sein. Wichtig ist außerdem, dass in den Kofferraum ein Rollstuhl passt ohne die (ganze) Rückbank umzuklappen. Mein Budget würde ca. 3500€ betragen.

Ich freue mich über sämtliche Tipps und Ratschläge,

Freundliche Grüße.

Edit: Es sollte bestenfalls ein 4/5 Türer sein.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wegen dem Rollstuhl - ist es ein Faltmodell?

Wegen dem Rollstuhl - ist Automatik nötig?

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 12:29

Ja es ist ein Faltmodell, das ca. 95x80cm in Anspruch nimmt. Automatik ist nicht nötig.

In dem Budget tut man gut daran nach Zustand, nicht nach Marke, Modell, Ausstattung, Farbe,... zu kaufen. Sonst hat man ganz schnell den Kaufvertrag nochmals investiert.

Ich weiß gerade nicht wie viel Platz so ein Rollstuhl jetzt einnimmt, die cm-Angaben hin oder her, selbst der größte Kofferraum kann durch ungünstige Geometrie zu klein sein.

Ich würde mal bei Citroen Berlingo/Renault Kangoo schauen. Da dürfte ein Rollstuhl bestimmt passen. Ob es da was sinnvolles im Budget gibt - keine Ahnung. Andererseits kann man im Bereich der Mittelklasse schauen. Ist jetzt nur ein Beispiel, Ich bin jetzt kein sonderlich großer Freund von VW: Ein Kumpel hat sich neuerdings einen Passat B5 (3BG) gekauft. Preis waren irgendwas unter 2000€. Ausstattung war natürlich etwas spartanisch, aber der Wagen steht für sein Alter und eine Laufleistung irgendwas um 160tkm Top dar. Und der Kofferraum ist echt groß. Da passen bald 2 Rollstühle rein, würde ich denken. Dazu den 1.6l Benziner, Der säuft zwar Verhältnismäßig, Ist aber 1. Bei um die 10tkm nicht so dramatisch und 2. Was noch viel wichtiger ist, ein sehr haltbarer Motor.

Ich werfe mal den Honda Jazz ins Rennen. Google mal die Magic Seats in diesem Zusammenhang. Mechanisch anspruchslos, bietet viel Raum, günstig im Verbrauch. Der Rollstuhl passt jedenfalls rein.

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 13:24

Berlingo und Kangoo sind schon etwas zu groß. Der Rollstuhl hat in unseren C- Klasse Kombi (w204) bereits gut gepasst. Der Passat klingt da schon interessanter. Wenn das Budget wirklich viel zu niedrig ist wäre ich bereit auch etwas mehr zu investieren, sofern ich dadurch auch wirklich ein besseres und im unterhalt günstigeres Auto bekomme.

Das Budget ist nicht viel zu niedrig. Es gibt durchaus passende Autos (wenn man sich dann entsprechend mit älteren Modellen, höheren Laufleistungen, weniger Ausstattung, ...) arrangieren kann. Die Kunst besteht nur darin die Spreu vom Weizen zu trennen. 95% der angebotenen Autos in dieser Preisklasse sind Schrott, Blender, Sonstwas. Hat man aber die restlichen 5% ehrlichen gefunden, kann man die eigentlich Problemlos kaufen.

 

Das Problem ist: selbst wenn du dein Budget nochmal aufstockst, kommst du erstmal aus der Lage nicht raus. Man músste schon so 8k€ (Kleinwagen) bis 15k€ (Mittelklasse) um wirklich blind und sicher kaufen zu können. Selbst bei 7k€ ist in der "Passatklasse" viel Schrott am Lebensende zu finden. Du musst halt die Perlen suchen und finden, aber es gibt sie!

 

Achte auf eine ehrliche Fahrzeughistorie, lasse dir Rechnungen und Tüvbelege zeigen. Jemand der sein Fahrzeug pflegt hat sowas in der Regel. Versuche bei Privat fündig zu werden. Die Garantien/Sachmängelhaftungen sind bei den Fähnchenhändlern sowieso meistens wertlos. Im Autohaus wirst du kaum in der Preisklasse ein Auto stehen sehen.

Zuletzt: nimm den KFZ-Mechaniker deines Vertrauens mit, oder lasse vor (!) dem Kauf einen Gebrauchtwagencheck machen. Dabei fallen dann die gröbsten Schnitzer am Wagen auf.

95cm * 80cm sind nur 2 Dimensionen. Was ist die dritte?

Opel Agila A = Suzuki Wagon R+

So sieht das aus:

https://www.adac.de/.../kofferraum_m.jpg

Und dann aufrecht den zusammengeklappten Rollstuhl reinstellen, hinter die Rückbank?

Ist zwar nur 35 cm tief, aber dafür breit und hoch. In einem an sich kleinen Auto mit unterhaltsgünstigem kleinem Benziner. Ist sowas eine Option?

Zitat:

Ich werfe mal den Honda Jazz ins Rennen. Google mal die Magic Seats in diesem Zusammenhang. Mechanisch anspruchslos, bietet viel Raum, günstig im Verbrauch. Der Rollstuhl passt jedenfalls rein.

Hier wäre noch mal eine Konkretsierung fällig:

Zitat:

Wichtig ist außerdem, dass in den Kofferraum ein Rollstuhl passt ohne die (ganze) Rückbank umzuklappen.

Sollen also 4 Personen drin sitzen können und der Rollstuhl noch dazu? Sowas geht beim Honda Jazz nicht. Denn wenn man die Magic Seats nutzt und dort Platz schafft, gehen auf die gleichen Sitze keine Personen mehr.

Aber im Opel Agila A = Suzuki Wagon R+ - da geht das, wenn hinten der Rollstuhl hochkant reingeht. Den Rollstuhl muss man dort dann halt ladungsssichern, aber da kann man sich ja günstig etwas bauen (lassen).

Auch z.B. einen Fiat Idea, Nissan Note, Daihatsu Materia, Daihatsu Sirion, Toyota Yaris Verso (das Verso ist wichtig), Opel Meriva kann man sich da anschauen. Autos mit einem hohen, breiten Kofferraum und großer Heckklappe, ohne aber gleich ein Hochdachkombi zu sein. Auch ein Mercedes A-Klasse W168 ist recht variabel, gerade mit Vario-Paket, also verschiebbarer Rückbank.

Wer unbedingt den zusammengeklappten Rollstuhl flach in den Kofferraum reinlegen will, sollte diese Modelle mal prüfen: Skoda Fabia Combi, VW Polo Variant, Seat Cordoba Vario, Peugeot 206sw, Nissan Sunny Kombi. Das könnte passen, kommt auf einen Versuch an.

Oder Golf III Kombi oder Golf IV Kombi. An sich unter den älteren Kompaktklassekombis gibt's dann sehr viel Auswahl.

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 14:50

Zitat:

@Grasoman schrieb am 21. Mai 2018 um 14:20:29 Uhr:

95cm * 80cm sind nur 2 Dimensionen. Was ist die dritte?

Ich dachte die 3. Dimension wäre zusammengeklappt zu vernachlässigen. Sollten aber nicht mehr als 30 cm sein.

Und vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge!

Das dürfte selbst im Polo passen wenn man die Hutablage ausbaut.

Nissan Note mit 88 oder 110 PS - erstens sehr günstig in der Versicherung eingestuft und zweitens haben die Motoren eine wartungsfreie Steuerkette.

Ach an sich gibt's da noch viel mehr, z.B.

* Skoda Roomster

* Ford Fusion = Mazda 2 DY

* Hyundai Matrix

* Renault Modus (gleiche Plattform wie Nissan Note)

In Deutschland heißen die Mini-Vans. Eine schicke optische Übersicht findet sich hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Minivan

Was da nicht dabei ist, aber auch interessant und etwas jünger für gleiches Geld:

* Fiat Qubo = Citroen Nemo = Peugeot Bipper = Fiat Fiorino (ab 2008)

Das sind auch so kleine "Würfel auf Rädern".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche im Unterhalt günstiges Auto (mit großem Kofferraum für Fahranfönger)