ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche guten gebrauchten Kombi Skoda/ Audi / VW / BMW / Mercedes

Suche guten gebrauchten Kombi Skoda/ Audi / VW / BMW / Mercedes

Themenstarteram 26. März 2014 um 17:49

Hallo zusammen,

wir suchen ein neues Auto.

Ich suche einen Kombi Diesel mit um die 2,0l Hubraum.

Fahrzeug sollte eine Erstzulassung ab 2011 haben, Check-heft gepflegt (Auch selber gepflegt von Vorteil :-) ) und mit Tüv und Hu versehen sein.

Ich suche folgende Modelle als Kombi:

Skoda Superb

Skoda Oktavia

BMW 3er

Mercedes C Klasse

Mercedes E Klasse

VW Sharan

VW Passat

Seat Alhambra

Audi A4

Audi A6

Wer sein Auto gerne in gute Hände abgeben möchte und eine Familie damit glücklich macht, der kann mich sehr gerne kontaktieren mit einer genaueren Fahrzeugbeschreibung.

Preisvorstellung bis zu 17.000,00€

Mein Standort Nähe Hamburg :)

Einen lieben Gruß

Alex

Beste Antwort im Thema

Die VW-Konzernprodukte sind allesamt zu teuer - speziell ein Kombi mit TDI wird in der Regel deutlich über dem eigentlichen Wert angeboten, wobei die Zuverlässigkeitswerte der Fahrzeuge auch nicht die Besten sind. Der Octavia ist oft sogar der Teuerste.

Mercedes und BMW sind im Verhältnis besser, ich würde aber eher Mercedes als BMW empfehlen und bei BMW nicht den 3er-touring, sondern den 5er. Der 3er ist als Kombi nicht die beste Wahl, da etwas eng im Innenraum. Die C-Klasse W204 ist sehr ausgereift und empfehlenswert.

Ich würde noch den Ford Mondeo Turnier ins Rennen werfen. Ein sehr zuverlässiger, standfester, geräumiger und nicht besonders teurer Kombi.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo,

Ich bezweifle das du hier Erfolg hast. Die meisten Leute die hier unterwegs sind beraten eher, als das sie Autos verkaufen. Schau doch mal bei Mobile und Co.

Zu deiner Auswahl: Schau dir doch mal den Ford Mondeo an. Den bekommst du schon als Jahreswagen für das Geld, oder eben mit seeeehr viel Ausstattung.

Der Mondeo ist sehr geräumig, zuverlässig und hat ein Top-Fahrwerk!

lg

Die VW-Konzernprodukte sind allesamt zu teuer - speziell ein Kombi mit TDI wird in der Regel deutlich über dem eigentlichen Wert angeboten, wobei die Zuverlässigkeitswerte der Fahrzeuge auch nicht die Besten sind. Der Octavia ist oft sogar der Teuerste.

Mercedes und BMW sind im Verhältnis besser, ich würde aber eher Mercedes als BMW empfehlen und bei BMW nicht den 3er-touring, sondern den 5er. Der 3er ist als Kombi nicht die beste Wahl, da etwas eng im Innenraum. Die C-Klasse W204 ist sehr ausgereift und empfehlenswert.

Ich würde noch den Ford Mondeo Turnier ins Rennen werfen. Ein sehr zuverlässiger, standfester, geräumiger und nicht besonders teurer Kombi.

am 19. April 2014 um 11:28

Bei BJ2011 und 17 T€ hat eine E-Klasse Kombi ab rd. 200 TKM auf dem Tacho. Wenn aus 1. Hand mit kompletter Historie durchaus kaufbar.

Geh runter auf BJ2006-2009 (W/S211 mit letzter Modellpflege, mMn auch das schönere Modell) und dann passt es eher mit dem Budget. Bei einem 220 CDI kannst du 400 TKM Laufleistung als realistisch machbar zu angemessenen Kosten voraussetzen.

Zitat:

Original geschrieben von Ollersack777

Bei BJ2011 und 17 T€ hat eine E-Klasse Kombi ab rd. 200 TKM auf dem Tacho. Wenn aus 1. Hand mit kompletter Historie durchaus kaufbar.

Geh runter auf BJ2006-2009 (W/S211 mit letzter Modellpflege, mMn auch das schönere Modell) und dann passt es eher mit dem Budget. Bei einem 220 CDI kannst du 400 TKM Laufleistung als realistisch machbar zu angemessenen Kosten voraussetzen.

Das kann ich genau so unterstreichen!

Das Skoda überteuert ist sehe ich auch so. Ich hatte mir für meinen Bruder mehrere Octavia II angeschaut und war erstaunt wie abgeranzt die Dinger nach 6 Jahren und 130-140.000KM ausschauten. Warum aber Mercedes derart gelobt wird ist mir aber auch nicht klar. Rost der sich durch alle Klassen zieht und das verweigern einer Kostenübernahme für dessen Beseitigung bei einem um nur 2000KM überzogenen Serviceinterwall sind nicht grade ein Ruhmesblat. Auch steht es mit der Zuverlässigkeit nicht mehr wie früher. Es kommt nicht von ungefähr das es an der Mercedes Domäne TAXI stark bröckelt obwohl die Unternehmer die Fahrzeuge teilweise zum halben Listenpreis kaufen. Wenn die ständig mit Elektrik/Elektronik Problemen in der Werkstatt stehen ist damit kein Geld zu verdienen.

Rost ist bei den Benz ab BJ 07 kein Thema mehr.

Also ist das kein Argument mehr.

Zitat:

Original geschrieben von Zeiti0019

Rost ist bei den Benz ab BJ 07 kein Thema mehr.

Also ist das kein Argument mehr.

Ja, das auch - aber spätestens 2007, eher sogar 2004/2005. Allgemein müsste man an dieser Stelle aber noch sagen, dass die hier bereits geschilderten Qualitätsprobleme die Fahrzeuge anderer Hersteller teilweise viel aggressiver und auffälliger bestrafen als Mercedes.

Ich habs allgemein bis 2007 formuliert, weil die W169 erst ab 07 resistenter wurden :)

Zitat:

Original geschrieben von Zeiti0019

Ich habs allgemein bis 2007 formuliert, weil die W169 erst ab 07 resistenter wurden :)

Mit der A-Klasse kenne ich mir eher weniger aus; ich kenne aber auch keinen, der so eine gegenwärtig fährt. Ein entfernter Bekannter, der einen silbernen W169 von etwa 2006 fuhr, war damit soweit ganz zufrieden, bis er dann auf einen Opel Mokka umgestiegen ist.

am 20. April 2014 um 22:38

Zitat:

Original geschrieben von Bulli Driver

Das Skoda überteuert ist sehe ich auch so. Ich hatte mir für meinen Bruder mehrere Octavia II angeschaut und war erstaunt wie abgeranzt die Dinger nach 6 Jahren und 130-140.000KM ausschauten. Warum aber Mercedes derart gelobt wird ist mir aber auch nicht klar. Rost der sich durch alle Klassen zieht und das verweigern einer Kostenübernahme für dessen Beseitigung bei einem um nur 2000KM überzogenen Serviceinterwall sind nicht grade ein Ruhmesblat. Auch steht es mit der Zuverlässigkeit nicht mehr wie früher. Es kommt nicht von ungefähr das es an der Mercedes Domäne TAXI stark bröckelt obwohl die Unternehmer die Fahrzeuge teilweise zum halben Listenpreis kaufen. Wenn die ständig mit Elektrik/Elektronik Problemen in der Werkstatt stehen ist damit kein Geld zu verdienen.

Der 250er Diesel hat zudem bis 2009 Injektoren Probleme...Warum Mercedes per se immer besser sein soll leuchtet mir auch nicht ein. Das gleiche gilt aber für Audi und BMW mindestens genauso. Überall gibt es Licht und Schatten.

Opel rostet übrigens auch wieder seit Insignia...:confused:

am 20. April 2014 um 22:53

Ich bin mal produktiv...

Audi A6 FL http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=246328948&asrc=st

dieser dürfte wohl nen Haken haben...viel zu billig http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=241216199&asrc=st

Jünger nicht besser http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=248277733&asrc=st

Autohus ist ja so ein besonderer Fall http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=248531575&asrc=st

der billigste BMW http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=249362157&asrc=st

 

Fazit: Bei Audi wirst du eher fündig als bei MB oder BMW. Viel Spaß

Hallo zusammen,

Als überzeugter Gebrauchtwagenkäufer finde ich es echt super welche Unzulänglichkeiten bestimmter Hersteller an Dritte als aktuelle Information weitergegeben werden. Dadurch sinkt die Nachfrage nach bestimmten Produkten und der teils schon unverschämte Wertverfall von Fahrzeugen nimmt seinen Lauf. Vorsicht, in den Sätzen könnte eine Spur Zynismus enthalten sein. ;-)

@Alex: Ich denke, dass du mit keinem der von dir aufgelisteten Fahrzeuge viel verkehrt machen kannst. Beachte, dass alle Fahrzeuge aus dem VAG Konzern Fronttriebler, der BMW und die Daimler Hecktriebler sind. Ich persönlich mag keine Kutschen/Fronttriebler aber das ist ja Geschmackssache.

Ich kann mich der Empfehlung von Ollersack und italeri uneingeschränkt anschließend. Folgende Ergänzungen fallen mir hier noch ein:

- C-Klasse (BR204): 2011 gab es die Modellpflege der Baureihe. Ich würde mir ausschließlich Gebrauchte anschauen die danach gefertigt wurden. Da gerade der Nachfolger BR205 an den Start gegangen ist sollte für dein Budget viel möglich sein.

- E-Klasse (BR211/212): Das Thema wurde schon angesprochen. Überleg dir ob du auch ein Fahrzeug aus 2009 in Betracht ziehen würdest. Die allerletzten S211er (Modelljahr2009) haben Zetsches Qualitätsoffensive abbekommen. Da bekommst du mit deinem Budget viel Ausstattung und Zuverlässigkeit.

Falls dir das zu alt ist müsstest du zum W212 vorMopf (vor Modellpflege 2013) greifen. Den finde ich persönlich schon fast abartig hässlich mit seinem Brotkastendesign aber wenns gefällt ist das sicher kein schlechter Kauf. Der hat ab Werk Features die der W211 noch nicht kannte.

Zu der Injektorengeschichte: Soweit ich mich erinnere hatte der namenhafte amerikanische Zulieferer der besagten Dieselinjektoren seinerzeit erhebliche Probleme mit der Qualität und es gab eine große Rückrufoffensive bei Daimler. Das Thema sollte aber insofern vom Tisch sein, als dass alle betroffenen Fahrzeuge neue Injektoren eines namenhaften deutschen Herstellers bekommen haben.

Die Baureihen 204 und 212 können betroffen sein. Im Zweifel musst du klären ob das Fahrzeug betroffen war und ob der Tausch stattgefunden hat. Da ich selber keinen Diesel fahre habe ich das Thema aber nicht bis zum Schluss verfolgt.

Gruß

Martin

am 22. April 2014 um 18:39

Also 1. VAG gibts nimmer

2. Gibts bei Audi Quattro

3. war auch Bosch betroffen von Injektorenproblemen.

Für das Budget würde bei mir nur der Octavia in Frage kommen, sonst bekommste doch nur abgestoßenes Zeug.. Eventuell mit Abstrichen noch nen Octavia---

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche guten gebrauchten Kombi Skoda/ Audi / VW / BMW / Mercedes