ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen zuverlässigen Kombi (Diesel, 40tkm / Jahr) bis 5000€ für ca. 4 Jahre

Suche einen zuverlässigen Kombi (Diesel, 40tkm / Jahr) bis 5000€ für ca. 4 Jahre

Themenstarteram 31. Oktober 2016 um 13:21

Einen wunderschönen guten Tag,

aktuell fahre ich einen Skoda Fabia Kombi Bj. 2003 1.9 TDI 101 PS.

Da wir Nachwuchs bekommen haben und der Fabia hinten zu wenig Platz hat, suchen wir nun einen größeren Kombi.

Ich fahre täglich 90KM (45 hin und 45 zurück) und 2 Mal im Monat 260KM (130 hin und 130 zurück) und natürlich auch in der Stadt zum Einkaufen.

Das Auto sollte eine Klimaanlage besitzen, hinten genug Platz haben und zuverlässig sein. Mit dem neuen Auto müsste ich in den 4 Jahre ca. 160 tkm problemlos fahren können. Der Restwert des Autos nach 4 Jahren ist mir nicht wichtig. Hautpsache es kommen keine teuren Reparaturen innerhalb dieser Zeit.

Über eure Tipps würde ich mich sehr freuen.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

@wowius schrieb am 31. Oktober 2016 um 13:21:19 Uhr:

Mit dem neuen Auto müsste ich in den 4 Jahre ca. 160 tkm problemlos fahren können. Der Restwert des Autos nach 4 Jahren ist mir nicht wichtig. Hautpsache es kommen keine teuren Reparaturen innerhalb dieser Zeit.

Über eure Tipps würde ich mich sehr freuen.

Das ist ja schon mittlerweile bei Neuwagen nahezu nicht realisierbar. Aber für 5000€ .... Accord Tourer, Toyota Avensis.

Daraus wird nichts. Bei dieser Preisklasse werden die Wagen verkauft, weil teure Reparaturen anstehen. Deswegen sehe ich es als unmöglich einen Kompakten zu finden, der unter 5000 kostet und problemlos weitere 160 TKm fährt.

Ein Skoda Octavia könnte deinen Anforderungen entsprechen.

 

Ein Freund von mir unternimmt mit seinem die wildesten Touren und bisher ist nichts dran gewesen was den Wagen unrentabel gemacht hätte.

 

Problemlos ist definitions Sache.

 

Radlager oder Kupplung ist für mich noch als problemlos einzustufen. Weil diese Teile nunmal dazu gehören.

 

Defekte Turbos und Motorschaden ist schon wieder etwas anderes.

 

Ein Passat oder Golf 4 Variant mit dem 1.9er Tdi könnte auch ganz okay sein.

 

Allgemein wirklich zuverlässig ist erfahrungsgemäß Toyota.

Themenstarteram 31. Oktober 2016 um 14:06

diesen Passat wollte ich mir heute anschauen:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den gleichen habe ich auch seit über 200tkm als limo. Bis jetzt fast Problemlos.

Typische Krankheiten :

Wassereinbruch. Die Dichtung am Pollenfilterkasten gammelt irgendwann durch. Einfach durch mit Silikon abdichten, hält ewig.

Fensterheber: die Plastikmitnehmer brechen gerne. Hatte ich jetzt zwei mal in 10 Jahren. Reparaturkosten in einer freien Werkstatt 60-100€.

Äußer achsmanschetten: kommen meist in Abständen von 70-100 tkm. Musste ich jetzt 3 mal wechseln. Auch hier 60-100€ in der freien Werkstatt

Ich kann da eigentlich Dirty-flow nur zustimmen. Bei deinen Anforderungen (mind. Kompaktklasse-Kombi, besser noch etwas größer oder gleich Kompakt-VAN, etc.) und dem genannten Kaufpreis wird das Fahrzeug wohl entweder mind. 8 bis 10 Jahre alt sein und/oder deutlich über 100.000km auf der Uhr haben.

Bei diesen Voraussetzungen musst du davon ausgehen, dass ein gewisser Wartungsstau gegeben ist, das heißt 1.000, besser 2.000€ sollten wohl gleich im ersten Jahr mal investiert werden. Und was dann kommt bestimmt neben dem Allgemeinzustand zu einem erheblichen Teil auch die "Glaskugel" - sprich da kauft man immer ein wenig die Katze im Sack. Bei dem Budget würde ich eher einen "guten alten" Saugbenziner nehmen. Auch wenn der bei 30.000km im Jahr vielleicht 600€ höhere Spritkosten verursacht. Durch eine vernünftige Fahrweise sind bei einem solchen Benziner ein der Kompaktklasse Verbräuche um 7,5L auf 100km realistisch. Dafür gibts keinen Turbo, keinen Partikelfilter usw. die kaputt gehen können. Und du bekommst um den gleichen Preis ein jüngeres Fahrzeug mit weniger Laufleistung.

Aber Diesel, 10 Jahre alt, deutlich über 100.000km und keine teuren Reparaturen in den nächsten 4 Jahren und 160.000km ist einfach unrealistisch bzw. ist das ein reines Lotteriespiel.

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 31. Oktober 2016 um 18:34:36 Uhr:

Ich kann da eigentlich Dirty-flow nur zustimmen. Bei deinen Anforderungen (mind. Kompaktklasse-Kombi, besser noch etwas größer oder gleich Kompakt-VAN, etc.) und dem genannten Kaufpreis wird das Fahrzeug wohl entweder mind. 8 bis 10 Jahre alt sein und/oder deutlich über 100.000km auf der Uhr haben.

Bei diesen Voraussetzungen musst du davon ausgehen, dass ein gewisser Wartungsstau gegeben ist, das heißt 1.000, besser 2.000€ sollten wohl gleich im ersten Jahr mal investiert werden. Und was dann kommt bestimmt neben dem Allgemeinzustand zu einem erheblichen Teil auch die "Glaskugel" - sprich da kauft man immer ein wenig die Katze im Sack. Bei dem Budget würde ich eher einen "guten alten" Saugbenziner nehmen. Auch wenn der bei 30.000km im Jahr vielleicht 600€ höhere Spritkosten verursacht. Durch eine vernünftige Fahrweise sind bei einem solchen Benziner ein der Kompaktklasse Verbräuche um 7,5L auf 100km realistisch. Dafür gibts keinen Turbo, keinen Partikelfilter usw. die kaputt gehen können. Und du bekommst um den gleichen Preis ein jüngeres Fahrzeug mit weniger Laufleistung.

Aber Diesel, 10 Jahre alt, deutlich über 100.000km und keine teuren Reparaturen in den nächsten 4 Jahren und 160.000km ist einfach unrealistisch bzw. ist das ein reines Lotteriespiel.

Nicht alle mit grüner Plakette haben überhaupt ein dpf. Ein nachrüst dpf verstopft eigentlich gar nicht. Die Turbos halten auch 500-600tkm wenn man das Fahrzeug pflegt. Ein alter Sauger braucht eher 8,5 Liter. Das wären 1200€ mehr im Jahr im Gegensatz zum diesel. Da kann man sich nach einem Jahr einen neuen Turbo gönnen, der die nächsten 10. Jahre halt und hat immer noch kein minus gemacht.

Wie wäre es denn mit einem Focus? Viel Platz. Günstiger zu haben und weniger gelaufen als der Passat.

Focus

Einen 7 oder 8 Jahre alten Sauger mit rund 100PS und 1.4L Hubraum fahre ich ohne Probleme auch mit 7L auf 100km ohne zu schleichen (dann eben max. 130 auf der Autobahn). Und 10 oder 12 Jahre alte Diesel sind auch nicht extrem sparsam.

Klar kann der Turbo halten, aber es kann auch anders kommen. Gerade solche Diesel werden doch oft gerne verkauft, weil der Zahnriemenwechsel ansteht oder andere größere Reparaturen. Mit genug Zeit für die Suche lassen sicher aber sicherlich auch super Fahrzeuge finden, da kommts aber meiner Meinung nach mehr auf den Pflegezustand denn auf das genaue Fabrikat an. So ein Fiat Bravo mit dem 1.9er MJTD sollte aus 2008 beispielsweise durchaus schon um das Budget zu bekommen sein. Die Fiat-Diesel gelten als sehr robust, selbst in der Autobild hat der "Italiener" eine glatte "1" im 100.000km Dauertest bekommen.

Zitat:

@wowius schrieb am 31. Oktober 2016 um 14:06:56 Uhr:

diesen Passat wollte ich mir heute anschauen:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Bei solchen Angeboten immer auch in die Fahrzeugpapiere schauen. Glaube kaum, dass der Wagen Euro 4 hat. Damit hätte er die grüne Plakette und man müsste nicht nachrüsten, wie im Angebotstext genannt.

Und mal ehrlich: Wie realistisch ist es, dass ein Fahrzeug mit 13,5 Jahren und 150tkm noch weitere 4 Jahre bzw. 160tkm ohne Probleme läuft? Das ist sicherlich machbar, allerdings steigen die Chancen für eine deutlich teurere Reparatur doch erheblich an.

Themenstarteram 1. November 2016 um 10:59

Oder ich hole mir wirklich einen Benziner mit dem ich ca. 10 tkm / Jahr fahren werde. Und mit dem Fabia fahre ich weiterhin auf die Arbeit. Allerdings bezahle ich dann ja 300€ Steuer und ca. 250€ Versichrung im Jahr für den Fabia.

Wäre sowieso die beste Alternative: Such dir ein schönes Familienauto (Benziner!) und wenn der Fabia technisch OK ist den einfach weiter fahren. Ich verstehe es ohnedies oft nicht, wenn Familien 2 Autos haben (1x großen Kombi oder VAN 1x Kleinwagen oder dergleichen) und der Mann dann mit dem Familienauto in die Arbeit fährt, die Mutter oftmals aber mit zwei oder drei Kindern den Kleinwagen "bekommt". Klar, es ist schon auch wichtig, dass Papa sicher und bequem in die Arbeit kommt, aber dazu reicht oftmals ein schönes Fahrzeug im Segment Kleinwagen bzw. Kompaktklasse auch aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen zuverlässigen Kombi (Diesel, 40tkm / Jahr) bis 5000€ für ca. 4 Jahre