ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Motorreparatur

Motorreparatur

Themenstarteram 19. Dezember 2019 um 18:58

Hallo. ich lasse meine Reparaturen immer beim Mechaniker meines vertrauens machen.

güntiger stundenlohn. 1 Mann betrieb. kurzer weg zu fuss dort hin.

immer zufrieden gewesen.

würdet ihr sagen daß man komplexe reparaturen bessen in der vertragswerkstatt des entsprechenden Händlers machen lässt. zum beispiel Audi VW BMW

z.b. speziel wenn man motorteile zerlegt.

weil sich die besser" auskennen.

Meinungen bitte.

den preis lassen wir jetzt mal ausser vor

auch kann man ein einer fremden werkstatt besser meckern wenn das falsche teil getauscht wurde oder sonst was ist.

Beste Antwort im Thema

Frag ihn einfach mal. Meiner war so ehrlich zu sagen, dass er das nicht macht, hat den Motor aber ausgebaut und zum Motoreninstandsetzer seines Vertrauens gebracht. War immer noch günstiger als die Markenwerkstatt und bei denen hast Du auch keine Garantie, dass es besser wird. Oder anders gesagt: es beim Schrauber machen zu lassen, heisst nicht, dass es schlechter wird.

8 weitere Antworten
8 Antworten

Frag ihn einfach mal. Meiner war so ehrlich zu sagen, dass er das nicht macht, hat den Motor aber ausgebaut und zum Motoreninstandsetzer seines Vertrauens gebracht. War immer noch günstiger als die Markenwerkstatt und bei denen hast Du auch keine Garantie, dass es besser wird. Oder anders gesagt: es beim Schrauber machen zu lassen, heisst nicht, dass es schlechter wird.

Ist oftmals so, dass bei kleinen Schrauberbuden Leute arbeiten, die noch echtes Interesse an ihrer Arbeit haben und nicht vom Chef auf Umsatz dressiert werden. Habe selber schon erlebt, dass da auch Kleinigkeiten einfach mal so gemacht werden. Das nennt man dann Kundenbindung - anstatt Kundenabzocke. Gibt natürlich auch gute Fach-Markenwerkstätten, die ehrlich zum Kunden sind. Hatte mal eine Reparatur, da wurden so um die 500 DM geschätzt - tatsächlich waren es dann nur ca 300, weil es, wie der Mann von der Fachwerkstatt sagte, gut gelaufen war. Man kann also generell nicht sagen, was besser ist. Gute und Böse gibt es bei allen.

Bei den Glaspalästen der Hersteller überholt niemand mehr Motoren außer vielleicht den Zylinderkopf tauschen.

Besser sind die Freien die sich eher damit beschäftigen u.eher wissen wo ein guter Instandsetzer sitzt.

Blinde, fachlich Unfähige in allen Qualifikationsabschlüssen, findest du überrall - egal ob an Schreibtischen in Behörden und Unternehmen, als Ärzte in Kliniken oder als Entwicklungsingenieure sämtlicher technischer Sparten, oder - wie ich erlebte, im Kfz-Handwerk:

Sagte der Junggeselle, der seine Ausbildung in einer süddeutschen Großstadt in einem Autohaus einer deutschen Premiummarke abgeschlossen hatte: "Das Getriebe kann ich dir nicht ausbauen, ich habe immer nur an Hecktrieblern geschraubt."

Es ging um einen unkomplizierten, da uralten Citroen ZX 1,6. Meine Frau hat dann selber geschraubt. War durch ihr Wirtschaftsstudium dafür wohl besser qualifiziert als der Kfz-Mechatroniker :-)

Anderer Fall: Die Meisterin einer Peugeot-Markenwerkstatt würde mir zwar ein neues Automatikgetriebe verkaufen, aber den Austausch möge ich doch bitte in einer anderen Werkstatt vornehmen lassen, weil man am V6 damit keine Erfahrung habe. Habe das Getriebe dann selbst ausgebaut, zerlegt und für 80,- repariert.

Und bei Audi klebte man mir an der Oberklasse-Karosse die Zierleiste im Rahmen der Garantiereparatur mit Superkleber fest.

So viel zum Vertrauen ins Handwerk.

Zitat:

@romeo330000 schrieb am 19. Dezember 2019 um 18:58:05 Uhr:

würdet ihr sagen daß man komplexe reparaturen bessen in der vertragswerkstatt des entsprechenden Händlers machen lässt. zum beispiel Audi VW BMW

Das würde ich grundsätzlich nie machen.

Solche Reparaturen nur in Fachwerkstätten.

da kannste mal schauen wie in den soganennten Vetragswerkstätten bei VW Audi gearbeitet wird

und wie kleine alt eingessene Werstätten arbeiten

https://www.youtube.com/watch?v=vrGXyzB1cR8

beim örtlichen teiletauscher ( vertragswerkstatt ) würde ich nach ablauf einer garantiezeit keinen fuß mehr in die tür setzen ! ....das nach ca 27 jahren autofahren mal so nebenbei .

die oben beschriebenen bilder wie " hab bis dato nur an hecktrieblern gearbeitet " ...bla ist leider genauso verbreitet wie das waschwasser auf der rechnung , obwohl der behälter bereits voll war

 

ich würde , je nach problem , mich da an einen fachmann wenden.

manchmal ist die technologie auch einfach " abgelaufen " , ich würde keinem der gerade 2020 ausgelernt hat zutrauen an einem auto mit zündunterbrecher , wo noch alles unterdruck geregelt ist einen vergaser oder mengenteiler anvertrauen , das können die heute einfach nicht mehr .

der aktuelle stand ist wegwerf gesellschaft .

das höchste der gefühle sind doch schon defekte kopfdichtungen / injektoren oder mal ne steuerkette ..........aber mich würde es echt wundern wenn einer weiß wenn er neue komponenten bekommt ob der weiiß wie das lagerspiel an einem differential , oder von mir aus nur das stoßspiel der kolbenringe überhaupt ermitteln kann , vom einstellen/ schleifen ganz zu schweigen

Zitat:

@romeo330000 schrieb am 19. Dezember 2019 um 18:58:05 Uhr:

Hallo. ich lasse meine Reparaturen immer beim Mechaniker meines vertrauens machen.

güntiger stundenlohn. 1 Mann betrieb. kurzer weg zu fuss dort hin.

immer zufrieden gewesen.

würdet ihr sagen daß man komplexe reparaturen bessen in der vertragswerkstatt des entsprechenden Händlers machen lässt. zum beispiel Audi VW BMW

z.b. speziel wenn man motorteile zerlegt.

weil sich die besser" auskennen.

Meinungen bitte.

den preis lassen wir jetzt mal ausser vor

auch kann man ein einer fremden werkstatt besser meckern wenn das falsche teil getauscht wurde oder sonst was ist.

Eine gute freie Werkstatt arbeitet in der Regel nach Herstellervorgaben (siehe Autodoktoren) Ich habe einen Kumpel der einen Einmann Betrieb führt der hat auch entsprechende Software zur Verfügung welche ihm aufzeigt welche Sachen er bei einem entsprechend diagnostizierten Schaden reparieren und tauschen muss. Er arbeitet mit einem guten Motoreninstandsetzer zusammen der entsprechend Block bearbeiten oder Kopf Reparaturen durchführen kann. Meiner Meinung nach glänzen kleine Fachwerkstätten eher mit Transparenz und man kann besser mit Ihnen reden.

Deine Antwort