ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Mal ein anderes Wendemanöver

Mal ein anderes Wendemanöver

Themenstarteram 20. September 2010 um 22:08

Hab gerade dieses Video gefunden:

Klick

Der scheint das auch nicht zum ersten Mal zu machen..

17 Antworten

Gut gemacht, taktisch klug,

Zuerst Lkw laden, dann umdrehen dann den Hänger laden.

Eine Nachlauflenkachse würde das ganze vereinfachen.

Ob man da mit einem MAN rumkommen würde? wegen des kleinerren Lenkwinkels?

 

EDIT:

Hatte ganz vergessen zu schreiben, so verbiegt man Zugdeichseln ahhh gut :D

respekt. ich hätte diese lösung nicht "erfahren".

Ich wette mit dir der macht das nicht zum ersten mal.... Und mit sicherheit hat das beim ersten mal ne stunde gedauert

Ein Beispiel mehr. Mein Werkstattmeister hatte wie fast immer Recht. "Geht nicht, gibt`s nicht."

 

Volle Anerkennung, Hut ab... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Gut gemacht, taktisch klug,

EDIT:

Hatte ganz vergessen zu schreiben, so verbiegt man Zugdeichseln ahhh gut :D

Das ist ein gängiges Wendemanöver im Forstbetrieb.Da hat man selten einen großen Betriebshof zum wenden.

Ich habe dabei in den 5 Jahren,die ich das mache noch keine Deichsel verbogen,bleibe nur manchmal mit meiner Kranabstützung in den Rungen vom Anhänger hängen.Passiert aber weiter nichts. In der Rundholzbranche herrscht eine etwas rauhere Gangart,daran müssen sich neue Fahrer erst gewöhnen.

Die meisten staunen trotz teilweise langjähriger Erfahrung auf Gliederzügen auf wie wenig Platz man drehen kann,wenn man muß :D

Ich hätte allerdings erst gewendet und dann den MW geladen.

Man achte auf "seine" Stützbeine,die benutzt er als "Anschlag",die stehen etwas weiter zurück als der Rahmen.Wenn du die Deichsel damit berührst hast du noch ein paar cm luft zum Rahmen.

Das hätte ich mit meinem Sattel auch geschafft......:D

Kleiner Witz am Rande :cool:

 

Wahnsinnsmanöver, was der da macht ;-)

Ich sag nur: Materialverschleiss hoch drei.

 

Das sind so richtige Murksdinger die der da drehen muss......

Mit ner Dreieckgabel bis nach vorne würde das schon nicht mehr gehen......

 

Chef heute hab ich während dem Retourfahren gesehen das ein Licht nicht geht. Habs genau gesehen! :D:D:D:D:D

Wo ist da Materialverschleiß? Mit der richtigen Zugkombination geht das ohne Krumme Zuggabel und verdrückten Rücklichtern.

Nun ja, wenns ned anders geht dann ist es halt so aber sonst.......

Des is doch a österreicher ...

Da wundert mich gar nix mehr :D...

Ach und man achte auch auf die Ladungssicherung auf der Zugmaschine

Hast du was gegen Esterreicher?

So schöne Waldwege habt ihr in D ja gar nicht! :D

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Ach und man achte auch auf die Ladungssicherung auf der Zugmaschine

Der is ja auch noch nicht auf der Straße, gell.

Hätte der im Video das mit einem vollen Anhänger gemacht wäre der doch sicher gekippt oder was meint ihr?

Themenstarteram 21. September 2010 um 23:24

Denke fast auch, dass der Hänger gekippt wäre, wenn dieser beladen wäre..aber eben, meine Erfahrung ist niemals auf eurem Niveau..

Wenigstens hab ich jetzt ne mögliche Erklärung für mich selber, wie es ungefähr diese ForstLKW-Hängerzüge schaffen aus dem Wald zu kommen..Hab mich das schon einige Male gefragt wie das gehen soll, wenn ich so schaue, wie die Platzverhältnisse in den mir bekannten Gebieten bei uns in den Bergen sind..

@peach82 hehe..der ist bestimmt auch nach deinem ersten Satz in der Signatur gegangen. Man weiss ja nicht, welche Möglichkeiten er sonst gehabt hätte und was diese ggf. gekostet hätten.. :D

Mit meiner Hängergabel geht das nicht. Ich heb den Hänger mit'n Kran rum. Und mit nen vollen Auto würd ich auch nie so nah an die Kante fahren.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Mal ein anderes Wendemanöver