ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Versicherung gewechselt, alte nicht gekündigt

KFZ Versicherung gewechselt, alte nicht gekündigt

Themenstarteram 1. Januar 2018 um 14:39

Hallo Leute,

zunächst mal frohes neues Jahr. :-)

Ich habe ein Riesenproblem, ich habe nach einer Beitragserhöhung in Folge eines Haftpflichtschadens in 2017 meine KFZ Versicherung zum 01.01.18 von der Europa Versicherung zur Axa gewechselt. Kurz nach Abschluss kam von der Axa Versicherung eine Mail in der es unter anderem hieß: "Wenn Sie mit Ihrem bereits zugelassenen Fahrzeug zu AXA wechseln, müssen Sie nichts unternehmen. AXA hinterlegt Ihre Versicherungsbestätigung bei der Zulassungsstelle."

Da ich früher schon einmal für meine Eltern einen Wechsel der KFZ Versicherung vorgenommen habe und die Wechselmodalitäten damals vom neuen Anbieter übernommen wurden, ging ich davon aus das dies so üblich ist. Leider musste ich inzwischen im Internet das Gegenteil lesen und die KFZ Versicherung muss eigenständig selbst gekündigt werden.

Ich musste natürlich jetzt beim Blick auf mein Bankkonto feststellen das beide Versicherungen bereits ihren vierteljährlichen Beitrag abgebucht haben.

Meine Frage nun, in der Hoffnung das ich nicht der einzige Depp bin dem so etwas schonmal passiert ist, gibt es eine Chance aus dieser Nummer noch wieder heraus zu kommen oder läuft es tatsächlich darauf hinaus das ich in diesem Jahr 2 KFZ Versicherungen zu bezahlen habe ? :(

Ich bin für jede Hilfe dankbar

Ähnliche Themen
20 Antworten

Folgendes Problem:

Habe in November vom Sonderkündigunsrecht gebrauch gemacht und per Fax gekündigt und gleichzeitig online eine günstigere Versicherung abgeschlossen.

Nach der Nachfrage warum ich bis jetzt keine Bestätigung bekam, wurde mir heute geantwortet, dass ich den Faxreport zuschicken soll(habe ich leider nicht mehr)

Da ich ab 1. Januar Doppelversichert wäre ist mir nur folgendes eingefallen:

Das Auto an meine Freundin zu verkaufen und es dann für 18€ umzumelden...

oder gibt es einfachere Wege/Lösungen?

Kann ich dann irgendwann Mal, das Auto von der Freundin wieder zurückkaufen, sodass die Versicherung mir kein Stress macht?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Ja Dummheit gehört bestraft kann ich dazu nur sagen. Ich habe normalerweise auch keinen Fax Report eingestellt aber wenn ich so etwas faxe, was man normalerweise als Einschreiben versendet, dann mache ich wenigstens einen Fax Report als Beleg.

Aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, denke hast da keine Alternative als um zu melden, denn so hast Du im Moment zumindest 2 Versicherungen laufen die Du sicherlich auch zahlen musst.

Die einzige Möglichkeit die ich sehe anders raus zu kommen, die neue Versicherung kontaktieren und denen das ganze schildern, vielleicht sind die bereit ohne Kosten den Vertrag zu stornieren. Mit der alten Versicherung brauchst Du wohl gar nicht reden, wenn die schon einen Fax Nachweis will und auf stur schaltet.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Hallo, doppelt versichert geht nicht. Da die Kündigung offenbar nicht angekommen ist, bist du bei der alten Versicherung versichert.

Du solltest der geplanten neuen Versicherung dies mitteilen, damit die keine "VB zur Übermittlung" an die Zulassungsstelle senden.

Ein Halterwechsel erlaubt immer ein Versicherungswechsel.

Grüße

Klaus

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Schau mal in § 8 VVG. Vielleicht ist das zweiwöchige Widerrufsrecht für den neuen Vertrag noch nicht abgelaufen.

Gruß

Peter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

habe die neue angeschrieben mal schauen was die mir antworten.

Das mit 2 Wochen Frist ist auch nicht möglich, da die Versicherung im November abgeschlossen wurde.

Meine Bestrafung wäre, dass bei Ummeldung auf Freundin das Kfz als Zweitwagen versichert wäre, was ein SF0 bedeuten würde und ein Preisunterschied von 150-200€ ausmachen wird +18€ für die Ummeldung

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Wann hast Du denn die Versicherungspolice und alle weitere Unterlagen erhalten? Dann erst beginnt die zwei-Wochen-Frist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Wenn du keinen Fax-Report hast, dann könntest du vielleicht das Fax-Journal ausdrucken und mit einer Kopie des Schreibens an die Versicherung senden.

Daraus wäre ersichtlich, wann und an welche Rufnummer ein Fax gesendet wurde und ob die Übertragung OK war.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Doppelt versichert zum doppelten Betrag wäre noch einfach ...

Die alte Versicherung wird den SF-Rabatt nicht freigeben, die neue Versicherung stuft dann auf 120~240% ein.

Wenn die alte Versicherung schon nach einem Kündigungsnachweis fragt, den du nicht mal hast ...

Ich würde SOFORT die neue Versicherung kündigen.

MfG

Chris

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

es ist die klassische Doppelversicherung, der ältere Vertrag schlägt den Jüngeren, teile die Doppelversicherung der alten Versicherung mit und diese schreibt der Neuen das sie ab Beginn aufheben soll

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Ich habe vor etlichen Jahren mal beim Motorrad die Versicherung gewechselt; die neue Versicherung hat mich dann angeschrieben und angegeben, sie könne mich nicht versichern, weil die bisherige Versicherung auf ihren älteren Rechten beharre. Du wirst also nie zweimal eine (Pflicht-)Versicherung zahlen müssen. Das einfachste wäre dann, wenn Du die Kündigung nicht nachweisen kannst, noch 1 Jahr bei der alten zu bleiben.

Bei mir damals habe ich die alte Versicherung angeschrieben, was der Unsinn solle, und habe mit einer Klage auf Feststellung gedroht, daß der Vertrag beendet sei. Sie hat mir die Beendigung dann bestätigt. In der Folgezeit ist gar nichts passiert. Bis mir dann bewußt wurde, daß nie ein Versicherungsbeitrag abgebucht worden ist, auch nicht von der neuen Versicherung, war die Motorradsaison schon vorbei.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Doppelt versichert? Was passiert wenn die alte Versicherung die Kündigung nicht bestätigt?' überführt.]

Eine Doppelversicherung ist in Deutschland bei der KFZ Haftpflicht nicht zulässig.

Falls du deine alte Versicherung nicht gekündigt hast, wird deine neue Versicherung widerrufen.

Themenstarteram 1. Januar 2018 um 15:15

Ja, das habe ich mir ja so auch gedacht als sie mir schrieben das die Daten bei der Zulassungsstelle hinterlegt werden würden. Was ich aber nicht verstehe, den Vertrag habe ich mitte November geschlossen. Die Bestätigung erfolgte vielleicht ne Woche später. Hätte dass dann nicht bis jetzt bereits auffallen müssen ? Wie gesagt, es haben ja beide Versicherungen ihren Beitrag abgebucht für das erste Vierteljahr.

Da wird die neue Versicherung dir den Beitrag rückerstatten. Ich denke das fällt bei denen erst jetzt auf, da sie das Jahr abwarten und die SF von der Vorversicherung abrufen, genau dann fällt es auf, weil die alte versicherung das nicht freigibt.... Dito die Zulassungsstelle, da wird wohl eine Meldung erst am 1.1 erfolgen, da doppelt...

Ich hatte mal ein Auto stillgelegt und nach ~ 1 Jahr wieder zugelassen, neue Versicherung gesucht und angemeldet und nicht mehr weiter drüber nachgedacht...

Nach ~ 2 Monaten kam einen neue Beitragsrechnung der ehemaligen Versicherung .. ältere Rechte und so (hatte die nie extra gekündigt)... War ärgerlich da teurer.

Die neue Versicherung hat automatisch alles Rückabgewickelt und die Beiträge anstandslos ab Vertragsbegin überwiesen....

Kurz, normalerweise läuft das automatisch, eine E-Mail mit Sachverhalt an die neue Versicherung würde ich trotzdem senden....Ist natürlich ärgerlich, aber das Geld solltest du problemlos zurückbekommen..

Wenn die AXA jetzt bei der Zulassungsstelle ihre eVB zurückzieht, solltest du darauf achten, das die Europa eine neue eVB zur Übermittlung an die Zulassungsstelle sendet, sonst hast du noch ein Problem mit der Zulassungsstelle

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Versicherung gewechselt, alte nicht gekündigt