ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ-Versicherung für Fahranfänger mit SF-0

KFZ-Versicherung für Fahranfänger mit SF-0

Themenstarteram 21. März 2018 um 12:55

Schönen Tag euch allen!

Ich wurde hier bereits umfangreich bei der Wahl eines Autos unterstützt - vielen Dank dafür schonmal!

Es wird wohl ein VW Polo (5er) 1.4 mit 86PS.

Meinen Führerschein besitze ich seit 1 Monat, bin 27 jahre alt, bald Ingenieur (6Monate noch).

Als (noch) Student muss ich leider Geld bzw. Preis als großen Faktor für die Wahl einer geeigneten KFZ-Versicherung wählen.

Hierbei würde ich auf HUK24 landen. Würde mich ca.75€/ Monat bei 18k km kosten - Teilkasko mit 150€.

Wert des Autos wird ca. bei 7t€ liegen.

Wahrscheinlich werde ich ein Kurzzeitkennzeichen brauchen, was jedoch kein Problem bei Huk24 ist.

Hat jemand dennoch einige Tipps oder Empfehlungen für mich?

Rabatte bzgl. Eltern oder Partner fällt leider weg.

 

Gruß!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Es bliebe noch bedenken das eine jährliche Zahlung billiger käme auf das ganze Jahr gerechnet...

 

Themenstarteram 21. März 2018 um 15:20

Das werde ich mir leider nicht erlauben können (:

Bleibe wohl bei der quartalsweisen Bezahlung

Wenn es keine Eltern mit einer Kfz-Versicherung gibt, gibt es vielleicht Großeltern

Die Huk ist teurer als ein Online-Konkurrent.

Ein Bekannter bezahlt mit SF 0 aktuell runde 870 euro pro Jahr für einen Bj. 2009 Fiat Panda Gurke.

Die Huk nimmt einen 100er mehr Geld. Fahreralter: 21, Probezeit: noch 1 Jahr

Themenstarteram 21. März 2018 um 18:07

Großeltern gibt es leider auch nicht.

Welcher Onlinekonkurrent?

Nur so ein Tipp, arbeitende Ingenieure bekommen bei der HUK einen Rabatt 10-12%

Zitat:

@jola90 schrieb am 21. März 2018 um 18:07:51 Uhr:

Welcher Onlinekonkurrent?

müsste man mal nach fragen...zumindest war die Huk nicht billiger/ preisgünstiger vs. online-

Konkurrent;

evtl. check24 mal nutzen - frage aber gerne noch mal nach, wenn ich den Tschonn mal erwische;

gebe dann Bescheid..

Beim ersten Auto hast du aus meiner Sicht auch immer etwas ein Dilemma. Du bist halt was die Beiträge von der Versicherung angeht gut dabei. Es wäre für Fahranfänger evtl. auch nicht schlecht wenn man hier bei der Auswahl des Autos auch auf die Versicherung schaut, gerade um Geld zu sparen. Je nach Fahrzeug macht es auch Sinn einfach die Teilkasko wegzulassen, aber bei 7000€ Kaufpreis und kein Geld?

 

Du kannst jetzt nur Versuchen die günstigste Versicherung zu bekommen, wobei man sich hier auch selber ins Knie schießen kann wenn es mal Probleme gibt. Wenn du möglichst wenig zahlen willst, dann wäre es sicher erst mal die beste Möglichkeit einfach mal verschiedene Versicherungen mal durchzurechnen.

Teilweise wird man auch aus Prinzip bzw. durch die Eltern Mitglied beim ADAC. Je nach persönlicher Situation macht das absolut keinen Sinn, da es für deutlich weniger Geld auch den Schutzbrief der Versicherung gibt der einen ähnlichen Leistungsumfang hat. Da evtl. kucken das man nicht beides hat oder den ADAC sein lässt, sind auch paar Euro im Jahr.

Ich würde dir auch empfehlen mal etwas mit den Rechnern der Versicherungen rumzuspielen und kucken was sich wie auswirkt. Werkstattbindung ja oder nein und was da alles angeboten wird. Leider sind die Rechner nicht immer dafür ausgelegt, dass man da einfach schnell die Werte ändern kann und schaut was sich wie verändert. Es wäre evtl. auch sinnvoll am Ende des Jahres noch mal die Jahreskilometer zu korrigieren wenn das möglich ist, damit man ein paar Euro spart.

 

Ich schließe mich hier auch nachdrücklich Karliseppel666. Versicherung nicht jährlich zu zahlen ist quatsch, gerade wenn man kein Geld ist. Das ist Geld was man unnötig zum Fenster raus wirft. Ich würde dir wirklich empfehlen deine Finanzen so auszurichten, dass man sowas problemlos zahlen kannst. Ein paar Tausend Euro auf dem Konto sind bei dem Alter aus meiner Sicht Pflicht. Es ist einfach unnötig und aus der Situation kein Geld zu haben ergibt sich dann u.U. erst die Notwendigkeit, dass man eine Versicherung braucht weil man einen Verlust finanziell nicht absichern kann.

nexible Versicherung kann man auch monatlich zahlen, kosten keinen cent mehr als die jährliche Zahlungsweise ...

Te werfe einfach mal check24,verivox oder nafiauto an und schaue was die für versicherungen ermitteln...anderseits biste als unbeschriebendes Blatt (Anfänger) mit ~75EUR/Monat gar nicht so schlecht dran, da zahlen einige mal locker 3 stellig im Monat als Jungspunde ohne Rabatt von Opa;) ....

Auf Autoampel.de kannste nach Fahrzeugen suchen die günstig in der Versicherung eingestuft sind ...ich weiß jetzt nicht ob der Polo niedrig oder hoch eingestuft ist, klingt aber nach niedrig..

Und ansonsten, die ersten 1-2 Jahre sind teuer dann geht es relativ schnell runter mit den beiträgen, sofern man auch mal zwischendurch diue versicherungen wechselt...den teuersten Brocken "Fahrer unter 23-25" hast bereits hinter dir.:D

Zitat:

@jola90 schrieb am 21. März 2018 um 15:20:34 Uhr:

Das werde ich mir leider nicht erlauben können (:

Bleibe wohl bei der quartalsweisen Bezahlung

nur als Anmerkung: macht es dann nicht vielleicht Sinn das du einfach noch 6 Monate mit dem Auto wartest? Wenn du dir die jährliche Prämie nicht auf einmal leisten kannst, was passiert dann wenn du das erste Mal mit dem Polo in die Werkstatt musst? Da sind schnell mal 1000-1500 für "kleinigkeiten" fällig.

Ich habe hier mal ein wenig aufgeräumt und erwarte im Verlauf eine freundliche, entspannte und sozialverträgliche Wortwahl ;)

Ich habe mein erstes Auto damals bei admiraldirekt.de versichert. Spiel mal etwas mit den Parametern rum, es kann günstiger sein, zusätzliche Fahrer anzugeben.

Zitat:

@jola90 schrieb am 21. März 2018 um 18:07:51 Uhr:

Welcher Onlinekonkurrent?

https://www.friday.de/

( was günstiger als huk , admiraldirekt.de & usw. - Konsorten, lt. Angebot-Vergleiche

- nicht verwandt und nicht verschwägert )

Zitat:

@HansJosefMoser schrieb am 25. April 2018 um 13:06:25 Uhr:

Zitat:

@jola90 schrieb am 21. März 2018 um 18:07:51 Uhr:

Welcher Onlinekonkurrent?

https://www.friday.de/

( was günstiger als huk , admiraldirekt.de & usw. - Konsorten, lt. Angebot-Vergleiche

- nicht verwandt und nicht verschwägert )

und wie bei allen versicherung ist das nicht allgemeingültig, bei mir durch die Bank teurer...;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ-Versicherung für Fahranfänger mit SF-0