ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung - Zuverlässiger Diesel-Kombi bis max. 10.000 €

Kaufberatung - Zuverlässiger Diesel-Kombi bis max. 10.000 €

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 16:04

Hallo und Servus zusammen,

ich bin aktuell dringend auf der Suche nach einem zuverlässigen Diesel-Kombi.

- Max. 100.000 km

- HU / AU sollte noch mind. 18 Monate gültig sein

- Budget: 10.000 €

 

Da ich leider nicht wirklich Erfahrung habe, welche Modelle hier grundsätzlich gut passen würden, brauche ich etwas Unterstützung.

Ich würde mich über Eure Ratschläge freuen.

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich würde so in diese Richtung suchen..

https://m.mobile.de/.../316934697.html

Grundsätzlich guter Tipp mit dem MB S204,

aber dann würde ich eine Modellpflege nehmen, z. B.:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Bei beiden aber recht untypische Dieselkilometer. Dann mal da ein Auge auf die Services werfen.

Edit: oops, sorry, Unfallwagen, mea culpa..

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 20:51

Danke Euch - Gibt es sonst noch andere Modelle, die sich unter den genannten Kriterien als "zuverlässig" herausgestellt haben ? Gerade auch mit höheren Laufleistungen. Gerne auch andere Hersteller... ;-)

Gruß

Warum die Grenze bei 100.000 Kilometer?

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 21:44

Kann natürlich gerne auch etwas darüber liegen. Dachte hier in erster Linie an den DPF...

Automatik oder Handschalter?

Golf 7 Variant oder Octavia 150 PS (EURO5 oder 6 ohne SCR möglich)

Wenns größer sein soll/muss:

Passat oder Superb 150PS oder 190PS

Der Dieselpartikelfilter ist nur bei einzelnen Modellen ein Problem, ich habe zwei Kombis mit Dieselmotor mit weit über 200.000 Kilometer ohne Probleme beim Partikelfilter. Dazu haben wir in der Familie noch zwei geländewagenartige Fahrzeuge im Familienkreis, ebenfalls mit weit über 200.000 Kilometer und auch ohne Probleme beim Partikelfilter.

Der Vorteil von mehr Kilometern ist, dass der Wertverlust nicht mehr so hoch ist. Dafür steigt das Reparaturrisiko an.

Die gängigen DPF haben bei entsprechendem Fahrprofil wenig bis keine Probleme. Mecker gibts nur bei den Kurzstrecklern und die jammern dann und müllen die Foren zu. Bei bestimmungsgemäßer Nutzung sollte DPFs heutzutage keine Baustellen mehr darstellen. Ich würde da gerne zu einem französischen FAP mit Eloys-Zusatz raten. Die waren das schin einen Emmissionegeneration weiter als die germanischen Hersteller.

Bleibt die Frage noch nach dem Getriebe und eine vernüftige Kombination empfehlen zu können. Wenn´s ums Getriebe geht, scheiden ja trotzdem einige leichte Motor-DSG-Varianten aus.

Themenstarteram 2. Februar 2021 um 11:16

Ob Schaltung oder Automatik, ist für mich beides in Ordnung, wobei ich bei kleineren Motoren, mit weniger Leistung tatsächlich ein Schalter bevorzuge... Aber wie gesagt, grundsätzlich beides O.K.

Folgende Modelle habe ich jetzt mal auf "geparkt" gesetzt. Über kurze Empfehlungen / Meinungen / würde ich mich freuen.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=315910440

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=314860619

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=313207907

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=310549815

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=304004505

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=316487898

Ich würde hier folgende Reihenfolge der Fahrzeuge sehen:

1 BMW 318d

2 Opel Astra K

3 Golf VII

4 Passat B7

5 Opel Insignia A

6 Golf V

Der BMW ist sparsam und hat in diesem Vergleich das beste Getriebe aus meiner Sicht, der Astra hat relativ wenige Kilometer, der Golf VII ist der modernste der Volkswagen, der Passat B7 ist schon etwas in die Jahre gekommen aber prinzipiell ein gutes Fahrzeug, jedoch teuer im Vergleich. Auch wenn es gleich wieder losgeht, das DQ250 Doppelkupplungsgetriebe ist keine ausgewiesene Schwachstelle bei diesem Model.

Insignia A ist ein schweres Fahrzeug mit hohem Verbrauch und Golf V ist deutlich zu alt.

Meine Favoriten wären der Astra K und der 318d.

Der Insignia ist noch das erste Modell, der ist schwer und äußerlich groß, im Innenraum aber nicht so wirklich.

Der Passat hat im Gegensatz zum BMW keine Wandlerautomatik, sondern ein Doppelkupplungsgetriebe.

Themenstarteram 2. Februar 2021 um 12:16

Danke Euch für die ersten Informationen.

Bei beiden Motoren handelt es sich ja um Vierzylinder-Motoren, der BMW-Motor ist mir bereits etwas bekannt, zu dem im Opel verbauten 1,6 CDTI kann ich jedoch nichts sagen, wie sind hier so die Erfahrungen ?

Beide Fahrzeuge haben eine Steuerkette verbaut, oder ? Und auf was sollte ich bei einem Kauf achten ?

Gruß

Die Motoren im Opel und auch der BMW gelte als problemlos, im Passat und Golf VII ist der EA189 verbaut, denn man aus dem Abgasskandal kennt. Auch dieser ist problemlos. Im Golf V ist der EA188 verbaut, noch mit Pumpe-Düse-Technik, auch problemlos aber sehr veraltet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung - Zuverlässiger Diesel-Kombi bis max. 10.000 €