ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung, Auto zum Pendeln für 10.000 Euro

Kaufberatung, Auto zum Pendeln für 10.000 Euro

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 14:12

Hallo zusammen,

ich suche ein Fahrzeug zum täglichen Pendeln von insgesamt 150-200 km mit einer jährlichen Laufleistung von ca. 20.000-30.000 Kilometer. Ich bin auf dem Gebiet überhaupt nicht bewandert und werde mich wohl in einem Autohaus beraten lassen, wollte mir aber noch weitere Meinungen einholen. Auf was ich wert lege:

- sicheres, ruhiges Fahren. Ich will nicht mit 250 über die Autobahn brettern

- Günstig im Unterhalt + Spritverbrauch

- Budget: 10.000 Euro

Ich bin über jegliche Anregungen und Tips sehr dankbar!

Viele Grüße

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi,

reichlich ungenau!? 150 oder 200km am Tag ? Jeden Tag weil das würde bei einer 5 Tage Woche mehr Richtung 40tkm pro Jahr gehen.

bei ruhiger Fahrweise könnte ein Toyota Prius eine Möglichkeit sein, allerdings spielt der Hybridantrieb seine Vorteile bei Langstreckenfahrten auf der Autobahn nur bedingt aus, dennoch kann man den Prius sehr sparsam auf der Autobahn bewegen. Technisch ist er auch sehr solide.

Ansonsten bleibt hat ein Dieselmotor, du solltest darauf achten das der Wagen auf jeden Fall die Euro 6 Norm einhält und im Idealfall auch eine AdBlue Einspritzung besitzt. Dürfte in der Preisklasse aber nicht so einfach zu finden sein.

wenn du nicht in größere Städte musst kann es auch ein Euro 5 diesel sein, da bekommt man inzwischen ja sehr ordentliche Fahrzeuge für das Geld.

Gruß tobias

Für vernünftige sachbezogene Tipps bräuchte man ein paar mehr Details zur Nutzung des Fahrzeugs:

- wieviel Platz wird benötigt?

- Fahrprofil (Stadt-/Land-)Autobahnanteil)?

- hauptsächlicher Einsatzort des PKW (mehr bergige Strecke, wie z.B. Allgäu, Oberbayern, Mittelgebirge oder mehr Flachland)?

- soll das Fahrzeug öfters mit höherer Beladung gefahren werden?

- ist auch ein Anhänberbetrieb geplant?

- sollen Kleinkinder unter 5 Jahren ab und zu mitfahren?

Für solche Strecken würde ich einen Diesel der Kompaktklasse oder Mittelklasse empfehlen. Die typischen "Kilometerfresser" sind beispielsweise VW Passat, Opel Insignia, Ford Mondeo, Skoda Superb oder eben eine Klasse kleiner VW Golf, Opel Astra, Ford Focus, Skoda Octavia.

Auswahl sollte es bei deinem Budget reichlich geben, aber wir bräuchten mehr Infos von dir, um dir konkret ein Modell empfehlen zu können.

BMW 3er, Audi A4 oder Mercedes C-Klasse würden prinzipiell auch gehen, nur zahlst du dafür bei der Anschaffung einen Premium-Aufschlag.

was für ein Getriebe wird bevorzugt? Da trennt sich ggf schon die Spreu vom Weizen:

- Handschalter

- Wandlerautomatik

- CVT

- DSG

Ich frag mich immer wieso sich User hier genötigt fühlen bei Fakes wie Rom_Assi...

( Registriert seit: 5. Dezember 2017 um 14:07 Uhr

Letzter Beitrag: 5. Dezember 2017 um 14:12 Uhr )

ihre Zeit zu Opfern?

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 6. Dezember 2017 um 10:57:49 Uhr:

Ich frag mich immer wieso sich User hier genötigt fühlen bei Fakes wie Rom_Assi...

[...]

ihre Zeit zu Opfern?

irgendwann muss man sich halt mal neu in einem Forum anmelden um sich informationen einzuholen. immer diese schwarzseher.

gut möglich, dass du recht hast aber was würde es jmd bringen hier rum zu faken? :confused:

Täglich tauchen hier viele neue User in Foren auf die ganz konkrete Fragen haben und nicht selten zu ganz bestimmten Produkten...

Wem mag das wohl helfen?????

Denke denke, ohhhh ja das Forum ist Lebhafter(also Win für MT) und teils Werbung für bestimmte Hersteller (Win Hersteller), erfolgen also neue Fakes von ggf Herstellern mit Duldung von MT (= win win)

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 13:10

Hallo zusammen,

danke schonmal für alle Antworten. Ein Fake bin ich eher weniger ;-) hier noch weitere Angaben zum Fahrerprofil:

- Platz: Kleinwagen, 4/5 Sitzer

- Fahrprofil: Stadt (grüne Umweltzone) und Bundesstraße (teilweise recht bergig)

- Einsatzort: Schwarzwald, also kann auch mal Schnee liegen

- Beladung: normal, maximal Einkäufe

- Anhänger: nicht benötigt

- Kinder: keine

- Getriebe: Schaltung

- jährliche KM: 30.000

Ich hoffe damit lässt sich noch genaueres ermitteln.

Nochmals vielen Dank!

LG

Also ein Kleinwagen für Stadt und Bundesstraße ;)

Als erstes fällt mir da der Ford Fiesta ein. Der hat ein recht "sportliches" Fahrwerk, was für kurvige Straßen im Schwarzwald genau richtig wäre. Als Motorisierung empfehle ich mindestens 90 PS, sonst wirst du bergauf von den Touristen im Wohnmobil überholt.

Jetzt stellt sich noch die Frage "Benzin oder Diesel"? Wenn du nicht regelmäßig nach Freiburg musst, kannst du einen Diesel nehmen. Ansonsten einen von den Ecoboost-Motoren (Benzin), die gelten als robust und sparsam und haben im unteren Drehzahlbereich mehr Durchzug als die Saugbenziner.

Ansonsten wären auch Opel Corsa, Honda Jazz, Toyota Yaris oder Hyundai i20 empfehlenswert.

@DerMeisterSpion Wieso sollte er ein Fake sein? Er sucht eine Kaufberatung, findet eine auf MT und registriert sich und schreibt einen Beitrag. Was hast du für ein Problem?

@TE Wenn Diesel, dann Euro 6, würde sich bei deiner Fahrleistung schon lohnen.

Bei Fahrten unter 130kmh ist ein neue Benziner aber fast genauso sparsam. Schließe mich dann dem Fiesta mit Ecoboost-Motor an

Sei gewiss der sucht kein Auto!

Wenn ich nen Fake machen würde, würde ich nach ner Kaufberatung für nen Lambo fragen und nicht für ein langweiliges 08/15 Pendler Auto mit Diesel :rolleyes:

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 14:21

Danke schonmal für den Tip mit dem Ford Fiesta. Da der Wohnsitz in Freiburg ist, werde ich mich mal nach dem Modell mit genanntem Benzin Motor informieren.

@DerMeisterSpion: Bei dir ist der Name wohl nicht ganz Programm ;)

oder n hyundai i20 oder i30. je nacc baujahr.

der i20 ist aber auch ein beliebtes anfängerfahrzeug, was man bei der versicherung beachten sollte ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung, Auto zum Pendeln für 10.000 Euro