ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Ist dieser Schaden reparabel??

Ist dieser Schaden reparabel??

Hallo

ich habe bei einem Suzuki Händler einen Vorführwagen entdeckt, der einen "leichten" reparabelen Auffahrschaden hat (laut Händler)

Durch ziehen der Karosserie soll der schaden behebbar sein. Nun meine Frage, ist das realistisch oder nicht? anbei das Foto von dem Schaden: Unter der Gepäckraumverkleidung, dort wo das ersatzrad sitzt, hat die Karosse "einen Knick"

Ist das reparabel? Geht das durch "ziehen" der Karosserie weg?

Vielen Dank für die Einschätzungen

Img00036-20091218-1719
13 Antworten

Ja. Wenn der auf der Richtbank gezogen wird geht der Knick wieder raus.

Also als leichten schaden würde ich das nicht bezeichnen, es sieht optisch vielleicht nach geringem schaden aus aber ich vermute das das gesamte Heck einen Knick hat, aber der Händler will den Wagen los werden und ist wahrscheinlich deshalb der meinung das es ein "leichter" Schaden ist.

Damit man allerdings eine objektive Beurteilung machen kann muss das vor Ort mit einem der sich damit auskennt geschehen. Außerdem ist ein Bild zu wenig.

Es ist ja vor allem die Frage wie viel das Auto mit dem Schaden wert ist und was der Händler für eine Preisvorstellung hat, und zu guter letzt was eine Fachgerechte Reparatur kosten würde.

Bei dem derzeitigen Gebrauchtwagenüberschuss vergiss es.

Hallo,

wichtig ist dass Du Dir das Dach und die Spaltmaße der Karroserie genau anschaust. Fakt ist dass das Auto nach Reparatur ein Unfallwagen ist, was den Wert deutlich mindert. Dazu kommt dass die Werkstätten Aufgrund der Flaute horrende Preise machen und ein Kostenvoranschlag um bis zu 15% überschritten werden DARF!

Wie die anderen bereits geschrieben haben: eine Bild ist zu wenig, es gibt Gebrauchtwagen ohne Ende und ich würde Dir raten die Finger davon zu lassen.

Gruß

Lakky

Hallo-also da der Händler nicht einmal selbst Interesse zu haben scheint, den Wagen zu reparieren, wird es wohl seinen Grund haben.

Ich bin selber vom Fach (Meister Kar&Fzg.bau) und ich hab mich schon 2004 gewundert, was Mercedes für "leichte"Schäden schon nicht mehr repariert und die Fzge in die restwertbörse gibt.Die Richtbank wurde in 12 Monaten 1 mal benutzt. Damals für eine neue E-Klasse mit nem Schaden laut Gutachten von 38000€.Das haben die aber auch nur gemacht, weil die den Auftrag wollten.

Ich muss allerdings sagen, dass ich meine Ausbildung 1988 begonnen habe und damals noch Fahrzeuge gemacht wurden, die sogar nen Überschlag hatten. Damals wurden Dächer und ganze Vorderwagen usw. erneuert.

Lass es sein-es sei denn, du bekommst den Wagen für nen Appel und nen Ei.

Wenn dann Heckabschlussblech und nur der Kofferraumbodenblech getauscht werden muss, sollte das ok sein. Was sagt die Vermessung denn? Gibts nen Gutachten? Aber ich würds nur machen, wenn ich ihn selber auch reparieren könnte oder aber eben nen Kumpel hätte.

Wenn du ihn kaufen möchtest um den zu reparieren-NEIN!!! Das wird dich am Ende nicht glücklich machen weils einfach zu teuer ist. Bedenke den Wertverlust auch-A) Vorführwagen,B) Unfallwagen usw usw.

Wenn du Pech hast, passt die Farbe nicht(es gibt Lackierereien, die es so lassen dann)

 

Kurz: Lass ihn da stehen wenn du selber nicht die Mittel und das Können hast ihn günstig und gut zu reparieren.

Das ist ne Einschätzung laut Foto und momentaner Lage.

Moin

Eigentlich ist alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem :D

Ganz einfach :

Finger weg, gar nicht darüber nachdenken

Wir hatten vor einiger Zeit einen 3er mit kleinen Kratzern mitte Heckstoßstange.

War ein Schaden von fast 4000 E, da er innen ähnlich aussah. Von aussen war kaum etwas zu sehen

ich hab mal nen vectra oder passat gesehen-der hatte nichtmal nen kratzer an der stoßstange-aber der bekam eins auf die anhängerkupplung beim aufprall. das war sehr geil-das dingen war krum wie sau!

so gestern kam ne kunden-die hat echt nur einen kleinen kratzer an der heckschürze-wollte nen kostenvoranschlag haben-ich hab ihr den fertiggemacht. da sagt sie, ass der wagen seit dem aufprall irgenwie komisch schaltet. Ich habs mir mal näher erläutern lassen. die schlatung ist nicht mehr hakelig und zu einer seite eben so weich-also ob was rausgesprungen sei.

Ich hab gefragt, wie der Unfall passierte. Da war der gang eingelegt und dann kanllte der hinten drauf und dann ist der wagen abgesoffen und angeschoben worden. seitdem tritt das so auf.

ja nu-kla,dass ich jetzt nen gutachter hinzu gezogen habe. wer weiss was da ist.

ich hab fahrzeuge gesehen, die wurden hinten angeschubst und vorne im Fussraum waren wellen drin im Boden. Oder die dachreling(leisten) waren rausgesprungen usw usw. das crashverhalten(bohr das crashverhalten moderner Fahrzeuge..mein lieblingsthema in der meisterschule)ist wirklich nicht ohne.die fahrzeuge sind so ausgelegt, dass die kräfte wirklich weiter geleitet werden-damit sie eben immer schwächer werden. die fahrzeuge haben sollknickstellen-da knicken dann-usw usw.....

 

mathes grüß dich-du bekommst heute noch post von mir:-)))) hab viel zu schnacken!

Danke für die vielen Infos,

mirist bewusst dass es ein unfallwagen ist. ich würde das auto für 8.000€ kriegen, da sind in etwa 3.900€ weniger als ein identisch ausgestatteter Suzuki (sitzheizung, Winterpaket, Regensensor etc, Diesel, Alu-Felgen) vom Händler als gebrauchtwagen. Deswegen ist der sehr reizvoll. Weiterhin soll er als zweitwagen dienen.

Ich habe einen Freund, der isr auch KFZ-Meister um vom Fach Karosserie Spezi. Dem werde ich das Auto mal am Montag vorführen bei einer Probefahrt. Er meinte auch er müsse sich den mal ansehen. Denke dann, dass ich mehr weiss

hallo-also ich denke, die reparatur des hecks wird die 3900 bei weitem übersteigen!!!!!!!so wie ich das laut foto einschätzen kann!dann kommt noch die wertminderung dazu! neee lass es bloss!

fang das ja nicht an, der händler zieht dich damit über den tisch, die 3900 euro könnte man ja schon fast so raushandeln bei einem neuwagen aufgrund der automobil krise

Lass bloß die Finger von dem Auto Bitte.

klar ist der Schaden reparabel-also soviel mal dazu!

aber wie gesagt-es hat keinen wirklichen nutzen.

Geh mal von mindestens 5000€ aus, die im Gutachten stehen werden, für die reparatur.

Wenn er den Wagen für 4500 statt 8000 hergeben würde, wäre ein gutes geschäft drin. Vorrausgesetzt, der Schaden ist nicht weitaus höher, als er hier den Anschein hat.

Ich frage mich, was das für ein Händler ist.

Im Hinblick auf Garnatie und gewährleistung usw. Oder wird der Wagen als bastlerfzg. angeboten???

Mir ist nicht klar, wie die Gewährleistung bzw. die freiwillige Garantie auf ein Unfallfahrzeug umzurechnen ist.

Die kleinen Suzuki liegen gegenwärtig bei 19% Rabatt. Such dir deinen hier aus: http://www.carworld-24.de/de/DBF_Fahrzeugliste/?But_Anker=2 Dann weist du das genauer.

Ein Unfallfahrzeug verliert etwa weitere 20% an Wiederverkaufswert. Dazu kommen die Kosten für die Reparatur, die bei einigen 1000 Euro liegen wird (incl. Lackierung).

Nehmen würde ich so ein Fahrzeug für ca. 40% des Listenpreises.

Gruß SRAM

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Ist dieser Schaden reparabel??