ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. In Probezeit mit 26kmh zu schnell geblitzt, auf vater schieben?

In Probezeit mit 26kmh zu schnell geblitzt, auf vater schieben?

Themenstarteram 12. September 2011 um 18:25

Hallo,

ich bin 19 und vor ca. 2 monaten mit 26khm auf der autobahn zu schnell geblitz worden, zum tatzeitpunkt war ich noch in der probezeit, jetzt nicht mehr (was wohl keine rolle spielt)

wie wäre es wenn mein vater (über 50) der nun den brief bekommen hat, da der wagen auf ihn angemeldet ist, die schuld auf sich nimmt, obwohl man auf dem bild mich recht deutlich erkennt?

aus vielen foren geht hervor das die möglichkeit besteht das er dann einfach zahlt und fertig, doch was ist wenn herrauskommt das er gelogen hat und ich als Fahrer ermittelt werden, gibt es dann eine Strafe für diese Falschaussage? und wenn ja welche?

Vielen Dank für eure Hilfe =)

Beste Antwort im Thema

Wieder so ein Heul- und Jammerbeitrag.

Hast du keine Eier in der Hose?

Ist ja zum kotzen.

Ich als Vater und Opa würde niemals ein Vergehen des Sohnes vertuschen.

So lernen die Kinder eher Verantwortung zu tragen.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Da es um Punkte geht wird das Bild schon genauer verglichen, und da wird der Altersunterschied auffallen.

Zitat:

aus vielen foren geht hervor das die möglichkeit besteht das er dann einfach zahlt und fertig,

Er bekommt einen Anhörungsbogen, da kann er nicht "einfach" zahlen.

Zitat:

doch was ist wenn herrauskommt das er gelogen hat und ich als Fahrer ermittelt werden, gibt es dann eine Strafe für diese Falschaussage?

Nein, sich selbst einer Tat zu beschuldigen bleibt straffrei.

Wenn er brav zahlt, wird sich das Bild niemand mehr ansehen.

Das ist das Einfachste!

Natürlich entspricht das nicht der Realität und könnte eine Strafe nach sich ziehen. Wahrscheinlichkeit >5%

Was denn 26km/h drüber und schon FS-ENTZUG!? Was gehtn in Germany ab???????

LG

Audithebest

Zitat:

Original geschrieben von GTC Driver 92

Hallo,

ich bin 19 und vor ca. 2 monaten mit 26khm auf der autobahn zu schnell geblitz worden, zum tatzeitpunkt war ich noch in der probezeit, jetzt nicht mehr (was wohl keine rolle spielt)

wie wäre es wenn mein vater (über 50) der nun den brief bekommen hat, da der wagen auf ihn angemeldet ist, die schuld auf sich nimmt, obwohl man auf dem bild mich recht deutlich erkennt?

aus vielen foren geht hervor das die möglichkeit besteht das er dann einfach zahlt und fertig, doch was ist wenn herrauskommt das er gelogen hat und ich als Fahrer ermittelt werden, gibt es dann eine Strafe für diese Falschaussage? und wenn ja welche?

Vielen Dank für eure Hilfe =)

Erst einen "Irrtum" begehen und dann nicht mal dafür grade stehen.

Ich finde so etwas erbärmlich.

Gleich schliessen sowas

Oh, ein Jammer-Thread.

Lieber TE, wenn Du hier ein wenig rumgelesen hast, wirst Du die Lösung eigentlich selber erkennen: Mit 19 ist man erwachsen und hat sich so zu verhalten. Steh zu Deinem Fehler und trage die Folgen wie ein Mann und nicht wie ein kleines Mädchen, das jetzt den Papa ruft, damit er alles wieder gut macht.

Hm?

Also sowas geht so schnell, da muss man auch nicht von VERANTWORTUNG usw schwafeln. Ich meine wenn Ihr mit 26km/h drüber erwischt werdet müsst Ihr nichts befürchten, er schon! Und wie geschrieben sowas geht schnell....

LG

Audithebest

Einige hier sind ja auch schon "erwischt" worden. Und wenns einiges mehr sind als 26 hat man auch nach der Probezeit was zu befürchten. ;)

Führerschein weg is ausserdem dabei auch in D nicht. Wenn ich mich richtig erinnere gibts halt Probezeitverlängerung und Punkte. Evtl auch Aufbauseminar was nochmal kostet, bin da jetzt nicht so ganz aktuell.

Die Ansichten gehen aber eh auseinander wie immer. 50 % schreiben was von steh dazu, die andere Hälfte denkt sich die sollen nicht nerven und man soll alle Möglichkeiten ausschöpfen die man so findet damit man da rum kommt. Immer das gleiche Spiel, langweilt direkt schon etwas. ^^

Die Kernfrage ist an sich was der Vater dazu sagt und ob er sich opfern "will" oder ob das jetzt ein reines Gedankenspielchen bzw. die Hoffnung vom Sohn ist... :D

Wieder so ein Heul- und Jammerbeitrag.

Hast du keine Eier in der Hose?

Ist ja zum kotzen.

Ich als Vater und Opa würde niemals ein Vergehen des Sohnes vertuschen.

So lernen die Kinder eher Verantwortung zu tragen.

Themenstarteram 12. September 2011 um 19:08

von wegen jammern, ich will nur das geld fürs aufbauseminar sparen, gib wohl schlimmere dinge als mit 26 zu schnell, wohl gemerkt auf der autobahn unterwegs zu sein!

ot: über die verteilung der schilder unbegrenzt und 100 / 120 auf autobahnen lässt sich auch streiten...

kann man zusammenfassend sagen das es ein versuch wert ist und eig. nichts schaden kann??

danke an alle die wirklich helfen und nicht motzen!

Zitat:

Original geschrieben von GTC Driver 92

kann man zusammenfassend sagen das es ein versuch wert ist und eig. nichts schaden kann??

Mehr als dich als den tatsächlichen Fahrer zu ermitteln kann nicht passieren wenn dein Vater im Anhörungsbogen sich selbst als Fahrer angibt.

Nur jemanden anderen wissentlich falsch beschuldigen darf er nicht.

Löhn die Strafe und wenn du Glück hast kommt

nix mehr.

Und glaub mir mal das die anderen sich genauso

verhalten würden wenn der Lappen in Gefahr währe.:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Wieder so ein Heul- und Jammerbeitrag.

Hast du keine Eier in der Hose?

Ist ja zum kotzen.

Ich als Vater und Opa würde niemals ein Vergehen des Sohnes vertuschen.

So lernen die Kinder eher Verantwortung zu tragen.

Diese "Verantwortung" kostet 400Euro Nachschulung + Strafe

500 Euro zahlen dafür, dass man auf der Autobahn 26km/h zu schnell war ist einfach endlos "unüberlegt", wenn man eine Möglichkeit hat es zu vermeiden.

Bla Bla Bla Motz Motz Motz Strafe Amt Zahlen Zahlen Gesetz Ordnung Polizei ...:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von ZwickAUDI

Wenn er brav zahlt, wird sich das Bild niemand mehr ansehen.

Das ist das Einfachste!

Natürlich entspricht das nicht der Realität und könnte eine Strafe nach sich ziehen. Wahrscheinlichkeit >5%

Falsch. 99,9 %. Die Bilder werden immer verglichen bei Anzeigen. Woher ich das weiß? Sag ich nicht. Da das hier das übliche ist bin ich denn auch mal wieder raus hier, bis zum nächsten Jammerfred :D

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. In Probezeit mit 26kmh zu schnell geblitzt, auf vater schieben?