ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Heftiges Autowaschmittel gesucht

Heftiges Autowaschmittel gesucht

Themenstarteram 29. August 2012 um 17:08

Aloha Gemeide der Waschenden!

Mein Auto stand jetzt ein paar Wochen unter Bäumen (Eichen) und auch die sondern ein wenig klebrige Säfte ab die der Regen dann auf die Autos spült - jetzt ist speziell mein Dach richtig schön dreckig so das ich das in der Waschbox nicht abbekam - kann jemand ein wirksames Waschmittel empfehlen?

Wenn kein Waschmittel zu empfehlen ist dann werd ich da wohl mal mit meiner Reinigungsknete ran gehen :)

 

Sternengruß

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Ist wieder sauber - habe eine Regennacht abgewartet so das alles schön durchgeweicht war - dann habe ich mein Geschirrspülmittel aus dem BIOladen (Fa. Klar) genommen und eine Rosshaarbürste - ging prima runter der Dreck und für einige kleine Stellen hab ich zu dem Tipp gegriffen und hab etwas Nagellackentferner benutzt - dann alles schön gespült.

Dank für die zahlreichen Tipps!

Aloha aus Berlin

mmmh, so wie ich es sehe hast du ja keinen einzigen Tipp beachtet...

Geschirrspülmittel auf dem Lack ist, sagen wir, unkonventionell.

Rosshaarbürste auf dem Lack ist NICHT zu empfehlen und beim NagelLACKENTFERNER wäre ich auch vorsichtig wenn ich ihn AUF LACK einsetze ...

Naja, so verschieden sind die Meinungen

14 weitere Antworten
14 Antworten

Hast du nen APC (All Purpose Cleaner) zur Hand? Mit dem könntest du vorreinigen. Das Erneuern einer Wachsschicht ist dann allerdings obligatorisch, wie beim Kneten auch.

Themenstarteram 30. August 2012 um 13:57

Nö, habe nichts zur Hand was Reiniger betrifft - muß ich erst besorgen - deswegen hier mal Infos einsammeln.

Danke

Sternengruß

Ich kann den APC von ChemicalGuys empfehlen (klick). Je nach Verschmutzung kannst du den in Verdünnungen von 1:10 bis 1:4 verwenden. Das Zeug ist universell einsetzbar (nicht nur am Auto, auch im Haushalt) und somit wie ich finde eine lohnenswerte Investition.

Ausser APC könnte ich noch zu einem sehr starken Shampoo a la Chemical Guys String Wash Bug an Bugger raten. ABER - es ist KEIN normales Shampoo für die normale Wäsche.

Oder Du versuchst es mit einschäumen - dazu brauchst du einen Kärcher mit Schaumlanze oder etwas wie die Gloria FM 10 - die schäumt nicht so heftig wie ein Kärcher ( da weniger Druck ) aber fester, lange haftender Schaum löst schon mal gut an.

Wenn der Dreck nicht flächendeckend ist, kannst Du auch ein Zewa über die Stellen legen und mit Shampoolösung einweichen und 10-15 Minuten warten ... dann sollte es gehen

Gruss

E

Knete (petzolds) und dann dodo juice lime prime cleanser dann eine schicht gutes wachs.

Zitat:

Original geschrieben von xavair1

Knete (petzolds) und dann dodo juice lime prime cleanser dann eine schicht gutes wachs.

ich würde aber erst mal ein starkes Shampoo oder APC probieren, ich weiß ja nicht wie der Dreck aussieht - und da mal eben mit Knete drüberrubbeln würde ich nur bedingt raten.

Also erst mal alles runter was mit Shampoo geht, und DANN kneten

Gruss

E

Themenstarteram 30. August 2012 um 17:10

Ich mach mal ein Foto von der flächigen Verschmutzung.

Sternengruß

Themenstarteram 9. Oktober 2012 um 19:40

Ist wieder sauber - habe eine Regennacht abgewartet so das alles schön durchgeweicht war - dann habe ich mein Geschirrspülmittel aus dem BIOladen (Fa. Klar) genommen und eine Rosshaarbürste - ging prima runter der Dreck und für einige kleine Stellen hab ich zu dem Tipp gegriffen und hab etwas Nagellackentferner benutzt - dann alles schön gespült.

Dank für die zahlreichen Tipps!

Aloha aus Berlin

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Ist wieder sauber - habe eine Regennacht abgewartet so das alles schön durchgeweicht war - dann habe ich mein Geschirrspülmittel aus dem BIOladen (Fa. Klar) genommen und eine Rosshaarbürste - ging prima runter der Dreck und für einige kleine Stellen hab ich zu dem Tipp gegriffen und hab etwas Nagellackentferner benutzt - dann alles schön gespült.

Dank für die zahlreichen Tipps!

Aloha aus Berlin

mmmh, so wie ich es sehe hast du ja keinen einzigen Tipp beachtet...

Geschirrspülmittel auf dem Lack ist, sagen wir, unkonventionell.

Rosshaarbürste auf dem Lack ist NICHT zu empfehlen und beim NagelLACKENTFERNER wäre ich auch vorsichtig wenn ich ihn AUF LACK einsetze ...

Naja, so verschieden sind die Meinungen

Hi zusammen,

lese ich da Nagellackentferner?

Boooah, mir wird ganz anders!

Für Baumsprenkel oder Harzrückstände gibts ja noch andere Mittelchen.

Aber das mit der Bürste hätte ich mir 2x überlegt.

Fällt mir doch diesbezüglich die Geschichte vom Ömchen ein, die mittels Insektenschwamm von der Tanke(die groben Dinger) den Baumharzpickel runterpoliert hat.

Fazit:Kratzer ohne Ende.

Viele Grüße

Sancho deluxe

Themenstarteram 9. Oktober 2012 um 23:26

Nun, die Reinigungsarbeiten haben bei meinem Sternenschiff keine Spuren hinterlaßen - ist aber auch noch ein guter Lack der bereits 24 Jahre hinter sich hat - Den Tipp mit dem Nagellackentferner hatte ich von einem Profi und der Entferner war natürlich Acetonfrei - Das feine Geschirrspülmittel aus dem BIOladen war meine Idee - Jedenfalls ist ist der Dreck runter und der Lack ist wieder fein sauber und glänzt.

Ich habe übrigens schon früher Geschirrspülmittel genommen um das Auto vor der Behandlung mit Lackreiniger und Wachs gründlich zu reinigen.

Sternengruß

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Ausser APC könnte ich noch zu einem sehr starken Shampoo a la Chemical Guys String Wash Bug an Bugger raten.

Das hatten wir an einer anderen Stelle schon ;) Fand ich erstmal ok.

Das Problem von so Hammerzeug ist nur, wenn man nur den Lack einmal heftig reinigen will oder Beschichtung entfernen möchte. Beim Shamponieren mit so einem Zeug gibts das Problem, daß dann meist die Beschichtung für Dichtungen, Reifen, Kunstsoffteile, Felgen mit weghaut.

Dann muß man hinterher komplett alles erneuern. Mit 50:50 Isopropyl "auftragen" kann man den Großteil davon aber noch retten.

Zitat:

Original geschrieben von Sachte

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Ausser APC könnte ich noch zu einem sehr starken Shampoo a la Chemical Guys String Wash Bug an Bugger raten.

Das hatten wir an einer anderen Stelle schon ;) Fand ich erstmal ok.

Das Problem von so Hammerzeug ist nur, wenn man nur den Lack einmal heftig reinigen will oder Beschichtung entfernen möchte. Beim Shamponieren mit so einem Zeug gibts das Problem, daß dann meist die Beschichtung für Dichtungen, Reifen, Kunstsoffteile, Felgen mit weghaut.

Dann muß man hinterher komplett alles erneuern. Mit 50:50 Isopropyl "auftragen" kann man den Großteil davon aber noch retten.

Also dass ggbf. eine Kunststoffpflege unter einem solchen Shampoo leidet kann sein. Aber .. so what ?

I.d.R. trage ich so Zeug immer in einem Aufwasch mit dem Wachs auf, irgendwann ist das auch "fertig" genau wie ein Wachs. Wo ist das Problem dann die Gelegenheit zu nutzen einen richtig sauberen Lack neu zu wachsen und einen richtig sauberen Kunststoff neu aufzufrischen ?

Meine Reifen sind davon aber noch nie betroffen gewesen, die schäume ich ja nicht mit ein.

Die Wachse die ich nutze wachse ich normalerweise alle 3 bzw alle 6 Monate nach. So lange ( 3 oder 2 x 3 Monate) hält meine Kunststoffpflege auch, also sowieso Zeit zum nachlegen. Und so lange dauert es eh nicht.

Man kann auch IPA nehmen oder Precleaner ...ABER . Der TE sah mir auch nicht so aus als wenn er hier gross Plast Star o.ä. drauf hätte - da liegt er mit einem starken Shampoo nicht falsch

gruss

E

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Also dass ggbf. eine Kunststoffpflege unter einem solchen Shampoo leidet kann sein. Aber .. so what ?

Ist ja für so einen Fall, wenn man sich z.B. KW10 entschlossen hat die Dichtungen/Kunststoffe neu zu machen und KW12 fällt dann doch mal auf, daß die Beschichtung auf dem Lack nicht mehr hält (manche bzw. manhcmal baut es ja "ruckartig" ab).

Grad 07B auf Fensterdichtungen ist vernünftig gemacht nicht in 15min. erledigt. Als Beispiel.

Zitat:

Meine Reifen sind davon aber noch nie betroffen gewesen, die schäume ich ja nicht mit ein.

Läufts halt vo den Kotflügeln runter. Kann man nicht vermeiden.

Die Wachse die ich nutze wachse ich normalerweise alle 3 bzw alle 6 Monate nach. So lange ( 3 oder 2 x 3 Monate) hält meine Kunststoffpflege auch, also sowieso Zeit zum nachlegen. Und so lange dauert es eh nicht.

Zitat:

Der TE sah mir auch nicht so aus als wenn er hier gross Plast Star o.ä. drauf hätte - da liegt er mit einem starken Shampoo nicht falsch

Zustimmung. War an sich nicht auf den TE gemünzt, sondern eher so ein halber-OT Zwischenruf ;)

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Heftiges Autowaschmittel gesucht