ForumTaxi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. günstiges mobiles EC- und Kreditkartenterminal

günstiges mobiles EC- und Kreditkartenterminal

Themenstarteram 12. Juli 2012 um 16:58

Was benutzt Ihr für mobile Kartenterminals in Eure Taxen und von welchem Anbieter, zu welchem Preis? Ich muss mir ein Kartenterminal zulegen, da ich meinen Funk abschaffe. Es gibt viele Anbieter, aber sehr unterschiedliche Preismodelle, von 6 Monatsverträgen bis zu Laufzeiten von 60 Monaten. Viele liegen um die 30,- Euro (Brutto) aber nicht zu unterschätzen ist halt der Service, 24h-Hotline ( von 0800-Nr. bis zu 2,99 Euro pro Minute) und der kostenlose Austauschservice.

Eure Angaben bitte ausführlich, mit Laufzeiten und Serviceangaben.

28 Antworten
am 28. Oktober 2015 um 0:31

iZettle:

0,95% EC-Karten (Maestro und Vpay)

2,75% Kreditkarten (Visa, Mastercard, AMEX, JCB)

Einmalig 99€

Keine weiteren Kosten.

am 4. November 2015 um 10:31

Hallo Liebe Community,

ich suche aktuell auch ein EC-Kartenterminal und bin ein wenig verwirrt. Ich habe hier http://www.eckartenlesegeraet.de/ gelesen, dass ich wohl ein mobiles Terminal benötige. Aber ist es sinnvoll auch diese kontaktlosen Karten (also das mit einfach nur drüber halten) zu ermöglichen? Wisst ihr was ich meine? Es gibt soviele Anbieter die irgendwie modern sind, aber fast 1% nehmen. Da habe ich dann aber auch eine App. Ist das sinnvoll? Oder sollte ich lieber auf die zum Teil oben genannten zugreifen bei den ich dann nur paar cent zahlen muss?

Keine Ahnung was am sinnvollsten wäre. Danke euch für eure Hilfe.

Habt ihr da Erfahrungen gesammelt?

am 4. November 2015 um 12:00

Zitat:

@berlintaxidriver schrieb am 4. November 2015 um 10:31:31 Uhr:

Hallo Liebe Community,

ich suche aktuell auch ein EC-Kartenterminal und bin ein wenig verwirrt. Ich habe hier http://www.eckartenlesegeraet.de/ gelesen, dass ich wohl ein mobiles Terminal benötige. Aber ist es sinnvoll auch diese kontaktlosen Karten (also das mit einfach nur drüber halten) zu ermöglichen? Wisst ihr was ich meine? Es gibt soviele Anbieter die irgendwie modern sind, aber fast 1% nehmen. Da habe ich dann aber auch eine App. Ist das sinnvoll? Oder sollte ich lieber auf die zum Teil oben genannten zugreifen bei den ich dann nur paar cent zahlen muss?

Keine Ahnung was am sinnvollsten wäre. Danke euch für eure Hilfe.

Habt ihr da Erfahrungen gesammelt?

Das kontaktlos bezahlen ist schon sinnvoll, wenn die Bezahlung schnell abgewickelt werden soll. Ab 25€ wird eine PIN gefordert. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine Unterschrift mehr nötig ist und immer mit PIN legitimiert wird.

Das ICT250 ist relativ günstig, unterstützt sämtliche Zahlungsmethoden Magnetstreifen (bei ausländischen Karten wichtig), Chip und kontaktlosen Bezahlen (Apple Pay, Samsung Pay).

Ein mobiles Terminal ist auf jeden Fall notwendig, wenn es nicht an einem festen Ort mit Internetanschluss steht. Ich würde auf jeden Fall einen Anbieter nehmen, der einem nicht die SIM Karte mit liefert. Man bekommt bei Congstar eine passende Prepaid Karte im Telekom Netz schon für 2€ im Monat.

Der Anbieter ist recht günstig:

http://www.alec-terminals.de/.../ec-terminal-iwl-250-gprs-ingenico

Man bekommt ein komplett Paket und geringe Transaktionsgebühren ab 5ct. Clearing ist auch mit dabei und spart weitere Kosten bei der Hausbank. Du solltest jedoch fragen, ob du deine eigene Sim-Karte benutzen darfst, weil 5€ recht teuer sind.

Eventuell würde ich hier auch mal anfragen: http://www.itpos.de/

Die Transaktionsgebühren sind sehr gering, jedoch ist das einzige brauchbare Terminal das Vx680. Was Service, etc. kostet wird leider nicht auf der Website genannt.

Wenn du (wie Ich) nur Kleinbeträge hast, oder selten Kartenzahlungen akueptierst, lohnt sich eher die Lösung von izettle. Es fallen nämlich keine monatlichen Gebühren an.

am 5. November 2015 um 13:43

Danke für deine ausführliche Antwort. Dann werde ich mir mal sowohl das ICT250 als auch iZettle näher anschauen. Ich denke ich werden einfach 2-3 Anbieter anfragen und vergleichen.

Wenn ich es richtig verstanden habe sind folgende Punkte wichtig:

1.) Transaktionskosten

2.) monatliche Kosten bzw. Prepaid Kosten

3.) Clearing

4.) Wie häufig Kartenzahlung?

5.) Kontaktlos ja oder nein?

Dann schaue ich mal was so auf mich zukommt. Scheint mir keine schnelle und einfache Wahl zu sein.

Bei iZettle gibt es keine laufenden Kosten nur relativ geringe Transferkosten die auch nur dann anfallen, wenn auch Transfers stattfinden. Es gibt dort auch keine Datenkarte, alles läuft über vorhandene Karten Smartphone, oder Tablett, keine Extrakarte. Das zugehörige Gerät gibt es je nachdem, mit Kabelübertragung derzeit sogar kostenlos, oder Bluetoothübertragung bereits ab einmalig 79,- Euro.

Für mich ein sehr cleveres und gutes Zahlsystem bei dem auch nur dann geringe Kosten anfallen wenn es wirklich auch genutzt wird. Besonders top die Abrechnungsmodalitäten. Jeder Betrag wird nach durchschnittlich 3 Arbeitstagen überwiesen, egal ob 5, oder 500 Euro. Über seinen Account kann man jederzeit kontrollieren was abgerechnet, oder noch offen ist, alle Daten dazu sind auch ausdruckbar, z.B. Tages- Wochen, oder Monatsübersichten über alle Vorgänge.

Themenstarteram 6. November 2015 um 17:44

Ich habe das iWL 250 GPRS Ingenico seit ca. 3 Jahren. Obwohl mir Kosten von ca. 22 Euro im Monat entstehen, bin ich mit dem Gerät und dem Service sehr zufrieden. Ich kann fast alle Karten akzeptieren, auch die Kontaktlosen. Zur Sicherheit habe ich noch ein SumUp-Gerät im Handschuhfach liegen. Keine laufenden Kosten und es nimmt nicht viel Platz weg.

Was ich nicht ganz verstehe ist, warum ein Gerät das immer noch einen Monatsbeitrag verlangt?

Geräte wie iZettle können das Gleiche, egal ob Chipkarte, oder Magnetstreifen sie verarbeiten alles und zuverlässig ohne monatliche Fixkosten. Auch das Geld ist wesentlich schneller auf dem Konto als bei anderen Wettbewerbern.

Gut iZettle z.B. nimmt nicht jeden Exoten, doch kommt bei mir eigentlich praktisch nur VISA, Mastercard, Amex und EC- Card vor. Was Anderes hatte ich noch nie in 10 Jahren nicht. Wenn doch mal Einer mit was Anderem kommt, kommen sollte, naja dann muss ich eben ablehnen, oder ihn zum nächsten Geldautomaten fahren.

am 6. November 2015 um 18:41

Das Problem ist, dass iZettle nicht alle Karten akzeptiert. Sonst gibt es keinen Grund einen klassischen Anbieter zu nehmen. Wenn selten Leute mit Karte bezahlen, oder hauptsächlich mit Kreditkarte lohnt sich iZettle besonders.

Beispiel mit 25€:

iZettle: 0,95% von 25€ = 0,23€ Gebühren

Klassischer Anbieter: 10ct Pauschal + 0,26% = 0,17€ Gebühren

Man bräuchte sehr viele Kartenzahlungen, damit man die Grundgebühr mit den geringeren Kosten ausgleicht. Bei Kleinbeträgen zahlt man sogar häufig drauf, bei Kreditkartenzahlungen erst recht.

Die prozentualen Kostenberechnung von iZettle hat auch einen weiteren Vorteil: Man kann selbst 2€ mit Karte zahlen, ohne mehr Gebühren zu verursachen.

Ich würde OptiPay übrigens auch mal anschauen:

https://www.concardis-optipay.de/home/

Hat die geringsten Kreditkartengebühren (2,6% statt 2,75%) und alle Vorteile von iZettle. Ist sogar die gleiche Software und Hardware von dem gleichen Hersteller (es sind beides nur Reseller von PayWorks).

Ich würde auf jeden Fall die mitgelieferten Sticker ans Auto befestigen, damit klar ist, welche Zahlungsarten akzeptiert werden. Girokarten (ehm. EC-Karten) werden nicht akzeptiert. Es muss VPay und Maestro integriert sein, was aber bei fast jeder Karte so ist.

Themenstarteram 8. November 2015 um 15:23

Viele (meiner) Kunden wollen was in den Händen halten, eine Kopie der Transaktion und keine E-Mailquittung. Die Leute sind mißtrauisch bei der Herausgabe der E-Mailadresse oder Telefon-Nr. (SMS). Und es dauert viel zu lange! Wer hat schon am Morgen um 6 Uhr die Nerven bis die Transaktion bei iZettle und Co abgeschlossen ist? Ein Gerät mit Quittungsdrucker ist da wesentlich schneller.

am 8. November 2015 um 16:27

Dafür gibt es portable Quittungsdrucker. Der Star SM-S220i ist mit 230€ (excl. MwSt.) nicht extrem teuer und erledigt den Job. Die Verbindung mit iZettle ist via Bluetooth auch kinderleicht.

Die Transaktion ist mit dem neuen Contactless Pro Gerät (was ich habe) deutlich schneller fertig, als mit den alten Geräten. Die neue App ist auch deutlich schneller.

Habe mal kurz ein Video dazu gemacht, damit man sieht wie lange das dauert:

https://www.youtube.com/watch?v=iZJfZpOeCeE

Leider habe ich selber keinen Quittungsdrucker, aber wenn man ihn gekoppelt hat, wird der Beleg automatisch gedruckt, wenn man immer auf Continue klickt. Man muss also nichts extra eingeben oder konfigurieren. Den Kassenbon kann man einfach online bei izettle.com gestalten.

Man sollte den Drucker und Card Reader natürlich angeschaltet lassen. Beide Geräte gehen automatisch in den Standby-Modus. Beim Handy würde ich auch Bluetooth zwischendurch nicht deaktivieren.

Stimmt, ich habe mir den Drucker gegönnt, liegt bei rund 300 Euro. Mit dem Drucker ist blitzschnell ein Bon gedruckt mit „Briefkopf”, egal ob mit Bluetooth, oder Kabelgerät.

Manchem Kunden ist es jedoch sogar lieber sie bekommen die Quittung per Mail, dann müssen sie nicht die ganzen Zettel mit rumschleppen und haben alles auf ihrem Handy, oder Rechner zu Hause.

Seit 2 Jahre nutze ich SumUp. Hier hast du die vollständige Rezension:

https://www.mobileterminals.net/de/sumup-kartenzahlung/

Themenstarteram 18. März 2018 um 18:43

SumUp im Moment für 9,90 Euro (Netto) über MyTaxi

I zettl

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. günstiges mobiles EC- und Kreditkartenterminal