ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Geräumiges Fahrzeug mit Automatik bis 15.000 Euro (Gebraucht) gesucht

Geräumiges Fahrzeug mit Automatik bis 15.000 Euro (Gebraucht) gesucht

Themenstarteram 9. Januar 2014 um 23:14

Hallo liebe Foristen,

wir sind auf der Suche nach einem neuen Auto, da unser geliebter aber leider sehr unzuverlässiger Renault Scenic nach 13 Jahren nun doch den Geist aufgibt. Wir suchen ein Fahrzeug, dass vor allem mit Platz, Zuverlässigkeit und angemessenen Unterhaltskosten punktet.

Das im Titel genannte Automatikgetriebe ist dabei schon ein Stück kern der Anschaffung, darum würde ich gegebenenfalls ein Fahrzeug um das Getriebe herum auswählen. Grund: wir möchten den Wagen bis zum Ende fahren, d.h. mind. 10 Jahre, eher mehr - und das Getriebe soll, nicht wie beim Renault, alle 3 Jahre für >1000 Euro repariert werden müssen. So auch nicht das Fahrwerk und der Motor.

Fahrprofil:

In der Regel tägliche Fahrten über ca. 50km (pro Jahr ca. 15.000 km - 20.000 km), davon ca. 50% Landstraße, 30% Stadt, 20% Autobahn. ca. 2km müssen täglich über eine sehr schlechte und buckelige Feldpiste zurückgelegt werden. Allrad ist nicht nötig, ein Schlechtwegefahrwerk oder ähnliches ist aber nice to have (absolut kein muss). Allgemein sollen die Fahrten zügig, aber nicht rasend vonstatten gehen. Mehr als 150 fährt bei uns auf der Autobahn niemand.

Beladung

Im Schnitt sitzen zwei Personen im Fahrzeug, ab und zu auch mehr und dann mit schön viel Gepäck. Das und die Tatsache, dass ein Liegerad in das Auto passen muss (Maße 180cm*90cm*90cm) verlangen nach etwas größerem. Das Liegerad passt in unsereren eher Kurzen Scenic mit ausgebauten Sitzen und umgeschlagenen Vorderrad hinein, das selbe wird dementsprechend vom neuen Fahrzeug verlangt. Folglich ein Kompaktvan oder Kombi, ggf. SUV.

Leistung und Ausstattung

Der Zuverlässigkeit wegen würde ich zu etwas großvolumigeren Motoren tendieren, statt auf Downsizing zu setzen, auch wenn das zu Lasten des Verbrauchs geht (nur so ein Bauchgefühl). Also 1,6 Liter Hubraum müssen es mind. sein, lieber 1,8 oder besser 2Liter. PS und hohe Leistungswerte stehen nicht im Vordergrund, mind. 110 PS müssen es sein, mehr als 180 aber auch nicht sein - mehr ist einfach nicht nötig. Der Verbrauch des Fahrzeugs sollte bei max. 8 Liter kombiniert pro 100 km liegen. Ob Benziner oder Diesel weiß ich an dieser Stelle nicht, das sollte auf das jeweilige Fahrzeug ankommen.

Die Ausstattung muss nicht Luxuriös sein, Navi, Klima, ggf. Sitzheizung, beheizbare Frontscheibe und Winterpaket o.ä. wären aber schön. Eine bessere Ausstattung ist mir dementsprechend auch eher lieber und kann ggf. kaufentscheidend sein.

Alter und Laufleistung

Das Fahrzeug sollte nicht vor 2009 gebaut worden sein, neuer ist hier natürlich besser. Die Laufleistung sollte pi mal Daumen unter 50.000 km liegen. Das, denke ich, hängt aber vom Fahrzeug ab. Da würde ich mich gerne inspirieren/beraten lassen ob dieser Wert nicht eher zu hoch liegt.

Welche Fahrzeuge interessieren uns?

Der Fahrzeugmarkt ist ja sehr unübersichtlich groß geworden, auch für mich, der sich schon dafür interessiert. Folgende Autos gefallen mir:

Volvo V70

VW Passat

Opel Insignia

Citroen C4 Picasso Grand

VW Touran

Ford S-Max

Chevrolet Orlando

Skoda Superb

Skoda Yeti

Mazda 5

Mazda 6

usw...

Die Liste der relevanten Autos ist in der Tat lang. Wichtig ist, wie gesagt, die hohe Zuverlässigkeit der Technik, ausreichender Platz und ein angemessener Unterhalt.

Ich lasse mich gerne von euch inspirieren, beraten und beeinflussen. Meine Recherche steht noch ganz am Anfang.

Viele Grüße und vielen Dank schonmal für euren Input!

Kay

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Juli 2015 um 14:26

Kurzes Feedback auf meine Anfrage vor einem Jahr: es wurde damals ein Opel Meriva 1.4 Turbo AT Innovation mit 140 PS. Das Auto fährt sich mit 7,6L im Schnitt hervorragend und ist ausreichend Geräumig. Das Liegerad passt rein, dazu noch Gepäck für zwei Personen. Bisher macht das Fahrzeug eine gute Figur und wird bei 13.000 KM pro Jahr (wenig Stadtverkehr) gut gepflegt. Allerdings muss man sagen, fühlen sich die Materialien zwar hochwertig aber wenig robust an. Das auch als allgemeiner Eindruck vom Fahrzeug. Mal schauen, wie lange der mitmacht, bevor sämtliche Teile abbrechen, abfallen oder verfaulen ;) Eine Woche nach Auslieferung war schon ein Teil von der Sitzverstellung ab...

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten
am 10. Januar 2014 um 10:36

Beim Insignia bekommst du für das Budget schon einen gut Ausgestatteten, mit Navi, Automatik, SHZ, 163 PS (Diesel),...würde ich mal anschauen.

am 10. Januar 2014 um 11:14

insignia?

wollte er nicht ein geräumiges fahrzeug:confused:

am 10. Januar 2014 um 11:31

Genau, deshalb hat er ihn ja auch schon selber vorgeschlagen.

Zitat:

Original geschrieben von SpecterB

...

Opel Insignia

...

Diese Standardphrasen nerven ein klein wenig. Auch wenn der Insignia etwas weniger Innenraum bieten mag als andere bei gleicher Aussengröße, ist es immer noch ein geräumiges Fahrzeug mit sehr gutem P/L Verhältnis.

am 10. Januar 2014 um 11:34

ja vielleicht hat er sich den nur von außen angesehen.

innen ist der jedenfalls eine herbe enttäuschung!

in der größenordnung würde mir bei platzbedarf + automatik zuerst die e-klasse einfallen.

am 10. Januar 2014 um 11:40

Man bekommt aber keine E-Klasse auf dem Ausstattungsniveau (+Alter und Laufleistung) für den Kurs des Insignia - da Ladevolumen hier nicht an erster Stelle steht, ist es wohl nicht ausschlaggebend ob da ein paar cm mehr vorhanden sind oder eben nicht, aus diesem Grund würde ich ihn noch lange nicht ausschliessen. Falls er tatsächlich zu klein sein sollte (was aich nach der Anforderungsbeschreibung des TE bezweifle) ist es sicher ratsam eher nach einer E-Klasse oder einem A6 zu schauen.

Warum streitet ihr euch doch noch weiter über den Insignia...

Mir fallen bei dem Thema sofort

Madzda 6 und Mondeo ein ...

eventuell könnte soetwas eine Alternative sein, zwar etwas älter aber hält garantiert noch ein paar Jahre und spart 2/3 des Budges.

http://suchen.mobile.de/.../188160310.html?...

und bitte nicht an dem spezifischen Wagen festmachen, müßte ohnehin dann nach PLZ im Umkreis gesucht werden.

Und ob ggf. ein LPG Fahrzeug in Frage kommt.

oder vielleicht so etwas

http://suchen.mobile.de/.../188821958.html?...

allerdings bei Fahrzeugen dieser Klasse und dem Budget wirds mit Bj ab 2009 wohl eher nichts.

Ein größerer Motor mit Automatik und 8L Durchschnittsverbrauch ist nicht ganz einfach.

Also im Innenraum der größte ist der W210. Aber der rostet. Vom Nachfolger, dem w211, sind nur die MoPf Modelle empfehlenswert, da VorMoPf Elektronikprobleme haben.

Zwei Autos, die kaum kleiner sind, sind der Superb Kombi und der schon genannte Ford Mondeo. Beide haben gute Motoren/ Automatikgetriebe, fahren hervorragend und sind sehr zuverlässig. Bei 15.-20.000km würde ich einen Diesel bevorzugen, auch weil bei euch Langstrecken im Fahrprofil sind, somit sollte es da keine Probleme mit verstopfenden DPF`s geben.

Beim Superb weiß ich allerdings nicht, ob es den mit normaler Wandlerautomatik gab. Das DSG (Doppelkupplungsgetriebe) ist klasse, wenn es läuft, macht allerdings auch ab und zu Ärger.

Daher würde ich zu dem Mondeo tendieren:

Bsp:

http://suchen.mobile.de/.../185603868.html?...

Wenn dieses Rad allerdings auch 90cm hoch ist, würde ich vielleicht auch nochmal bei den Vans gucken.

Ein Honda Stream bspw. ist kaum bekannt, aber groß und zuverlässig. Allerdings nur mit 1.7L Benziner (125PS) erhältlich. Obs den mit Automatik gibt, weiß ich grad nicht.

Einen Scenic bzw. Grand Scenic 3 wirst du für das Geld auch finden. Renault hat mit den Modellen ab 2009/ 2010 viel verbessert, die Autos laufen problemlos (siehe 100.000km Dauertest bei der AutoBild).

Themenstarteram 10. Januar 2014 um 23:54

Vielen Dank erstmal für die rege Beteiligung und die Vorschläge.

Der Opel Insignia ist in der tat ein schöner wagen, der im Budget liegt - aber dessen Wal-ähnliche Anmutung im Innenraum wirklich etwas enttäuscht, wovon ich mir heute noch mal ein Bild machen konnte.

Ford Mondeo und Mazda 6 sind natürlich gute Fahrzeuge, auch nicht besonders teuer - werde ich mir mal anschauen. Der Mercedes mit LPG ist auch interessant, obwohl ich da sogar fast zurückrudern kann - so groß muss das Fahrzeug auch wieder nicht sein, jedenfalls nicht in Länge und Breite. Das Fahrrad passt in den Scenic mit ausgebauter 2. Sitzreihe - dann passt das wohl auch in einen Kombi (sofern die Sitze ebenfalls flexibel sind).

Bei den großen Mittelklassekombis bekomme ich so langsam eine Marktübersicht, ich denke mal das Van-Angebot werde ich mir mal anschauen. Die Motoren müssen auch nicht so groß sein, 110 bis 140 PS dürfen aber schon bei rum kommen.

Und nein - Renault kaufen wir nicht mehr, auch wenn die besser geworden sind. Niemals! Beim nächsten Montagsauto ärgert man sich dann doch wieder... Das Risiko möchten wir nicht eingehen : )

Cheers, Kay

Themenstarteram 28. Juli 2015 um 14:26

Kurzes Feedback auf meine Anfrage vor einem Jahr: es wurde damals ein Opel Meriva 1.4 Turbo AT Innovation mit 140 PS. Das Auto fährt sich mit 7,6L im Schnitt hervorragend und ist ausreichend Geräumig. Das Liegerad passt rein, dazu noch Gepäck für zwei Personen. Bisher macht das Fahrzeug eine gute Figur und wird bei 13.000 KM pro Jahr (wenig Stadtverkehr) gut gepflegt. Allerdings muss man sagen, fühlen sich die Materialien zwar hochwertig aber wenig robust an. Das auch als allgemeiner Eindruck vom Fahrzeug. Mal schauen, wie lange der mitmacht, bevor sämtliche Teile abbrechen, abfallen oder verfaulen ;) Eine Woche nach Auslieferung war schon ein Teil von der Sitzverstellung ab...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Geräumiges Fahrzeug mit Automatik bis 15.000 Euro (Gebraucht) gesucht