ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Frage an einen MAN Motorenspezi

Frage an einen MAN Motorenspezi

Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 15:31

Technische Frage an einen Motor- Schlosser/Spezi Motor D 0826 Ölaustritt am Auslass?

Beste Antwort im Thema

Hey wenn Du so ein schlaues Kerlchen bist und mit solchen Aussagen um Dich wirfst dann erkundige Dich mal lieber wofür der Buchsenüberhang dient, desweiteren habe Ich noch nie gehört/gelesen oder wie auch immer das Buchsen bei MAN eingeklebt werden.

Und deine Aussage das es keine Rep Stufen gibt dann erkundige Dich dazu auch mal, worauf Ich hinaus wollte das die Möglichkeit besteht das die Kolbenringe ein anderes Maß haben wie die Buchsen, bzw die Kolben auch die führt dann Zwangsläufig nach dem ersten Einschliff dazu das er Oel mit durchzieht und alles was Unverbrannt ist wird dann über die Auslässe herausgedrückt.

Ach und noch etwas, wenn Du hier schon mit Flächenpressung usw. aufwartest dann stell Dir mal selber die Frage wie die Flächenpressung bei einer Zylinderkopfdichtung stattfindet, welche Reihenfolge des Anzuges eingehalten werden muß und wie wolltest Du den Buchsenüberhang berechnen wenn Du die Flächenpressung nicht ermitteln kannst????

Klar du verbaust einen Satz Dichtungen misst diesen vorher und nachher und der nächste Satz hat eine Abweichung zu ersten und schon ist alles hinfällig, und noch nen Tip das hat schon der Hersteller berechnet bei Messen des Überhanges.

Aber Du weißt Ich denke Dir kann hier keiner das Wasser reichen und keiner kann deine Hitzige Wortwahl hier verstehen das ist dem Monteur dann doch zu hoch!

24 weitere Antworten
24 Antworten

welcher auslass?

Wahrscheinlich Auslaßventil...

Evtl. Kolbenringe defekt,Kolben gebrochen,Kopf gerissen. Kannst du vielleicht ein bißchen mehr erzählen?

Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 23:49

Also der Motor stammt aus einen Brandschaden,hab ihn dann ca. vor 3 Jahren zerlegt und nach und nach neu aufgebaut. Hat ungefähr 40 Betriebstd. bzw. Probeläufe Std. hinter sich.

Öldruck 5 bar bei 750/u.min bei 30Grad M.Temp. 3,5bar bei750 u/min bei 80 Grad

Haupt und Kurblelager erneuert

6. K/S Assembys

Ventilsitze erneuert

Köpfe geplant

Schaftdichtungen an Auslässen

Düesen erneuert

Einwandfreies hervorragendes Starten (allerdings leicht sägend bei kalten Zustand)

Schwerwiegender Fehler: Relativer starker Ölauswurf an allen Auslässen,verbrennt Öl

Hatte mal einen Menschen bei MAN Tiemann gefragt ,wußte auch nicht weiter, vielleicht war,s auch der Gärtner ,keine Ahnung.

Dieser Motor macht ein kirre.... 3mal Köpfe runter,3x Kopfschrauben neu ,kosten richtig Kohle, Kopfdichtungen sind dagegen Pinatz....

Also wat nu? Kein Plan mehr, achso Öldruckkolben ebenfalls neu

Den Turbo auch mal Kontroliert?

Wenn du die Ventilschaftdichtungen getauscht hast, liegt es evtl an denen?

Also bei Mercedes nennt man dieses "Gammelbetrieb", lasse den Motor mal richtig auf Temperatur und last kommen dann wird dieses Phänomen aufhören!

Da der Motor nach dem Instandsetzen wahrscheinlich noch nie richtig warm bzw. unter Last betrieben wurde hat er das Öl über die Kolbenringe bzw. Schaftdichtungen "gepumpt"

Gruß

Chris

Themenstarteram 4. Febuar 2012 um 19:55

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

Also bei Mercedes nennt man dieses "Gammelbetrieb", lasse den Motor mal richtig auf Temperatur und last kommen dann wird dieses Phänomen aufhören!

Da der Motor nach dem Instandsetzen wahrscheinlich noch nie richtig warm bzw. unter Last betrieben wurde hat er das Öl über die Kolbenringe bzw. Schaftdichtungen "gepumpt"

Gruß

Chris

Sowas habe ich bisher bei keiner M. Instandsetzung gehabt ,alle Motoren auf Anhieb sauberes und kultiviertes Verhalten.... das Ding?????? Wäre Froh wenn es so wäre wie du es beschreibst, leider kann ich ihn nicht unter Last testen er steht auf einen provisorischen Motorfundament mit Kühler. Also wie gesagt bei 80 Grad hat er schon mal ca. 90 Min gelaufen bei 1500u/min.Die Anmerkung mit den Turbo

ist daneben....Er/Sie ist ein Sauger..... Mir fällt zu dem Ding nichts mehr ein,was denn auch,

Also weiter,an die Denkspezies

Druck im Kurbelgehäuse?

Frage:

Hast Du Buchsen, Kolben usw. Original gewählt?

Hast Du den Überhang gemessen?

Welche Rep Stufe Buchsen Kolben usw. hast Du gewählt?

Ok, war ja nur ne vermutung.

Kolbenringe versetzt? oder wie Steffen schon fragte was für Kolben Buchsen wurden verwendet.

 

Gruß

Chris

War der Motor von einem kleinem MAN Latwagen? Es gib viele verschiedene solche D0826 Motoren, für Traktoren Baumaschinen, Industrie und und und jeder ist anders aufgebaut. Zum Teil haben auch keine Zylinderlaufbüchsen. Ist der Kurbelgehäuseentlüftung i.O.?

Und wie schon gesagt wurde, solltest du den Ofen unter Last Probe laufen lassen, sonst bringt er den Abgastemperatur nie her. Es ist normal das der Motor im Stand mehr Oel durchlässt. Frühe hatten wir bei den F2000 mit Kran Aufbau, wo viel im Stand liefen den Ventilschaft Dichtring Nachgerüstet, weil die viel oel durchgelassen haben und das broblem war weg.

 

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 16:16

Zitat:

Original geschrieben von steffen8585

Frage:

Hast Du Buchsen, Kolben usw. Original gewählt?

Hast Du den Überhang gemessen?

Welche Rep Stufe Buchsen Kolben usw. hast Du gewählt?

hatte ich geschrieben ,Kolben Schmitt Assemblys. Das mit den Buchsen wäre ebenfalls meine letzte Vermutung , der hatte zwar noch die angegebenen Maße wie vorgegeben,was mich stutzig macht wieso der auf 6 Pötten der das Öl schmeißt. MAN schreibt in sein Werkstattbuch eventl. einkleben...mal sehen.

Zu 3 deiner Anmerkung : Da gibt es keine Rep.Stufen sind Assemplys also Kolben, Kolbenbolzen ,Ringe

und Z- Buchsen als Satz pro Zylinder.

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 16:19

Zitat:

Original geschrieben von notdienst

Druck im Kurbelgehäuse?

Der einzigste der Druck hat bin ich..... nee, hat er nicht.

Hast du die alten Laufbuchsen drinn gelassen und nur neue Kolben verbaut? Oder war das ein Komplett Satz eines Herstellers oder verschiedene Hersteller für Kolben und Laufbuchsen?

 

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Frage an einen MAN Motorenspezi