ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finazierungsfrage

Finazierungsfrage

Themenstarteram 12. Febuar 2008 um 13:25

Hallo,

bin gerade dabei mir einen neuen TTR zu kaufen. Hab ein Angebot von der Audibank.

38.000 Euro

7600 Anzahlung

Monatliche Rate 340 Euro / 36 Monate

Schlussrate 24.200 Euro

zinssatz: 6,90 %

Wenn ich das ganze bei einer anderen Bank rechnen lasse:

Monatliche Rate ca. 500 Euro / 36 Monate

Schlussrate ca. 18.000 Euro

Zinsatz ca. 6,99%

 

Kann mir das jmd mal erklären? Vorallem steht bei der Audibank noch, das ich nur 15.000km und wenn ich 2.500 drüber bin, dann muss ich pro km ca. 7 cent zahlen, bin ich drunter, bekomme ich 3cent / km. Was hat es damit auf sich?

Natürlich hört sich die 340 Euro Rate für mich gut an und ich will das Auto auch max. 36 Monate fahren. vielleicht will ich es auch schon früher verkaufen. Den sprung zum neuwagen habe ich auch nur deswegen gemacht, weil die Wunschausstattung gebraucht zb. bei mobile.de etwa die gleichen Angebote ausgibt, nur das das Auto schon halbes Jahre gefahren wurde und 5000 km drauf hat.

Welches Angebot ist hier das bessere für mich? Sollte ich über ein Leasing nachdenken?

16 Antworten

Wie hoch ist denn die Anzahlung bei der anderen Bank?

Wenn Du die hast, dann berechne doch mal Barwerte der Zahlungen in Abhängigkeit des Zinssatzes, der für DICH relevant ist (d.h. würde das Geld ansonsten auf dem Tageskonto rumliegen, oder was wäre sonst?)

Die Nachzahjlung bei der Audibank steht nur dann an, wenn Du das Auto zurückgibst (ist das Drei-Wege?). Wenn Du behälst, d.h. die Schlussrate zahlst, ist das denen egal, wieviel Du gefahren bist, ist ja dann Dein Auto.

Ob sich Leasing lohnt, kann man nicht allgemein beantworten. Wirtschaftlich macht das für einen Privatmenschen eh keinen Unterschied ob Leasing oder Ballonfinanzierung, lässt Du dir halt mal da die Raten geben. Kann dann interessant sein, wenn Du das Auto in drei Jahren eh los werden willst und keine Scherereien mit Weiterverkauf haben willst (dafür hast Du u.U. Scherereien bei der Leasing-Rückgabe...)

Einbayer

Themenstarteram 12. Febuar 2008 um 16:04

Zitat:

Original geschrieben von Einbayer

Wie hoch ist denn die Anzahlung bei der anderen Bank?

Beides Mal gleich.

 

Aber bei der Audibank ist das Auto dann noch 24.000 Euro wert bzw. dieses Geld wollen die noch. Bei der anderen Finanzierung sind es 18.000 Euro Schlusszahlung. wenn ich es umrechne, dann zahl ich eigentlich für beide Auto eh das gleiche. Beim andren ist die Rate einfach höher.

In beiden Fällen kostet mich das Auto 550 Euro im Monat. So habe ich das jetzt mal gerechnet.

 

Die Frage ist nur, was für MICH besser ist. Wie ist das eigentlich bei der Audibank wenn ich nach 2 jahren das auto verkaufen will. Fragt man dann an, wieviel noch offen ist und der Käufer kauft sozusagen das auto dort aus?

Zitat:

Original geschrieben von dalimedia

Wie ist das eigentlich bei der Audibank wenn ich nach 2 jahren das auto verkaufen will. Fragt man dann an, wieviel noch offen ist und der Käufer kauft sozusagen das auto dort aus?

Hallo,

in diesem Fall erlebst du eine böse Überraschung. Der Wagen verliert fast den kompletten Wert in den ersten 2 Jahren. Im ersten Jahr ist der Wertverlust "gigantisch". Willst du ihn nach 2 statt nach 3 Jahren zurückgeben, zahlst du fast die kompletten restlichen Raten auf einmal.

gruß

cSharp

(...der das Problem letztes Jahr hatte)

Was für DICH besser ist, hängt davon ab, was Du ansonsten mit dem Geld machen würdest. Aber allgemein gilt: Je später die Zahlungen kommen, desto besser. (Falls die Summe der Zahlungen gleich wäre (in Deinem Beispiel leicht unterschiedlich), ist der Barwert niedriger, je später die Zahlungen fällig sind).

Beispiel: Du legst die 160€, die Du in dem einem Fall weniger monatlich zahlst, auf ein Tagesgeldkonto, bekommst etwas mehr als 3% Zinsen und zahlst dann die (erhöhte) Schlussrate u.a. aus dem Mehr an Gesparten. Dann müsstes Du die Zahlungen mit 3% abzinsen, um den exakten Vergleich zu haben.

[edit: Vielleicht traut die Audi-Bank dem Wagen eine höhere Wertstabilität zu als die andere Bank. Das dürfte der Grund für die unterschiedlich hohe Schlussrate sein.]

Wenn Du ernsthaft einen vorzeitigen Verkauf erwägst, dann kommt es weniger auf ein paar € weniger/mehr an, sondern auf die Modalitäten, was das angeht. Das musst Du individuell abklären, aber generell dürfte die Flexibilität hier bei der Herstellerbank höher sein. Bei einer anderen Bank ist das Geschäft Autokauf und Finanzierung ja deutlich mehr getrennt. Ohne Zustimmung der Banken wirst Du das Auto aber nie verkaufen können, weil die den Brief behalten.

Einbayer

Themenstarteram 13. Febuar 2008 um 13:19

Vielen Dank für die guten Antworten. Ich habe mich jetzt entschieden eine höhere Rate zu zahlen und dann besser eine vernünftigere Schlussrate zu bekommen. Mal sehen wie gut ich damit "fahre"...

Themenstarteram 13. Febuar 2008 um 13:23

Zitat:

Original geschrieben von cSharp

Zitat:

Original geschrieben von dalimedia

Wie ist das eigentlich bei der Audibank wenn ich nach 2 jahren das auto verkaufen will. Fragt man dann an, wieviel noch offen ist und der Käufer kauft sozusagen das auto dort aus?

Hallo,

in diesem Fall erlebst du eine böse Überraschung. Der Wagen verliert fast den kompletten Wert in den ersten 2 Jahren. Im ersten Jahr ist der Wertverlust "gigantisch". Willst du ihn nach 2 statt nach 3 Jahren zurückgeben, zahlst du fast die kompletten restlichen Raten auf einmal.

gruß

cSharp

(...der das Problem letztes Jahr hatte)

Ok, aber ich stell mir gerade mein Auto bei juetten zusammen. Cabrio mit "viel" Sonderausstattung wie ich finde für ca. 37.500 Euro. Wenn ich mir die Angebote bei mobile ansehe, dann finde ich kein vergleichbares Model für das Geld. Zb.:

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Das wäre genau mein Auto, aber ist einfach mal gebraucht und hat schon 5.000 km. Warum zu einem Gebrauchten? Der Neuwagen kostet auch so viel. Wenn das Cabrio mal 33.000 so kosten würde, dann würde ich das auch nehmen mit paar Km....

Zitat:

Original geschrieben von dalimedia

Hallo,

 

bin gerade dabei mir einen neuen TTR zu kaufen. Hab ein Angebot von der Audibank.

 

38.000 Euro

7600 Anzahlung

Monatliche Rate 340 Euro / 36 Monate

Schlussrate 24.200 Euro

zinssatz: 6,90 %

 

Wenn ich das ganze bei einer anderen Bank rechnen lasse:

Monatliche Rate ca. 500 Euro / 36 Monate

Schlussrate ca. 18.000 Euro

Zinsatz ca. 6,99%

 

 

Welches Angebot ist hier das bessere für mich? Sollte ich über ein Leasing nachdenken?

Anhand deiner Beispielrechnung gehe ich von folgendem aus:

 

Neupreis des Autos 38000€

Eigenkapital  7600 €

benötigte Kreditsumme 30400 €

 

Weiterhin gehe ich davon aus das benötigte Kapital für die Schlußrate 18000€ bzw 24000€ nicht als Eigenkapital vorhanden ist, und eventuell zusätzlich für dem Zeitraum von 36 Monaten angespaart werden müssten. oder ein neuer Kredit nach 36 Monaten müsste für die Schlußrate abgeschlossen werden.

 

Audi Bank:

 

38000 €- 7600 €= 30400 €

36 Raten a 340€ = 12960 €

Finanzierte Schlußrate 24200 €

Effektiver Jahreszins: 6,697 % p.a.

Zinsen und Gebühren gesamt: 5.089,62 Euro 

406,80 € Laufzeit 72 Monate 29289,60 €

 

Gesamtkosten = 29289,60 € +7600 € + 12960 € = 42249,60 € würde dich der Wagen gesamt kosten, bis er dein Eigentum wäre

 

Ander genannte Bank:

38000 €- 7600 €= 30400 €

36 Raten a 500 € = 18000 €

 

Finanzierte Schlußrate 18000 €

Zinsen und Gebühren gesamt: 3.785,67 Euro 

Effektiver Jahreszins: 6,697 % p.a.

Gesamtkosten : 21895,67 €

 

302,58 € Laufzeit 72 monate =21785,67 7600€ + 18000 € = 47385,67 € würde dich der Wagen gesamt kosten, bis er dein Eigentum wäre

 

 

Themenstarteram 13. Febuar 2008 um 16:26

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von dalimedia

Hallo,

bin gerade dabei mir einen neuen TTR zu kaufen. Hab ein Angebot von der Audibank.

38.000 Euro

7600 Anzahlung

Monatliche Rate 340 Euro / 36 Monate

Schlussrate 24.200 Euro

zinssatz: 6,90 %

Wenn ich das ganze bei einer anderen Bank rechnen lasse:

Monatliche Rate ca. 500 Euro / 36 Monate

Schlussrate ca. 18.000 Euro

Zinsatz ca. 6,99%

 

Welches Angebot ist hier das bessere für mich? Sollte ich über ein Leasing nachdenken?

Anhand deiner Beispielrechnung gehe ich von folgendem aus:

Neupreis des Autos 38000€

Eigenkapital 7600 €

benötigte Kreditsumme 30400 €

Weiterhin gehe ich davon aus das benötigte Kapital für die Schlußrate 18000€ bzw 24000€ nicht als Eigenkapital vorhanden ist, und eventuell zusätzlich für dem Zeitraum von 36 Monaten angespaart werden müssten. oder ein neuer Kredit nach 36 Monaten müsste für die Schlußrate abgeschlossen werden.

Audi Bank:

38000 €- 7600 €= 30400 €

36 Raten a 340€ = 12960 €

Finanzierte Schlußrate 24200 €

Effektiver Jahreszins: 6,697 % p.a.

Zinsen und Gebühren gesamt: 5.089,62 Euro

406,80 € Laufzeit 72 Monate 29289,60 €

Gesamtkosten = 29289,60 € +7600 € + 12960 € = 42249,60 € würde dich der Wagen gesamt kosten, bis er dein Eigentum wäre

Ander genannte Bank:

38000 €- 7600 €= 30400 €

36 Raten a 500 € = 18000 €

Finanzierte Schlußrate 18000 €

Zinsen und Gebühren gesamt: 3.785,67 Euro

Effektiver Jahreszins: 6,697 % p.a.

Gesamtkosten : 21895,67 €

302,58 € Laufzeit 72 monate =21785,67 7600€ + 18000 € = 47385,67 € würde dich der Wagen gesamt kosten, bis er dein Eigentum wäre

Also findest du die Audibank besser? Fakt ist: Ich will das Auto nur 36 Monate fahren. Die Bank kalkulieren die Schlussrate einfach anderes. Sind die 24.000 Eur der Audibank nicht etwas viel für das Cabrio mit 45.000 und 3 Jahren. Sollte ich den anderen Kredit nehmen, dann hab ich nach 3 Jahren noch 18.000 Euro offen (Schlussrate). Wenn ich also alles gleich lasse, dann zahle ich monatlich mehr Geld, daher ist auch die Schlussrate kleiner. Gehen wir doch mal davon aus, das wie Audi rechnet, das Auto noch 24.000 Wert sein sollte, dann sind das 6.000 Euro Unterschied. Verkauf ich es also wirklich für 24.000 hätte ich 6.000 Euro zurück. Also stell mal klar das ich nicht davon ausgehe.

Der Prozentsatz ist doch der selbe. Wie kann dann das eine besser sein, wie das andere? Laufzeit und Anzahlung sind doch gleich. Nur die Schlussrate niedriger. Die Frage ist nur, was besser ist, wenn man weiss, das man das Auto NICHT rauskaufen will sondern wenn dann rauskaufen und gleich verkaufen!

Zitat:

Original geschrieben von dalimedia

 

Also findest du die Audibank besser? Fakt ist: Ich will das Auto nur 36 Monate fahren.

 

Der Prozentsatz ist doch der selbe. Wie kann dann das eine besser sein, wie das andere? Laufzeit und Anzahlung sind doch gleich. Nur die Schlussrate niedriger. Die Frage ist nur, was besser ist, wenn man weiss, das man das Auto NICHT rauskaufen will sondern wenn dann rauskaufen und gleich verkaufen!

Und nach den 36 Monaten stehst du ohne Auto und ohne Geld da, um ein gleichwertiges Neues Auto wieder zu beschaffen brauchst du wohl wieder eine Anzahlung von 8000 € und und wieder eine Ratenzahlung. Wenn du auch dieses in deine Kalkulation mit einrechnest wirds wohl noch teurer, denn ich denke das du die Re Anzahlung brereits finanzieren musst  oder täusche ich mich ????

Themenstarteram 13. Febuar 2008 um 17:23

Was du mir damit sagen willst ist wohl, das die Rate so kleine wie möglich sein sollte, das man nebenbei noch Geld zurücklegen kann. Das ist kein Problem. Da kommt schon was zam :)

20.000€ in 3Jahren ohne Gegenwert. So beklo**t muß man mal sein! 

Hey, ...

Was hälst du von dem Motto ?

" Zahlst du noch oder fährst du schon ? "

Angebot:

40.000 Listenpreis ( Kreditvolumen )

30.000 Einkaufspreis ( 25% Rabatt )

40.000 Kreditfinanzierung mit ca. mtl. 600 € Rate ( je Bonität )

10.000 Differenzbetrag werden mit ca. 10% mtl. verzinst ( erste Zinszahlung nach ca. einem halben Jahr )

1.Rate-6. Rate plus Steuer,Versicherung, Überführungskosten,Kennzeichen sind Eigenkosten bzw. Gesamtkosten des PKW

Das Auto finanziert sich selbst über eine Anlage und für Sie kostet das Fahrzeug nur ca. 10% des Listenpreises !

"Autokauf scharf kalkuliert ..wer mehr bezahlt der verliert !"

MFG

robbygoy@gmx.de

tolle rechnung twister ^^

Zitat:

[

Also findest du die Audibank besser? Fakt ist: Ich will das Auto nur 36 Monate fahren. Die Bank kalkulieren die Schlussrate einfach anderes. Sind die 24.000 Eur der Audibank nicht etwas viel für das Cabrio mit 45.000 und 3 Jahren. Sollte ich den anderen Kredit nehmen, dann hab ich nach 3 Jahren noch 18.000 Euro offen (Schlussrate). Wenn ich also alles gleich lasse, dann zahle ich monatlich mehr Geld, daher ist auch die Schlussrate kleiner. Gehen wir doch mal davon aus, das wie Audi rechnet, das Auto noch 24.000 Wert sein sollte, dann sind das 6.000 Euro Unterschied. Verkauf ich es also wirklich für 24.000 hätte ich 6.000 Euro zurück. Also stell mal klar das ich nicht davon ausgehe.

Der Prozentsatz ist doch der selbe. Wie kann dann das eine besser sein, wie das andere? Laufzeit und Anzahlung sind doch gleich. Nur die Schlussrate niedriger. Die Frage ist nur, was besser ist, wenn man weiss, das man das Auto NICHT rauskaufen will sondern wenn dann rauskaufen und gleich verkaufen!

Ich würde das Angebot von der Audibank nehmen.

Die Gründe sind eigentlich einfach

Du bekommst ja vom Händler ein verbrieftes Rückgaberecht, wird dir die andere Bank wohl eher nicht geben.

Dadurch kannst du flexibel bei der Rückgabe agieren auslösen und verkaufen oder einfach zurückgeben.

Die Schlussrate bei der Werksbank kann der Händler in einem Rahmen von ~5 Prozent nach eigenem Ermessen variieren, da ich auch nie vorhabe die Wagen nach der Laufzeit zu übernehmen lasse ich die Schlussrate immer so hoch wie es geht ansetzen und gebe die Kiste dann einfach zurück.

Was natürlich ist, der Händler hat bei einem Kredit den er vermitelt immer eine Händlerbeteiligung (~2,5% vom Nettokreditbetrag) diese wird er immer an den Kunden weitergeben entweder durch weniger Nachlass oder als zusätzliche Summe.

Deine Antwort