ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto mit 18

Erstes Auto mit 18

Themenstarteram 16. März 2016 um 14:07

Moin moin,

Ab den 01.09 beginnt meine ausbildung und brauche deswegen ein Auto. Hätte bis ende Juni um die 3500€, könnte mir aber etwas noch von meinen Eltern leihen. Das auto sollte möglichst wenig verbrauchen, da ich sehr viel damit fahren werden( Jeden tag etwa 120km bis zur schule und zurück). Sollte möglichst wenig kosten in sachen Steuern und Versicherung. Lohnt sich eher Diesel oder Benziner? Das Auto sollte auch eher "cool und modern" Aussehen:D

Danke !

Ähnliche Themen
15 Antworten

Cool und modern, sparsam und günstig, hohe Laufleistung und das Budget von nem höheren Monatsnetto.

Und was erwartest du jetzt?

Es kommt auch darauf an wie weit dein Ausbildungsbetrieb von dir entfernt ist. Nehme nicht an, dass du 250 Tage im Jahr zur Schule fährst..

Themenstarteram 16. März 2016 um 14:35

Nein das nicht. Mein ausbildungsbetrieb ist um die 25km entfernt von mir.

Sowas z.B.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Gehen wir mal davon aus das die Eltern die Unterhaltskosten für die Karre bezahlen.

120km one way? Oder Gesamtstrecke am Tag?

Ganz schön fett.

Andy

Themenstarteram 16. März 2016 um 14:39

Naja würde eigentlich gerne die Unterhaltskosten selber bezahlen(Eltern unterstützen natürlich).

Mhh der Fox gefällt mir optisch nicht so, aber vielen dank schonmal!

Gesamtstrecke.

Dann gibt mal nen Hinweis in welche Richtung das fahrzeugmäßig hingehen soll.

Viel PS, Hubraum kanns ja dann nicht sein weil 1. Anfänger, 2. wenig Kasse.

Da wirste immer bei so 50 PS Gurken schauen müssen.

 

Ob sich ein Diesel lohnt, hängt von der jahresfahrlleistung ab. 200 tage x 50km und 50 Tage x 120km, macht 16.000km im Jahr. Plus Freizeit würde mal sagen max. 20.000km. Es ist immer so eine Grenze wo beide gleich viel im Unterhalt kosten. Da man aber bei dem Budget 'bessere' Benziner bekommt, würde ich auch zu einem Benziner greifen. Würde ein polo, fiesta und co reichen oder lieber eine Nummer größer Golf Focus astra? Versicherung ist immer unterschiedlich. Eine s-klasse kann unter Umständen billiger sein als ein polo. Muss man immer einzeln prüfen, aber bei jeden Modell wird da einiges auf dich zukommen. Wenn du denn Wagen über deine Eltern versichern lässt, wird es billiger, aber in der Regel fängt es bei sf 1/2 an. Steuer von kleinen Benziner ca 100€ beim Standard Diesel. (2.0l) bei ca 300€.

Themenstarteram 16. März 2016 um 14:59

Also es soll schon eine etwas größere Nummer sein. Hatte eigentlich ein Golf 4 im Visier aber die sind erstens nicht im Budget und auch teuer in der Versicherung. Etwas ähnliches wie der Golf wäre halt nicht schlecht. Der Polo 9N3 wäre auch nicht schlecht, ist der zu empfehlen? Sind 50 PS nicht zu wenig?

Zitat:

@Goten202 schrieb am 16. März 2016 um 14:59:36 Uhr:

Also es soll schon eine etwas größere Nummer sein. Hatte eigentlich ein Golf 4 im Visier aber die sind erstens nicht im Budget und auch teuer in der Versicherung. Etwas ähnliches wie der Golf wäre halt nicht schlecht. Der Polo 9N3 wäre auch nicht schlecht, ist der zu empfehlen? Sind 50 PS nicht zu wenig?

bei knapp 20 tkm im jahr und überwiegt landstraße autobahn nehme ich an, wären mir auf dauer 50 ps zu wenig. hier mal ein paar vorschläge. die linksdienen nur der identifizierung und was so möglich wäre.

Fiat Grande Punto

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Renault Twingo

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Opel Corsa

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Skoda Fabia

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kia Rio

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Seat Ibiza

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hyundai i20

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich weiß di Fahrzeuge liegen jetzt fast alle über deinen Budget und zwar bis zu 1000€. Die Frage ist wie gut du mit Händlern verhandeln kannst und wieviel deine Eltern beisteuern könnten.

Alles unter 300PS ist immer zu wenig. ;) :D

Nee. Scherz Beiseite.

So wie ich das sehe fährst Du dann gute 30Tkm im Jahr.

Diesel = Unterhalt teuer, Reparaturen teuer. Sprit, auch nicht viel billiger

Also Benziner: Und da ruhig irgendwas in der Rentnergegend. Z.B. nen alten Passat o.ä. Dann ist die Versicherung auch nicht so fett.

Andy

Themenstarteram 16. März 2016 um 15:34

Also der Seat Ibiza SC sieht mal mega gut aus. Genau sowas in der richtung suche ich. Könnte man den Seat Ibiza für 4000€ finden? Wie teuer ist er im Unterhalt ?

Der ibiza ist genauso teuer wie die anderen in meiner Liste. Was er dich letztendlich im Monat wird kannst nur du selber ausrechnen. Aber 250€ monatlich, solltest du schon einplanen. Und ob du denn für 4.000€ bekommst musst du auch selber gucken. Aus welcher. Gegend kommst du denn?

Den selben Motor hatte ich im Vorgänger des Ibizas, der Zahnriemen sollte ab 90.000 kontrolliert werden von dem was ich gelesen habe wäre der jetzt spätestens fällig und das kostet dann 500-700€ ....

Zitat:

@Goten202 schrieb am 16. März 2016 um 15:34:12 Uhr:

Also der Seat Ibiza SC sieht mal mega gut aus. Genau sowas in der richtung suche ich. Könnte man den Seat Ibiza für 4000€ finden? Wie teuer ist er im Unterhalt ?

kauf dir einen Fiesta oder Yaris. Die beiden bekommst du für gut 3 Mille im ordentlichen Zustand und kannst sie auch noch ohne großes Theater noch paar Jährchen fahren.

Du kannst auch eine Klasse höher suchen. Einen Corolla oder Focus bekommt man auch für diesen Kurs - beide ebenfalls zuverlässig und problemlos.

Auch den Mazda 323 kann man empfehlen - er rostet zwar, ist aber sehr zuverlässig.

Den alten Seat Ibiza gibt es auch für kleines Geld, und so schlecht sieht der auch nicht aus.

Ein 2009er Modell unter 4000 € wird aber schon arg schwierig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen