ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Einbau in VW-Golf IV

Einbau in VW-Golf IV

Themenstarteram 2. Januar 2008 um 23:50

Hallo zusammen,

 

nächsten Montag bekomm ich im Audio-Port Karlsruhe folgende Komponenten eingebaut:

 

Fronttürlautsprecher:

-MB Quart, DSG 216 (2-Wege-Komponenten-System) - 119,-€

Subwoofer:

-Pioneer, TS-W307F (30-cm-Subwoofer) mit Bassreflexbox - 99,-€ + 79,-€

Verstärker:

-Audison, näheres momentan nicht bekannt - 219,-€

 

Das Radiogerät, Panasonic, CQ-C 3355N, ist bereits eingebaut. Und, für alle Golf-IV-Fahrer, das Teil passt farblich und von der Einbautiefe optimal.

 

In den hinteren Türen erspare ich mir den Einbau von Lautsprechern.

 

Es war eine erstklassige Beratung in dem Shop.

 

Inklusive Allem (die o.a. Teile, Kabel/80,-€, Adapterringe/18,-€, Arbeitslohn/250,-€) ergibt sich ein Preis von 800,-€  (naja,  mit "Verhandeln";).

 

Gruß

 

Bobbyt

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

öhm ja?

gedämmt wird nicht?

Tu dir n Gefallen und stock dein Budget auf und investier noch in richtige Adapterringe und ne gscheite Dämmung!

Themenstarteram 3. Januar 2008 um 14:37

Hallo N4zGuL,

 

zu den Adapterringen kann ich nichts sagen. Ich weiß nicht, welche gut und welche nicht so gut sind. Verbaut werden die, die der Dealer mir anbot.

Bezüglich der Dämmung der Türen erklärte er folgendes:

 

Da die gesamte "Basstätigkeit" vom Subwoofer im Kofferraum übernommen wird, können die Lautsprecher vorne eben um diese Basseinstellung reduziert werden. Nach Auskunft des Fachmannes (und für das halte ich ihn) erübrige sich damit die Dämmung der Türen, da die Vibrationen hauptsächlich nur durch Basstöne verursacht werden.

Die Erklärungen zu der Problematik waren für mich einleuchtend.

 

Gruß Bobbyt

vielleicht erklärt das warum dämmen wichtig ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Akustischer_Kurzschluss

hoffe du verstehst was gemeint ist...dein fachmann scheint sich nur als solcher auszugeben und glänzt mit gefährlichen halbwissen.

Also Bimbel, mit Akustischem Kurzschluss hat Dämmen nix zu tun.

 

Die Lautsprechermembran bewegt sich ja beim Spiel sehr schnell vor und zurück.

Dadurch werden die umliegenden Blechteile und Verkleidungsteile

auch zum schwingen mit angeregt.

Da Blech und Lautsprecher dann gegenphasig schwingen,

löschen sich Teile des Frequenzverlaufes aus.

Der Sound wird schwammig, kein Kick, keine Dynamik.

Durch aufkleben von Bitumem oder noch besser Alubutylmatten

wird dies Resonanzfrequenz des Blechs nach unten gedrückt,

in den nicht mehr hörbaren Bereich.

Kann garnet glauben das Audioport sowas erzählt?

Hier kannst Du mal lesen wie sone Dämmung aussieht.

http://www.carhifi-store.de/wbb2/thread.php?threadid=325

http://www.motor-talk.de/.../...ntsystemeinbaugeschichte-t1418161.html

http://www.motor-talk.de/.../...-nie-wieder-ein-klappern-t1331549.html

http://www.motor-talk.de/.../...-ist-nur-die-halbe-miete-t1597836.html

also ich mach das innenblech komplett dicht und verschliesse alls löcher um eben diesen akustischen kurzschluss zu vermeiden...was is daran falsch zucki?

Das der Golf IV überhaupt keine Löcher hat,

sondern einen Agregatsträger ;)

ok :D nich daran gedacht :D

Themenstarteram 3. Januar 2008 um 23:31

Hallo zusammen,

 

ich möchte versuchen, das widerzugeben, was mir der Fachmann bei Audio-Port erklärt hat. Darf ich vorausschicken, dass ich eigentlich keinen Plan habe und mich deshalb vertrauensvoll an ein Fachgeschäft mit 22jähriger Erfahrung gewandt habe?

Und nicht nur zuletzt, weil ich mir dachte, dass mich die "Beratungen" in Media-Markt und Partnern noch mehr irritiert und konfus gemacht hätten. Garantiert hätte ich dann, was die Lautsprecher und sonstigen Komponenten betrifft, irgendeinen Scheiß gekauft und mich hinterher dermaßen geärgert......

 

Also zu den oben erwähnten Erklärungen (die ich, wie gesagt, in meiner laienhaften Vorstellung nachvollziehen kann):

 

Der in der Tür eingebaute Mitteltöner "verbraucht" für die Basstätigkeit (entschuldigt, wenn ich mich so einfach ausdrücke) ca. 70 % seiner Energie im Sinne von Klangleistung.

Für die tatsächlichen Mitteltöne bleibt da nicht viel übrig und es entstehen eben durch diesen Rumms-bumms-Bass diese Vibrationen des Türmaterials.

Wären nur in den vorderen und den hinteren Türen Lautsprecher verbaut worden, hätte der Fachmann mir natürlich zu Dämmungsmaßnahmen geraten.

Da jedoch der Subwoofer nun die nahezu gesamte Bassarbeit macht, können die Mitteltöner in den Türen hier zurückgeregelt werden und eine Dämmung erübrigt sich. Letztlich würden die Mitteltöner dadurch eine viel sauberere und bessere Wiedergabe ermöglichen.

Ich habe ja schon viel über die Dämmung der Türen und ihrer Notwendigkeit im MT gelesen und wäre durchaus bereit gewesen, den finanziellen Mehraufwand zu überstehen. Nach den für mich einleuchtenden Erklärungen vom Fachmann hielt ich die Maßnahme jedoch nicht mehr für notwendig.

Liegt der Mann tatsächlich soooo falsch? Ich weiß nicht, ob man hier von "Halbwissen" in irgendeiner Art sprechen kann....

 

Im Übrigen, Bimbel83, in deinem Hinweis auf den Akkustischen Kurzschluss werden als Ursache die tiefen Töne beschrieben. So hab ichs verstanden.

 

Selbstverständlich werde ich die Anlage testen und.....es ist ja nie zu spät....bei Bedarf notwendige "Nacharbeiten" in den Türen vornehmen (lassen).

 

Sagt mir doch lieber auch mal (bitte), was ihr von den Lautsprechern haltet???:)

 

Danke und liebe Grüße

 

Bobbyt

 

DAS trifft IMMER zu.

Egal ob der TMT vom Tiefton befreit wird oder net.

Zitat:

Original geschrieben von zuckerbaecker

 

Die Lautsprechermembran bewegt sich ja beim Spiel sehr schnell vor und zurück.

Dadurch werden die umliegenden Blechteile und Verkleidungsteile

auch zum schwingen mit angeregt.

Da Blech und Lautsprecher dann gegenphasig schwingen,

löschen sich Teile des Frequenzverlaufes aus.

Der Sound wird schwammig, kein Kick, keine Dynamik.

Und die Lautsprecher sind nunmal Geschmacksache.

Sowas sollten die EIGENEN Ohren entscheiden.

ch hoffe Du konntest vorher probehören?

Themenstarteram 7. Januar 2008 um 23:53

Hallo Zuckerbaecker und alle anderen,

 

heute war es soweit. Der Einbau ist rum und ich hab die ersten "Hörproben" genossen.

Ich muss ja wohl nicht noch mal wiederholen, das ich deeeer Laie bin, aber ich muss sagen....boahhhh....ein geiler Sound. Sowohl von vorne als auch aus der Rumms-Bumms-Kiste im Kofferraum (die sie übrigens nicht ist) kamen richtig gute, klare, saubere, nicht vom Metall oder sonstigen Material klirrenden Klänge. Und ich kann euch sagen, ich hab hochgedreht......

 

Liebe Grüße

 

Bobbyt

Dann hat Dir Audioport das Geld für´s dämmen erspart.

Dann hat er aus seiner Erfahrung heraus die richtige Beratung abgegeben.

Ein Anfänger hat natürlich nicht DEN Anspruch, wie ein geschultes Ohr.

Wenn Du irgendwann mal mehr "Hör" Erfahrung gesammelt hast,

(das kommt erst mit der Zeit)

vielleicht mal in andere hochwertige Anlagen gelauscht hast,

weist Du ja, wo noch Potential steckt.

Themenstarteram 8. Januar 2008 um 12:05

Hallo Zuckerbäcker,

 

hab auf der Rechnung mal nachgeschaut und festgestellt, dass er Dämmmaßnahmen aufgefhrt hat. Da mir das nicht gleich aufgefallen ist, werde ich den Fachmann noch fragen, was im einzelnen gedämmt wurde.

 

Weiterhin hat er gleich drum gebeten, dass ich in ca. 1 Monat wieder erscheine, damit er die Lautsprecher "nachjustieren" kann. Dies sei erforderlich, da sich bei den neuen Teilen (Materialien der Lautsprecher) durch die Benutzung und die Einflüsse von aussen klangliche Veränderungen ergeben könnten.

Ich finde, wieder so ein Service, der halt bei einem Media-Markt und Kollegen nicht geboten wird.

 

Es ist mir bewußt, dass es immer eine Steigerung (jeglicher Art) gibt. Im Rahmen meines derzeitigen Budgets war halt nicht mehr möglich und ich denke, dass das Optimum herausgeholt wurde.

Es (das Klangerlebnis) ist ja noch ziemlich frisch. Es wird schon noch einige Zeit anhalten, bevor Wünsche nach Höherem entstehen werden.

 

Liebe Grüße

 

Bobbyt

Zitat:

Original geschrieben von bobbyt

Es wird schon noch einige Zeit anhalten, bevor Wünsche nach Höherem entstehen werden.

Das glaubst DU :D:D

Themenstarteram 9. Januar 2008 um 8:27

He Stummelchen,

 

nimm mir doch nicht die Freude! Außerdem bin ich recht genügsam und weiß, welche Leistung ich für wieviel Geld erwarten kann.

 

Liebe Grüße

 

Bobbyt

Deine Antwort
Ähnliche Themen