ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Eigene KFZ Versicherung welche SF Klasse beim Einstieg?

Eigene KFZ Versicherung welche SF Klasse beim Einstieg?

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 14:54

Hallo

mein eigenes Auto ist momentan bei meiner Mutter versichert (sie hat kein eigenes Auto somit ist mein Auto das einzigste was dort versichert ist) die Versicherung hat die SF Klasse 26 daher ist die Versicherung recht günstig.

Jetzt möchte ich aber den Platz räumen damit mein Bruder sein Auto dort versichern kann und erstmal günstige Beiträge hat. Daher möchte ich eine eigene KFZ Versicherung aufmachen auf mein Namen.

Ich besitze den Führerschein seit 8 Jahren und bin seither absolut unfallfrei gefahren (kann ich nachweisen da ich ja seit 8 Jahren bei der Versicherung meiner Mutter war).

Laut Google steigt man bei der SF Klasse 1/2 ein ( 3 Jahre im Besitz des Führerscheins)

Ist das so die Regel oder gewähren manche Versicherer andere Rabatte?

Ich meine das einige Bekannte von mir nicht bei SF0 angefangen haben und auch ne bessere SF Klasse bekommen haben und das als Fahranfänger!

 

Wer kennt sich hier aus bzw. hat eigene Erfahrungen?

Gruß

Ähnliche Themen
23 Antworten

Das ist die Regel.

 

Frage mal beim Versicherer Deiner Mutter nach, ob dort Kinder eine Sondereinstufung erhalten.

 

Allerdings werden diese Sondereinstufungen beim Versichererwechsel nicht weiter gegeben, sondern nur die schadenfreien Jahre.

 

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 15:11

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Das ist die Regel.

Frage mal beim Versicherer Deiner Mutter nach, ob dort Kinder eine Sondereinstufung erhalten.

Allerdings werden diese Sondereinstufungen beim Versichererwechsel nicht weiter gegeben, sondern nur die schadenfreien Jahre.

Würde heissen wenn ich die Versicherung je wechseln würde dann wird die gesonderte Einstufung nicht weiter gegeben und ich steige dort dann wieder höher ein? Schadenfreie Jahre bezogen auf was? SF Klasse?

Würde heißen ja.

 

Dem Nachversicherer wird nur das Rabattgrundjahr und Anzahl der schadenfreien Jahre (beim Vorversicherer) mitgeteilt, so wie die angefallenen Schäden.

 

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 15:18

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Würde heißen ja.

Dem Nachversicherer wird nur das Rabattgrundjahr und Anzahl der schadenfreien Jahre (beim Vorversicherer) mitgeteilt, so wie die angefallenen Schäden.

Was wo möglich aber kein Einfluss auf die neu zu bestimmende SF Klasse hat?

Danach stuft Dich der Nachversicherer entsprechend seiner SFR Tabelle ein.

 

Solltest Du bei einem Direktversicherer eine Dir genehme Einstufung (SF Klasse) vornehmen und der Vorversicherer diese nicht bestätigen, wird der Nachversicherer seine erste Police entsprechend nachträglich ändern.

 

Wie gesagt, eine Sondereinstufung wird nicht an den Nachversicherer weiter gegeben, diese gilt nur beim aktuellen Versicherer.

 

Auch darauf achten, es gibt verschiedene Tarife in der KFZ Versicherung mit unterschiedlichen Leistungen und Rückstufungstabellen im Schadenfall.

 

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 15:38

Ok danke für deine Hilfe!

Ich werde mal bei verschiedenen Versicherungen anfragen. Vllt nehmen die mich auch so zu ner "guten" SF Klasse auf. Da ich 8 Jahre unfallfrei gefahren bin, die ich auch belegen kann wäre es mehr als fair mich auch so einzustufen!

 

Vllt hat noch jemand eigene Erfahrungen mit dem gleichen Thema?

Die 8 Jahre unfallfrei interessieren keinen Versicherer.

Jeder Versicherer kocht da sein eigenes Süppchen, aber mit SF1/2 und länger wie 3 Jahre Führerschein ist bei den meisten Versicherern Standard.

 

 

am 25. Februar 2014 um 16:28

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

Da ich 8 Jahre unfallfrei gefahren bin, die ich auch belegen kann wäre es mehr als fair mich auch so einzustufen!

Das interessiert deshalb keinen, weil man es nicht belegen kann.

Da du kein eigenes Auto versichert hast, wäre eh jeder Schaden über eine andere Versicherung als deine gelaufen.

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

 

Ich werde mal bei verschiedenen Versicherungen anfragen. Vllt nehmen die mich auch so zu ner "guten" SF Klasse auf. Da ich 8 Jahre unfallfrei gefahren bin, die ich auch belegen kann wäre es mehr als fair mich auch so einzustufen!

SF 1/2 wirste bekommen, auch mit deinen 8jahren als Mitfahrer.

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 17:04

Zitat:

Original geschrieben von Talker55

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

Da ich 8 Jahre unfallfrei gefahren bin, die ich auch belegen kann wäre es mehr als fair mich auch so einzustufen!

Das interessiert deshalb keinen, weil man es nicht belegen kann.

Da du kein eigenes Auto versichert hast, wäre eh jeder Schaden über eine andere Versicherung als deine gelaufen.

Das Auto ist mein eigenes! Es war ja 8 Jahre lang bei der einen Versicherung versichert und die mussten ja bisher noch nie einen von uns verursachten Schaden regulieren. Auch bin ich als der alleinige Nutzer des Wagens eingetragen!

Wenn du eine Versicherung findest, die sich deinen Argumenten anschließt und solche Jahre anerkennt, lass es mich wissen.

Grüße

Klaus

Schön und gut, aber ein Auto hat nun mal nur einen Rabatt. In diesem Fall den deiner Mutter. Verzichtet deine Mutter auf den Rabatt, kannst du dir einige Jahre anrechnen lassen. Verzichtet Sie nicht, weil dein Bruder den Vertrag gerne nutzen möchte stehst du mit leeren Händen da. Es gibt den Rabatt wie gesagt nur einmal. Also entweder du oder deine Mutter/Bruder.

Somit musst du dich nach Sondereinstufungen für Zweitwagen (wenns auf deine Mutter laufen soll) oder auf Sondereinstufungen für dich, z.B. Eltern / Kind Regelungen, Führerscheinregelung usw. umsehen.

Wie schon aufgeführt wirst du an jeder Ecke SF1/2 bekommen. Ist nicht viel, aber besser als Klasse 0. Bei dem einen oder anderen Versicherer wird es aber in jedem Fall mehr sein, vor allem, wenn auch der Vertrag deiner Mutter zur nächsten Fälligkeit ggf. zu diesem Anbieter gehen würde. Frage bei deiner bisherigen Gesellschaft was die bieten und vergleiche dann mit anderen.

Aber wie immer gilt, viele schadenfreie Jahre (SF) führen nicht zwangsweise zum günstigsten Beitrag. Manchmal kann auch ein Versicherer günstiger sein der dir nur SF1/2 bietet als ein Versicherer der dich in SF2 einstufen würde. Also Augen auf.

am 25. Februar 2014 um 18:23

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

Auch bin ich als der alleinige Nutzer des Wagens eingetragen!

Wäre das erste mal, dass ich sehen würde, dass nicht der Versicherungsnehmer auch als Fahrer mit eingetragen ist.

Der Vertrag lief auf deine Mutter, also hat diese auch Anspruch auf die SF.

Themenstarteram 25. Februar 2014 um 18:49

Ich habe demnächst einen Termin mit meinem Versicherungsguru vereinbart.

Da er ein freier Versicherungsmakler ist kann er mir im Prinzip alle Versicherungen verkaufen.

Da wird ja hoffentlich eine dabei sein die bissl mehr Rabatt gibt als die SF 1/2.

Er gibt die Daten in seinen PC ein dort wird dann die SF zum Einstieg und der Beitrag mit allen Leistungen angezeigt

Aber das es nicht zwangsläufig auf die SF ankommt hat mein Versicherungsguru auch gemeint. Je nach Versicherung und KFZ kann SF1/ 2 günstiger sein als SF 2.....

Naja mal schauen was rauskommt! Hätte ich gewusst das es nicht viel bringt länger auf der günstigen Versicherung zu fahren dann hätte ich nach 3 Jahren schon ne eigene Versicherung aufgemacht. Jetzt dauerts halt länger bis es wieder "günstig" wird. Im "Alter" wäre mir die günstige Versicherung lieber gewesen. Naja.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Eigene KFZ Versicherung welche SF Klasse beim Einstieg?