ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. "Quick Detailer" verwenden bei Keramikversiegelung - ja oder nein?

"Quick Detailer" verwenden bei Keramikversiegelung - ja oder nein?

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 9:31

Hallo an alle!

 

Anfang August geht mein neuer Ford Focus zum Aufbereiter; hier wird er erst gewaschen und poliert und anschließend kommt eine Keramikversiegelung von Brila ("Red Line") drauf.

 

Derzeit nutze ich nach jeder Handwäsche von Sonax den "Brilliant Shine Detailer" um noch mehr Glanz und Lackschutz herauszuholen.

 

Der Fahrzeugpfleger, der die Keramikversiegelung auftragen wird, hat grünes Licht gegeben, den Detailer auch danach noch weiter benutzen zu können, da dieser den Effekt der Keramikversiegelung sogar noch verstärken oder verlängern kann.

Nun habe ich aber auf der Internetseite eines anderen Aufbereiters gelesen, dass sogenannte Quick Detailer NACH einer Keramikversiegelung ein "No-Go" sein sollen. Die Meinungen gehen da total auseinander.

 

Ich will nicht viel Geld für die Versiegelung ausgeben, um mir das dann durch falsche Handhabung nach der Wäsche kaputt zu machen bzw. die Standzeit dramatisch nach unten zu setzen.

 

Kann ich den "BSD" - oder jeden anderen Detailer - weiter verwenden? Gibt es da ein klares ja oder nein? Eure Expertenmeinung ist gefragt...

 

Gruß!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Dein Aufbereiter kann sicherlich die Frage beantworten. Der sollte Experte sein.

Du kannst den BSD weiterhin benutzen, ist ja eher eine silikonbasierte Sprühversiegelung.

Die Keramikversieglung, die bei dir zum Einsatz kommen soll, kenne ich nicht. Es ist jedoch oftmals so, dass die Hersteller ein passendes Produkt zur Auffrischung bereithalten.

Ein Detailer (zumeist wasserbasiert) wird die Keramikversiegelung nicht anlösen oder in der Standzeit negativ beeinflussen können. Lediglich die Schmutzanhaftung und die Perlenbildung kannst du durch den Detailer möglicherweise beeinflussen.

Wenn du den BSD weiter nutzen willst wirst du feststellen, dass sich der Lack eher stumpf anfühlen wird. Aber das war für dich vielleicht bisher auch kein Kriterium?

Ich finde den BSD klasse.

Hat dir der Aufbereiter das Brila empfohlen? Kennst du jemanden der das schon drauf hat und gut findet?

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 15:56

Zitat:

@cz3power schrieb am 5. Juli 2019 um 14:34:13 Uhr:

Du kannst den BSD weiterhin benutzen, ist ja eher eine silikonbasierte Sprühversiegelung.

Die Keramikversieglung, die bei dir zum Einsatz kommen soll, kenne ich nicht. Es ist jedoch oftmals so, dass die Hersteller ein passendes Produkt zur Auffrischung bereithalten.

Ein Detailer (zumeist wasserbasiert) wird die Keramikversiegelung nicht anlösen oder in der Standzeit negativ beeinflussen können. Lediglich die Schmutzanhaftung und die Perlenbildung kannst du durch den Detailer möglicherweise beeinflussen.

Wenn du den BSD weiter nutzen willst wirst du feststellen, dass sich der Lack eher stumpf anfühlen wird. Aber das war für dich vielleicht bisher auch kein Kriterium?

Ich finde den BSD klasse.

Danke, das ist mal eine Aussage!

Naja, ein sich glatt anfühlender Lack wäre natürlich auch super. Dachte, im BSD hätte ich quasi die eierlegende Wollmilchsau gefunden. Habe mein neues Auto erst ein paar Tage und dementsprechend den BSD auch erst einmal verwendet. Mit "Brilliant Shine" asoziiere ich nicht nur, dass das Auto danach blitzt, sondern eben auch glatt und nicht stumpf ist...

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 16:07

Zitat:

@jrda schrieb am 5. Juli 2019 um 15:38:45 Uhr:

Hat dir der Aufbereiter das Brila empfohlen? Kennst du jemanden der das schon drauf hat und gut findet?

Ja, Brila wurde mir von meinem Aufbereiter empfohlen. Und nein, leider kenne ich niemanden, der damit bereits Erfahrung gemacht hat.

Seiner Aussage nach zu Folge arbeitet Brila nur mit ausgewählten Aufbereitern zusammen. Scheint ein ziemlich exklusiver Anbieter bzw. exklusives Produkt zu sein.

Brila gibt eine 36-monatige Garantie (!) auf die Versiegelung (mit entsprechender Pflege hält es wohl auch noch länger...) D.h., sollte mal ein Problem mit dem Lack/der Versiegelung auftauchen, melde ich es Brila und mein Aufbereiter führt die Garantiearbeit kostenfrei aus.

 

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 16:10

@jrda

Interessierst du dich auch für Brila? Hast du von denen schon etwas Gutes oder Schlechtes gehört?

Nein ich interessiere mich nicht, habe von denen auf Youtube mal ein Interview gesehen was mir nicht sypmhatisch war.

Wie @cz3power schon sagte, der Detailer wird der Versiegelung nichts anhaben. Wenns eine Keramikversiegelung ist, lacht die sich eh über so ziemlich alles lösemittelfreie kaputt, was Du draufschmierst.

Der Hersteller selbst scheint nichts weiter im Programm zu haben. Keine Ahnung, was alle immer mit glattem Lack haben - streichelt ihr die Kisten ständig? Der BSD bietet für den Preis ne unglaublich gute Leistung und auch Standzeit.

Wenns noch so halbwegs haltbar sein und trotzdem glatt, ginge zB CarPro Elixir, Surf City Garage Hot Rod Protective Detailer, Finish Kare 425. Wenns glatt werden soll und beim trocknen schnell und absolut fleckenfrei ohne x mal nachwischen gehen soll, Jay Lenos Garage Evaporate.

Gibt bestimmt noch mehr, das ist aber das, was ich bis jetzt über längere Zeit verwendet und nicht gleich wieder in die Tonne geschmissen habe.

Wenn’s glatt und glänzend sein soll, dann ist PNS Beadmaker zu empfehlen. Ich benutze es im Moment und das das beste, das ich bis jetzt benutzt habe. Gefällt mir besser als Meguiars Hybrid Ceramic Wax.

Ja, genau. Danke für die Verbesserung. Dieses Zeug ist erstaunlich.

Wie sieht es mit der Standzeit aus?

Das kann ich nicht genau sagen, hängt auch von verschiedenen Faktoren ab. Mir ist es auch nicht so wichtig, ob es nur 4 Wochen oder 4 Monate aushält, solange das Auto eine Weile wie neu glänzt. Nach ein paar Wäschen trage ich das Zeug wieder etwas nach.

Ich sehe es unter dem Aspekt von Aufwand und Kosten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. "Quick Detailer" verwenden bei Keramikversiegelung - ja oder nein?