ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. "Pupsende" Sirocco's und GTI's usw...

"Pupsende" Sirocco's und GTI's usw...

Themenstarteram 9. Juni 2011 um 14:44

Moin,

Mein erster Beitrag :)

Bestimmt habt ihr das auch schon des öfteren gehört.

Ein Sirocco oder irgendwas anderes mit dem 2L TFSl Motor und DSG beschleunigt.

Und nach bzw. im Schlattvorgang (beim DSG ja relativ kurz) Pupst, Furzt oder wie man das geräusch auch immer nenen

mag, das Auto.

Hier mal ein gutes Beispiel was ich meine von dem neuen SLK:

ab 3:00 min...

http://www.youtube.com/watch?v=4Y39F-ozAfU

Übrigens: auch ein aufgeladener Motor ;)

Nun meine frage:

Ist das Sounddesign oder macht der Motor das einfach???

Und unabhängig ob Sounddesign oder nicht, wie kommt dieses Geräusch zustande?

Freu mich auf die Antworten!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Such einfach mal nach PopOff, BlowOff, Schubumluftventil usw.....beim SLK schreibe ich das eher dem Auspuff zu.

Themenstarteram 9. Juni 2011 um 15:39

Ok..also ich denke ein Blowoff Ventil dürfte das eigetlich nicht sein weil dabei der Überdruck eigentlich nicht in die Abgasanlage geleitet wird. (Verbessert mich bitte wenn ich mich irre!) Ebenso beim Schubumluftventil.

Beim Westegate schon eher, weil da der Überdruck in die Abgasanlage geleitet wird.

Aber dann müsste das selbe Geräusch auch bei einfacher Gaswegnahme entstehen oder nicht? Und ich meine das tut es nicht!

Inwiefern schiebst du das dem Auspuff beim SLK zu? Das ist genau das gelich Geräusch was auch bei den TFSI Motoren ist.

hmhmhm...

Wenn du beim schalten den Zündzeitpunkt änderst, wird der klang vom Motor anders. Das macht Mercedes/AMG um einen sportlich sound hinzubekommen beim schalten. Das ist nur für das Gehör, das hat nichts mit dem Schaltvorgang zu tun, das würde auch so gehen.

Themenstarteram 9. Juni 2011 um 17:14

Also zünden die dann beim hoch Schalten ggf. später?!...Ok..

aber warum höre ich genau dieses markante Geräuch bei Turbo-Motoren mit Doppelkupplungsgetriebe? Also bei den VW's und beim SLK.

Ich meine der TTs und RS machen auch sowat! Wobei ich mir beim RS nicht zu 100% sicher bin.

Also ihr meint das es gerade bei den sirocco's und gti's so gewollt ist und unabhängig ob Turbo mit oder Doppelku.....oder automatik??

Wie gesagt..nur bei aufgeladenen Motoren mit DKG gehört...noch nie wo anders...also das "pupsen" beim hochschalten.

Gebrabbel aus dem Auspuff im Schleppbetrieb wie bz. der SLS das so schön macht kenn ich natülich auch..

Das geht nur bei automatik fahrzeugen, weil da das Steuergerät entscheidet wann geschaltet wird und dann die Zündung verstellen kann. Wenn du einen Handschalter hast geht das nicht. ist halt nen Software Trick.

Also das hier meinst du dann wohl nicht. Das wäre die Variante mit Luft :-)

Themenstarteram 9. Juni 2011 um 17:50

Nein meinte ich nicht. ...das ist Blowoff...

Das ist mir durchaus bewusst...und wie wärs mit Zwischengas?

Hört sich an als würde die Schubabschaltung nicht greifen, bei zu magerem Leerlaufgemisch. Zumindest in dem Moment.

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 9:24

Zitat:

Original geschrieben von Georg266

Hört sich an als würde die Schubabschaltung nicht greifen, bei zu magerem Leerlaufgemisch. Zumindest in dem Moment.

hmhmhm...Versteh dich nicht ganz.

Unter Schubabschaltung verstehe ich das der Motor im Schubbetrieb nicht einsprizt.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke das bei einer Schaltzeit von wenigen Millisekunden es in dem sinne keine Schubanschaltung gibt?!

Hab auch schon mit einem Freund überlegt das es ggf. im Schaltvorgang einen Zündaussetzter gibt damit das Getriebe beim Schaltvorgang lastfrei ist, jedoch würde das die Aussage mit dem sehr späten Zündzeitpunkt in meinen Augen Widerlegen.

Aber warum erwähnst du ein zu mageres Leerlaufgemisch??

Ich stehe beim beschleunigen mit einem DKG die ganze Zeit voll aufm Pinsel....Drosselklappe ist offen. Dann spritzt der Motor auch noch ein ( im fall der aussetztenden Schubabschaltung)...sollte sich doch am Lambda nix verändern solang nicht weniger eingespritzt wird.

Oder wie wat??! :)

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Wenn du beim schalten den Zündzeitpunkt änderst, wird der klang vom Motor anders. Das macht Mercedes/AMG um einen sportlich sound hinzubekommen beim schalten. Das ist nur für das Gehör, das hat nichts mit dem Schaltvorgang zu tun, das würde auch so gehen.

Das ist richtig so, bei den DKG's wird das auch gemacht um einen "Rennsportklang" zu erzeugen, aber auch bei denen- und insbesondere bei klassischen Automaten wird die Zündwinkelrücknahme praktiziert um einen weicheren und schonenderen Gangwechsel zu vollziehen...

Zitat:

Original geschrieben von Metalphony

Unter Schubabschaltung verstehe ich das der Motor im Schubbetrieb nicht einsprizt.

Richtig, solange die Drehzahl über der Leerlaufdrehzahl liegt. Hier wird weiter eingespritzt, aber weniger.

Geändert wird die Menge um den Schub zurück zu nehmen.

Die Option "weniger" wird für den Sound gewählt.

Zitat:

Aber warum erwähnst du ein zu mageres Leerlaufgemisch??

Trifft hier nicht ganz zu, weil alle Betriebszuständer elektronisch geregelt sind.

Hab das aus der Erfahrung raus erwähnt, dass bei Vergasermotoren, ohne Schubabschlaltung, ein ähnlicher Sound dadurch erzeugt werden konnte, indem man das Leerlaufgemisch stark abmagert. Der Sound tritt dann im Schubbetrieb und beim Schalten auf. Der Klang ist dabei abhängig von der Drehzahl und der Resonanzfrequenzen der Schalldämpfer.

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 16:25

Also so wie sich das für mich anhört machen das die Hersteller mit Absicht damit die Autos sich "sportlicher" anhören.

Aber warum zuhölle sollte das ein Hersteller wie Pagani machen??Der V12 BiTurbo sollte sich doch eigentlich sportlich genug anhören!

man höre:

http://www.youtube.com/watch?v=Dd2sDtA-Y0U&feature=player_embedded

Es ist im grunde das selbe Geräusch wie das pupsen bei einem GTI...

und wieder ein Aufgeladener Motor...jedoch sequentielles Getriebe.

Wüsste keinen vernünftigen Grund warum man selbst bei so einem Fahrzeug Sounddesign betreiben sollte!

Ein Sequentielles Getriebe braucht zwingend eine Zündwinkelrücknahem beim schalten, weil andernfalls wirst du entweder fast keinen gang reinbekommen oooooder nicht sehr lange freude an deinem getriebe haben;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. "Pupsende" Sirocco's und GTI's usw...