• Online: 1.914

Triumph TR7

Restauration und Tipps

16.01.2015 00:46    |    rdennis    |    Kommentare (6)

Wem gefällt der "Keil"?

16 (50 %) Der Keil hat als Oldtimer Zukunft
16 (50 %) Ich mag diese TR Baureihe nicht
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

16.01.2015 07:28    |    Käfer1500

a bisserl mehr Information wäre schon nett ...


16.01.2015 11:41    |    rdennis

Die TR7 (4Zylinder) und TR8 (8 Zylinder) sind die Folgefahrzeuge der TR6. Die Firma Triumph gibt es seit 1981 nicht mehr. Die TR7 lässt sich sparsam fahren, so um 9Liter/100km (die TR8 natürlich nicht), es gibt noch viele Ersatzteile. Über Verkaufsforen Teile direkt aus UK. Die Pflege dieses Oldtimer's ist recht einfach, man muss aber eine zuverlässige Grundrestauration haben, oder man macht viele Restaurationen später selbst (Stau in Restauration). Ein erfahrener Schrauber ist von Nöten. Es stimmt nicht das dieser Engländer mehr rostet als andere Oldtimer. Alle 1979er rosten vom Mercedes bis zum Käfer. Die TR7 ist typisch englisch aufgebaut, Rahmen, Träger usw. absolut stabil, Elektrik na ja, Motor etwas sensibel, Karosserie Ok. Ich fahre mein TR7 Cabrio (US Fahrzeug mit Lederausstattung) mit H Kennzeichen und habe viel Freude bei Ausfahrten. Es gibt so um die 110 Straßenzulassungen in Deutschland :)


16.01.2015 19:47    |    Turboschlumpf27726

naja, der 'keil' polarisiert. ich hab das ding nie gemocht; auf dem sehr vorteilhaftem foto sieht er besser aus als im original.

 

wenn man das ding mit seinen komischen riesen-plastikbumpern und der unharmonischen linienführung neben einen triumph spitfire stellt, weiß man was ich meine.

 

 

 

abgesehen davon aber anscheinend ein schön erhaltenes exemplar; erhaltenswert ist er allemal, viel spass damit. ;)


16.01.2015 21:03    |    _RGTech

Da gibt es viele Details, die einfach nicht besonders schön aussehen. Der Knick in der Seitenlinie, die Scheinwerferform, die Lüftungsschlitze/deren Anordnung, der Schlitz der Motorhaubenkante (wie bei den 2. 6er-BMWs wegen dem Fußgängerschutz), die runden Elemente wo man eigentlich keine erwartet (Windschutzscheibenoberkante, Radläufe, hintere Rückleuchten/Abschlussblech)...

 

Der optisch nicht gerade unähnliche Fiat X1/9 sieht da viel konsequenter aus, auch der ähnlich alte Lotus Esprit (damals gab's wohl keine anderen Türöffner?!). Bedaure. Aber mit dieser gewissen Schrulligkeit waren die Inselfahrzeuge in den 70ern oft gesegnet, man erinnere sich an Austin Allegro/Princess, Rover P6, ...


16.01.2015 22:05    |    AAM-Besitzer

Von Weitem auf´m kleinen Bild dachte ich ja X1/9, aber der is von Nahem auch noch hübsch und kantig, aber er hier.. - da haben die Linien kein richtiges System irgendwie...

 

Aber von Weitem wie gesagt nich schlecht :D


16.01.2015 23:10    |    Trottel2011

Ich mag den TR7 nicht. Beim Design hat man es etwas vermurkst. In Gaydon steht der TR7 Coupé. DEUTLICH angenehmer... Habe mal das Heck hier angehängt. DER fehlte!


Bild

Deine Antwort auf "Meine Triumph TR7 Cabrio 2.0 Liter, 106PS Baujahr 1979"

Blogautor(en)

rdennis rdennis

Audi

Elektroniker, Hobby Oldtimerschrauber Mercedes W110 Heckflosse BJ 1965 und BMW R25/2 BJ 1952