• Online: 2.703

mubashirkhatri

mubashirkhatri

17.05.2021 10:46    |    mubashirkhatri    |    Kommentare (0)

Ackerschlepper sind eigenständige Mehrzweckfahrzeuge, die auf dem Hof ??eingesetzt werden. Es gilt als der wichtigste landwirtschaftliche Maschinenpark. Sie werden zusammen mit einer Vielzahl von landwirtschaftlichen Maschinen eingesetzt, um verschiedene landwirtschaftliche Aufgaben zu erfüllen. Diese Aufgaben umfassen Pflügen, Bodenbearbeitung und Schaufeln, Eggen, Pflanzen, Ziehen, Heben, Schieben, Transportieren und Versorgen.

 

Frühe Ackerschlepper wurden im 19. Jahrhundert hergestellt. Die ersten Ackerschlepper wurden von tragbaren Dampfmotoren 50 Jahre Hoflader und greifen auch Motorfahrzeuge. Die nächsten Traktoren waren ölverbrannt, gefolgt von Traktoren, die mit Benzin betrieben werden. Nach 1920 wurden Traktoren, die mit Benzin- und Zündmotoren angetrieben wurden, zu Modelltraktoren.

 

Die originalen Ackerschlepper enthielten ein Distanzlenkrad mit harter Vorderachse. Nach diesem Typ tauchte ein anderer Traktortyp auf, nämlich die Dreiradform, die ein einzelnes Vorderrad oder zwei Vorderräder aufweist. Die Dreiradtraktoren waren berühmt für ihr leuchtend rotes Dreiraddesign der Maschinen. Die Entwürfe waren der Trend seit 1930 bis 1970.

 

Vierradtraktoren waren einfacher und sicherer zu bedienen. Sie waren besser für die Bedürfnisse der mechanischen Landwirtschaft geeignet. Allradtraktoren haben zwei große Antriebsräder sowie zwei wendige Räder. Die beweglichen Helme befinden sich am Drehpunkt und die wendigen Räder befinden sich unter dem Motorabschnitt. Die Lenkräder und der Sitz befinden sich in der Mitte der 4 Räder, normalerweise in der geschlossenen Fahrkabine.

 

Gegenwärtige Traktoren können 8-Rad-Antriebskomponenten, Raupenbahnen oder Ketten haben, die artikuliert oder nicht artikuliert sind. Sie verfügen möglicherweise über Computer- oder elektrische Steuerungen und können eine Vielzahl verschiedener Funktionen ausführen. Mehrere neue Ackerschlepper verfügen über GPS-Geräte, eine automatische Lenkstruktur und andere mechanische Funktionen.

 

Verschiedene Arten von Traktoren wurden für unterschiedliche landwirtschaftliche Erfordernisse entwickelt. Dazu gehören Weizenland-, Hochkultur-, Reihenkultur- und Servicetraktoren. Ackerschlepper kommen in verschiedenen Größen vor, die von kleinen bis zu Biog-Typen reichen.

 

Die Traktoren für Hoch- und Reihenkulturen enthalten austauschbare Laufflächen, die eine sorgfältige Navigation durch die Erntereihen ermöglichen. Diese Traktoren können durch die Reihen von Tomaten, Weizen, Mais oder anderen Produkten fahren, ohne die Pflanzen zu zerstören. Hohe Erntesorten haben eine verbesserte Bodenfreiheit und eignen sich für landwirtschaftliche Arbeiten mit hohen Ernten.

 

Für Weizenland bestimmte Ackerschlepper werden für intensive Feldarbeiten auf weiten landwirtschaftlichen Flächen eingesetzt. Die Servicetraktoren sind in der Regel kleinere Allzweckfahrzeuge. Diese Traktoren können für nichtlandwirtschaftliche Tätigkeiten wie Gartenarbeit, Ausgrabung und Landschaftsgestaltung verwendet werden. Diese Arten von Servicetraktoren sind mit Grasreifen befestigt, die im Vergleich zu normalen Landwirtschaftsreifen weicher sind.

 

Landmaschinen und Werkzeuge sind normalerweise an das hintere Ende von Traktoren angeschlossen oder angeschlossen. Das Anhängerkupplungsschema kann eine Zweipunktkupplung oder eine Dreipunktkupplung sein. Das Dreipunktaufhängungsschema ist das typische Merkmal der meisten modernen Traktoren.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Antwort auf "Grundlegende Informationen zu Traktoren"

Blogautor(en)

mubashirkhatri mubashirkhatri