• Online: 2.719

Jürgan

Benzin im Blut tut gut;-)

22.10.2014 19:44    |    jürgan    |    Kommentare (10)

Hi Leute!

 

Als langjähriger Opel Fahrer will ich mich hier aus gegebenem Anlaß mal zu Wort melden.

 

Eigentlich bin ich mehr zu den klassischen Fahrzeugen aus Rüsselsheim hingezogen und habe da auch entsprechende Spielzeuge. :)

Seit 26 Jahren pflege ich meinen Kadett D, im Laufe der Zeit kam noch ein Senator A hinzu. Mein Liebling ist mein 69er Rekord C Coupe.

 

Im Alltag leistet ein 98er Corsa B mit Dreizylinder seit 9 Jahren treue Dienste, derzeitiger KM Stand 323.000.

 

Als ich vor ein paar Wochen hier beim Gewinnspiel Corsa E Test Drive mitgemacht habe dachte ich nicht im Traum daran das das was werden könnte.....aber es kam alles anders!

 

So schlug ich also am Sonntag den 19.10. mit einem guten Freund als Begleiter in Dudenhofen auf. Standesgemäß in einem nicht alltäglichen Fahrzeug, mein Freund hatte seinem Corsa B Caravan mal etwas Auslauf gegönnt:)

 

So da standen wir also auf dem großen Parkplatz vor dem Testgelände und so nach und nach trafen auch die anderen vier Gewinner sowie Svenja von Motor Talk ein.

 

Die Spannung stieg, pünktlich um 09:30 wurden wir vom Portal bereits mit Corsa E Modellen abgeholt.

Nach einer kleinen Stärkung kam erstmal die Theorie an die Reihe. Verhaltensregeln ebenso wie natürlich Infos zum neuen Corsa.

 

 

TheorieTheorie

 

Die beiden Jungs von Opel haben mit viel Leidenschaft, Kompetenz und einer offenen menschlichen Art sofort das Gefühl vermittelt das man dazu gehört. Ganz dickes Lob nochmal an dieser Stelle, ihr habt das echt großartig gemacht!

 

Nach der Theorie gings dann bei bestem Wetter nach draußen. Auf Tuchfühlung mit dem Neuen. Da ich ja wie anfangs geschrieben eher auf die Klassiker abfahre tue ich mir mit neuen Formen schwer. Manchmal brauche ich Monate oder sogar Jahre um neue Formen zu akzeptieren.

 

Da uns der Neue wirklich sehr detailliert erklärt wurde, man durfte alles anfassen usw., war dieser Effekt bei mir diesmal seltsamerweise fast nicht vorhanden. Bereits nach wenigen Minuten hatte ich das Design akzeptiert und sogar für gut befunden;)

 

Walk aroundWalk around

 

Anschließend gabs dann ein sehr leckeres Mittagessen, darauf folgte der praktische Teil dem natürlich alle Teilnehmer mit großer Spannung entgegenfieberten.

 

Die Qual der WahlDie Qual der Wahl

 

Als überzeugter Dreizylinderfahrer, der ja schon so einige Kilometer mit dem Teil im Corsa B abgespult hat, bin ich zielstrebig zu einem der limonengelben Hubraumriesen hinmarschiert.

Außer den Dreiendern standen da auch noch 1,4er Sauger und Turbo. Als Antrieb konnte man hier auch noch Easytronic sowie eine 6 Stufen Automatik testen.

 

Dann saß ich da in dem 1,0er und konnte erstmal in Ruhe alles checken. Haptisch hat sich hier einiges getan, alles fühlt sich wirklich wertig an und wirkt sehr gut verarbeitet. Im Vergleich zu meinem B hat man den Eindruck in einem Fahrzeug einer ganz anderen Klasse zu sitzen. Es kommt schon ein wenig Premium Feeling auf.

 

Das einzige was ich nicht so toll fand ist wenn man beim 3 Türer den Sitz nach vorne klappt um auf die Rücksitzbank zu kommen. Finde ich irgendwie schwergängig und ich hatte Probleme den Sitz dann wieder in die Ausgangsposition zurück zu bekommen.

Oder lags an mir und ich habe mich einfach zu blöd angestellt?

 

Dann gings ans Fahren. Endlich!!!

In Kolonne gings dann durch verschiedene Bereiche des Testgeländes. Bergauf, bergab, fiese Marterstrecken (auf denen mein B sicher in alle Einzelteile zerfallen wäre, ok ist auch ein Gewindefahrwerk drin).

Speziell auf den Marterstrecken wurde mir deutlich das hier ein Superfahrwerk verbaut wurde. Es wird so gut wie alles geschluckt und es hat im Innenraum nix geklappert.

 

Der Instruktor der die Kolonne anführte war auch nicht unbedingt im Rentnertempo unterwegs, es ging schon recht zügig voran und das war auch gut so und hat den Spaßfaktor nochmal erhöht ;)

 

Als nächstes stand dann ein Handlingparcour an. Mit Hütchen waren diverse Kurven abgesteckt, eine lange Gerade auf der man richtig Gas geben konnte.

Hier konnte man Beschleunigung, Elastizität, Bremsen und natürlich das Handling excellent testen.

Der 1,0er ist kein Vergleich zu dem wie ich ihn im B fahre. Richtig bissig und mit einem Superdrehmomentverlauf über einen weiten Bereich. Man kann selbst mit knapp über 1000 Umdrehungen dahin rollen in den oberen Gängen ohne das er murrt.

Zum Beschleunigen sollte man dann aber schon die Drehzahl etwas erhöhen;)

 

Auf dem Handlingparcours durften wir immer 3 Runden drehen, dann ging es ins nächste Auto so das man wirklich mal alle zur Verfügung stehenden Varianten testen konnte.

 

Die 1,4er Modelle fühlen sich zwar subjetkiv untenrum etwas kräftiger an, aber der bissige Charakter

der 1,0er hat mich wesentlich mehr angesprochen.

 

Handling ParcoursHandling Parcours

 

 

Nach diesem Part war so mancher Beifahrer etwas blass im Gesicht:p

 

Mein persönliches Resümee nach dem Handling Part: irre was aus dem Corsa geworden ist! Selbst ich als kritischer Mensch konnte keinerlei Schwachstellen ausmachen. Bremsen, Fahrwerk, Schaltung, Lenkung alles perfekt!

Lediglich mit Easy Tronic bin ich nicht so gut zurecht gekommen, ist aber sicherlich Übungssache und ich bin in dieser Richtung überhaupt nicht vorbelastet.

Fairerweise muß ich dazu sagen das ich zum ersten Mal in einem Fahrzeug mit ESP konfontiert wurde das hier relativ unauffällig eingegriffen hat wenns denn nötig war.

Meine Klassiker haben sowas natürlich nicht so das mir hier der Vergleich natürlich fehlt.

 

Dann gings Richtung Hochgeschwindigkeitsoval, auch hier wieder mit Fahrzeugwechsel. Der 1,0er hat auch hier wieder gezeigt das seine Mehrleistung nicht nur auf dem Papier steht, die 1,4er waren hier schon einen Ticken langsamer in der Endgeschwindigkeit.

 

Mann war das ein Gefühl mit hoher Geschwindigkeit in kurzen Fahrzeugabständen mit Vollgas in der äußersten/ obersten Spur des Ovals seine Runden zu ziehen....einfach nur geil:D

 

VollgasVollgas

 

Nach diesem Teil war der Tag dann leider auch schon zu Ende. Frei nach dem Motto "Funny how time flys when you having fun....."

 

Mit einer Nachbesprechung ging es dem Ende zu und wir wurden wieder ans Portal gebracht wo dann jeder seine Heimreise angetreten hat. Und ich bin mir sicher jeder der Teilnehmer hat hier bleibende Eindrücke mit nach Hause genommen.

 

Auch wenn es sich wie Lobhudelei anhört und ich sicher nicht von Opel dafür bezahlt werde:

 

Der E ist ein klasse Fahrzeug, super verarbeitet und aus meiner Sicht ohne Schwächen aber einem absolut überzeugendem Gesamtkonzept.

Was die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit angeht wird wohl erst in ein paar Jahren ans Licht kommen, aber gefühlt schauts da sehr gut aus;)

Auf die ganzen technischen Spielereien die hier mit an Bord sind bin ich gar nicht näher eingegangen. Irre was in einem "Kleinwagen", der eigentlich gar keiner mehr ist, so alles geht.

 

Glückwunsch an Opel für dieses Teil und viel Erfolg damit!

 

Ein dickes Danke das ich einer der Auserwählten sein durfte und für das Vertrauen das uns entgegen gebracht wurde!

 

Auch war es sehr schön mal andere MTler live und in Farbe kennen zu lernen, online ist halt doch anders als "Live"!

 

Dies war mein erster Blog und ich hoffe es hat sich niemand beim Lesen gelangweilt.

 

Bewußt habe ich einige Tage mit dem Schreiben gewartet damit die Euphorie nicht allzusehr durchschlägt. Unterm Strich ist das positive Resümee aber trotzdem geblieben:D

Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 14 fanden den Artikel lesenswert.

23.10.2014 17:04    |    flex-didi

"Das einzige was ich nicht so toll fand ist wenn man beim 3 Türer den Sitz nach vorne klappt um auf die Rücksitzbank zu kommen. Finde ich irgendwie schwergängig und ich hatte Probleme den Sitz dann wieder in die Ausgangsposition zurück zu bekommen.

Oder lags an mir und ich habe mich einfach zu blöd angestellt?"

 

Es wird darunter das selbe Sitzuntergestell/Mechanik wie zuvor sein !

Vorteil, weiterhin ein Drehrad für die Lehnen-Neigungsverstellung, wo sonst im Konzern der besch.. Kipphebel zum Einsatz kommt.


24.10.2014 00:25    |    Dopamin09

Ich wusste das meine kurze "Kreislaufschwäche" noch groß raus kommt ^^


24.10.2014 01:53    |    Schrumpfie

Schöner Artikel =) Und immer diese schwächelnden Beifahrer^^


24.10.2014 13:09    |    jürgan

;):p:D

 

und Danke fürs Lob!


24.10.2014 13:49    |    sir_d

Wer hat denn die Fotos geschossen?

 

Gibt es noch mehr Fotos vom blauen Fünftürer?


24.10.2014 14:03    |    jürgan

Die Fotos hat ein freundlicher Mitarbeiter von Opel geschossen.

Da ist der Blaue nochmal zu sehen:


Bilder

25.10.2014 11:29    |    sfr50

"Es wird darunter das selbe Sitzuntergestell/Mechanik wie zuvor sein !

Vorteil, weiterhin ein Drehrad für die Lehnen-Neigungsverstellung, wo sonst im Konzern der besch.. Kipphebel zum Einsatz kommt."

 

Was haben denn alle gegen den Kipphebel, wir sind jahrelang Mazda gefahren und die haben alle einen Kipphebel gehabt und ich fand es wesentlich einfacher am Hebel zuziehen und dann direkt mit dem Oberkörper die Neigung zu regulieren. Als erst noch nach dem komischen Rädchen zu fingern, dann irgendwie im engen Bereich zwischen B-Säule und Sitz da noch dran rumzudrehen, so ist es jedenfalls bei unserem jetzigen Citroen und beim Vectra C.

 

Aber zum Corsa: Ich finde ihn relativ gut gelungen. Motoren und Fahrwerk scheinen ja richtig gut zu sein. Aber leider ist mir das Design (seite+hinten) nichts, da gefallen mir Punto und Ibiza besser.

 

PS.: Sehr gut geschriebener Bericht *thumbs up*


25.10.2014 23:36    |    flex-didi

Ich empfinde es feiner/stufenlos(er) zu regulieren mit großem drehrad.

 

Bzw. es nervig mit der Entlastung beim Kipphebel-Prinzip und mitunter trägen/schwachen Feder, dass die Lehne mir überhaupt noch entgegen kommt. Umgekehrt aber nach hinten "wegbricht", wieder nachkorrigiert werden muß.

 

Zugegeben, die Anordnung ist unahb. beider Prinzipien arg oft in allzu enger Umgebung


27.10.2014 10:52    |    TheRealBlizzard

Gibt es Bilder vom in Deutschland extrem seltenen Corsa caravan?


27.10.2014 12:03    |    flex-didi

einfaches googlen (!)....

 

https://www.google.de/search?...


Deine Antwort auf "Corsa E Test Drive in Dudenhofen"

Blogautor(en)

jürgan jürgan

Opel

Rekord C Coupe original, Senator A2 mit Vollausstattung außer Leder original, Kadett D Custom;-)