• Online: 1.927

Der Goldene Oktober

zum Zehnjährigen der Bulli-Alpentour

09.11.2015 09:42    |    vwgolf2gti16v    |    Kommentare (0)

Aufstieg zum Pas du Lin/LeinAufstieg zum Pas du Lin/LeinDie Seealpen-Tour war ich 2008 schon mitgefahren, Grund genug, um sie im Jubiläumsjahr zu wiederholen. Mein Einstieg fand am Sonntagabend statt – Anfahrtsbeschreibung : „Nach 700 Metern bei einer Kreuzung mit zwei Schotterwegen in einer Rechtskurve dem linken Schotterweg leicht bergab folgen zum Nachtplatz“ – ein echter Torsten.

(Mein) Tag 2 bescherte uns bereits ersten Schotter und die erste Murmeltierbegegnung meines Lebens (die anderen hatten am Vortag Murmeltiere nicht nur gesehen sondern sogar gefüttert – aber da war ich ja woanders). Das kleine, possierliche Tierchen verbarg sich in einer Spalte, später auf der Tour hatte ich mehr Glück.

Die Außenkurve über den Pas du Lin/Lein führte uns auch über den wunderhübschen Col de Tronc – Vermerk: Nachtplatz für eine kommende Tour. Die zweite Außenkurve über Champex wollten wir auch mitnehmen, leider war die Straße hinter dem Ort gesperrt. Für eine Brotzeit an dem malerischen See hat‘s aber gereicht. Danach ging es –natürlich auf der alten Trasse- über den Großen St. Bernhard. Über Aosta, den Kleinen St. Bernhard und den Cormet de Roseland geht es dann wildromantisch zum altbekannten Nachtplatz am Lac de Roselend. Ein bereits dort parkendes „Wohnklo“ (Zitatende) warn-blinkt uns die halbe Nacht an, wir lassen uns nicht stören. Am nächsten Morgen soll ein verstörtes Gesicht dort tatsächlich aus dem Fenster geblickt haben.

 

Ausführlicher und mit mehr Bildern hier: Klick

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Deine Antwort auf "10 Jahre Goldener Oktober – Tag 1: über beide St. Bernhard Pässe"

Blogautor(en)

vwgolf2gti16v vwgolf2gti16v

der mit dem Golf fährt

VW